Zwangskontrolle des Rauchmelders in Eigentumswohnung im MFH

Moderator: FDR-Team

Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1132
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Zwangskontrolle des Rauchmelders in Eigentumswohnung im

Beitrag von Verpflichteter » 03.01.19, 17:22

ktown hat geschrieben:Wieso? Die neue BauONRW ist doch schon online?
Irgendwie muss ich heute Tomaten auf den Augen haben.
https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_tex ... melder#det

Finde nichts zu den Rauchwarnmeldern.

MfG
uwe

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6107
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Zwangskontrolle des Rauchmelders in Eigentumswohnung im

Beitrag von hambre » 03.01.19, 17:30

Finde nichts zu den Rauchwarnmeldern.
Dann werfe bitte einen Blick in § 47 Abs. 3 BauO NRW

Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1132
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Zwangskontrolle des Rauchmelders in Eigentumswohnung im

Beitrag von Verpflichteter » 03.01.19, 19:44

Hallo,
danke,
da habe ich drüber hinweg gelesen :(

MfG
uwe

Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1132
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Zwangskontrolle des Rauchmelders in Eigentumswohnung im

Beitrag von Verpflichteter » 05.01.19, 10:45

Hallo,

in welcher Richtung es geht,hat der BGH ja bereits hier
BGH, Urteil vom 08.02.2013, V ZR 238/11

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-b ... os=0&anz=1

vorgegeben.

MfG
uwe

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 20776
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Zwangskontrolle des Rauchmelders in Eigentumswohnung im

Beitrag von ktown » 05.01.19, 13:55

Deswegen werden ja jetzt vielfach die Bauordnungen der Länder korrigiert. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1132
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Zwangskontrolle des Rauchmelders in Eigentumswohnung im

Beitrag von Verpflichteter » 06.01.19, 11:10

Hallo,

wenn man sich in den Urteilen rückwärts liest findet man

Landgericht Hamburg: Urteil vom 05.10.2011 – 318 S 245/10
Denn bei dem Einbau von Rauchwarnmeldern handelt es sich um eine gemeinschaftsbezogene Pflicht. Der Adressat der öffentlich-rechtlichen Verpflichtung zum Einbau von Rauchwarnmeldern wird in § 45 Abs. 6 HBauO nicht ausdrücklich genannt ("In Wohnungen müssen ..."). Normadressat der Landesbauordnungen sind jedoch in der Regel der Bauherr bzw. der Gebäudeeigentümer. Eigentümer des Gebäudes sind die Wohnungseigentümer und nicht die Wohnungseigentümergemeinschaft (vgl. § 10 Abs. 1 WEG), so dass sich die öffentlich-rechtliche Vorschrift nicht an den Verband, sondern die Wohnungseigentümer richtet (Schmidt/Breiholdt/Riecke, ZMR 2008, 341, 342; Schneider, ZWE 2011, 21, 23). Damit wird jedoch nicht jeder Wohnungseigentümer für sich angesprochen. Vielmehr haben die Wohnungseigentümer in ihrer Gesamtheit für die Ausstattung des Gebäudes mit Rauchwarnmeldern zu sorgen. Daher handelt es sich um eine gemeinschaftsbezogene Pflicht. Die zuständige Behörde würde sich mit einer Ordnungsverfügung auf Durchsetzung des Einbaus von Rauchwarnmeldern an den Verband und nicht an jeden einzelnen Sondereigentümer wenden (so auch Schmidt/Breiholdt/Riecke, ZMR 2008, 341, 342), ebenso wie dies bei einer Anordnung auf Herstellung ordnungsgemäßer baulicher Zustände bei Mängeln am Gebäude im Bereich des Sondereigentums eines Miteigentümers der Fall ist.
Verstehe ich jedoch nicht.
Unsere Feuerlöscher und Wandhydraten sind Bestandteil des Gebäudes, also Gemeinschaftseigentum.
Der Inhalt der Wohnungen sind jedoch SE.

Jetzt steht eines Tages ein Oberbrandrauchwarnmeldemeisterpolizist vor der Tür und begehrt meine RM zu sehen, stellt fest nicht ok und stellt einen Strafzettel über 100€ aus den dann die Gemeinschaft zahlen muss?

Oder muss den der Verwalter bezahlen weil nicht nicht kontrolliert hat :shock:

MfG
uwe

Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1132
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Zwangskontrolle des Rauchmelders in Eigentumswohnung im

Beitrag von Verpflichteter » 06.01.19, 16:07

Hallo,
http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-b ... os=0&anz=1
Zwar könne die Frage der Beschlusskompetenz nicht über die sachenrechtliche Zuordnung gelöst werden, da Rauchwarnmelder als bloßes
Zubehör im Sinne des § 97 BGB nicht sondereigentumsfähig im Sinne des § 5 Abs. 1 WEG seien und daher auch § 5 Abs. 2 WEG nicht eingreife.
Finde ich auch interessant.
Die Handfunksender unserer kraftbetätigten Tore der Großgarage würde ich als GE einstufen und als Zubehör.
Der Handfunksender zur Markise im SE würde ich auch als Zubehör einstufen, jedoch als SE.

MfG
uwe

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 20776
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Zwangskontrolle des Rauchmelders in Eigentumswohnung im

Beitrag von ktown » 06.01.19, 16:18

Auch wenn wir vom Thema abdriften, aber wurde die Markise durch die WEG montiert?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1132
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Zwangskontrolle des Rauchmelders in Eigentumswohnung im

Beitrag von Verpflichteter » 06.01.19, 18:50

ktown hat geschrieben:Auch wenn wir vom Thema abdriften, aber wurde die Markise durch die WEG montiert?
Nein, sonst wäre ja kein Unterschied zum Tor.
War nur das erstbeste Beispiel welches mir einfiel.


Ich finde nur RM als "Zubehör" zu klassifizieren interessant.

MfG
uwe

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 20776
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Zwangskontrolle des Rauchmelders in Eigentumswohnung im

Beitrag von ktown » 06.01.19, 19:11

Sorry aber ich versteh ihren Vergleich nicht und auch nicht, was das ganze mit den Rauchmeldern zutun hat.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1132
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Zwangskontrolle des Rauchmelders in Eigentumswohnung im

Beitrag von Verpflichteter » 07.01.19, 00:26

ktown hat geschrieben:Sorry aber ich versteh ihren Vergleich nicht und auch nicht, was das ganze mit den Rauchmeldern zutun hat.
Das Gericht sagt RM sind als Zubehör nicht Sondereigentumsfähig.

Daher stellte sich mir die Frage warum RM Zubehör sein sollen, bzw was Zubehör überhaupt ist.

MfG
uwe

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5681
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Zwangskontrolle des Rauchmelders in Eigentumswohnung im

Beitrag von Zafilutsche » 07.01.19, 08:39


Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1132
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Zwangskontrolle des Rauchmelders in Eigentumswohnung im

Beitrag von Verpflichteter » 07.01.19, 09:24

Zafilutsche hat geschrieben:Zubehör ist definiert unter §97 BGB
Danke,

da hatte ich u.a.auch nachgelesen.

Es stellt sich doch die Frage, welcher Argumentation sich Rechtssprechung in solch einem Fragenkomplex bedient.

Es stellt sich heraus, in einer WEG habe 19 von 20 Sondereigentümer ihr SE mit RM ausgerüstet. Einer jedoch nicht.
Kann nun die WEG beschließen dieses SE mit RM auszurüsten zu Lasten des SE

Oder, es stellt sich heraus, die Kontrolle der RM erfolgt nur teilweise.
Kann die WEG einen kollektive Kontrolle beschließen.

Oder, ein einzelne Eigentümer hat die Sorge die Kontrolle der RM erfolgt nicht korrekt.
Er stellt den Tagesordnungspunkt : "Kontrolle durch die WEG", dieser wird mehrheitlich abgelehnt, kann er nun auf Zustimmung klagen und wird damit beim BGH durchkommen.


MfG
uwe

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 20776
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Zwangskontrolle des Rauchmelders in Eigentumswohnung im

Beitrag von ktown » 07.01.19, 09:39

Verpflichteter hat geschrieben:Kann nun die WEG beschließen dieses SE mit RM auszurüsten zu Lasten des SE
Siehe aktuelles Urteil des BGH. Damit ist die Frage beantwortet.
Verpflichteter hat geschrieben:Kann die WEG einen kollektive Kontrolle beschließen.
Siehe aktuelles Urteil des BGH. Damit ist die Frage beantwortet.
Verpflichteter hat geschrieben:Er stellt den Tagesordnungspunkt : "Kontrolle durch die WEG", dieser wird mehrheitlich abgelehnt, kann er nun auf Zustimmung klagen und wird damit beim BGH durchkommen.
Wieso sollte er das können?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1132
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Zwangskontrolle des Rauchmelders in Eigentumswohnung im

Beitrag von Verpflichteter » 07.01.19, 10:08

ktown hat geschrieben:Wieso sollte er das können?
Weil es ordnungsgemäßer Verwaltung entspricht.

MfG
uwe

Antworten