Eigentümergemeinschaft - Probleme bei der Abrechnung

Moderator: FDR-Team

Antworten
mya15980
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 17.02.05, 14:29

Eigentümergemeinschaft - Probleme bei der Abrechnung

Beitrag von mya15980 » 29.11.18, 19:27

Gibt es eine Verjährungsfrist bezüglich Forderungen die Mitglieder einer Eigentümergemeinschaft untereinander haben?

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2059
Registriert: 06.06.10, 19:51

Re: Eigentümergemeinschaft - Probleme bei der Abrechnung

Beitrag von fodeure » 29.11.18, 19:50

Ja,3 Jahre. Aber die Forderungen der Eigentümer untereinander haben nichts mit der WEG zu tun und somit auch nichts mit der Abrechnung.

mya15980
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 17.02.05, 14:29

Re: Eigentümergemeinschaft - Probleme bei der Abrechnung

Beitrag von mya15980 » 29.11.18, 20:23

fodeure hat geschrieben:Ja,3 Jahre. Aber die Forderungen der Eigentümer untereinander haben nichts mit der WEG zu tun und somit auch nichts mit der Abrechnung.
Ja ich habe die Überschrift falsch gewählt, da ich erst ausholen wollte in der Geschichte. Es geht in Prinzip aber um Wohngeldzahlungen, die die Eigentümer leisten müssen. Hier gelten aber die 3 Jahre, korrekt?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14561
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Eigentümergemeinschaft - Probleme bei der Abrechnung

Beitrag von SusanneBerlin » 30.11.18, 07:47

Der Eigentümer hat 3 Jahre lang kein Wohngeld gezahlt? Dann wäre m E. auch die Entziehung des Wohneigentums möglich (§18 WEG)

Ansonsten, wenn der Eigentümer irgendwann Zahlungen ausgelassen hat und dann wieder gezahlt hat, werden die Zahlungen immer mMn. auf die älteste Schuld angerechnet. D.h. offen sind immer die letzten Forderungen, somit verjähren die ausgelassenen Zahlungen nicht.
Grüße, Susanne

RM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5343
Registriert: 31.12.04, 10:20
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Eigentümergemeinschaft - Probleme bei der Abrechnung

Beitrag von RM » 01.12.18, 18:21

SusanneBerlin hat geschrieben:... werden die Zahlungen immer mMn. auf die älteste Schuld angerechnet.
Das ist so nicht richtig. Vorrangig ist eine Tilgungsbestimmung des Schuldners (§366 Abs. 1 BGB). Nur für den Fall, dass der Schuldner keine Bestimmung trifft, erfolgt die Verrechnung zunächst auf Zinsen und Koste (§ 367 Abs. 1 BGB) und dann in der im § 366 Abs. 2 BGB festgelegten Reihenfolge.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14561
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Eigentümergemeinschaft - Probleme bei der Abrechnung

Beitrag von SusanneBerlin » 01.12.18, 19:47

Es geht in Prinzip aber um Wohngeldzahlungen, die die Eigentümer leisten müssen. Hier gelten aber die 3 Jahre, korrekt?
Wurde denn nicht jährlich über die Nebenkosten abgerechnet und dabei die fehlenden Vorauszahlungen mit eingerechnet?
Grüße, Susanne

Antworten