Nasse Hunde nur durch die Tiefgarage?

Moderator: FDR-Team

Nessa
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 11.12.07, 12:15

Nasse Hunde nur durch die Tiefgarage?

Beitrag von Nessa »

In einem MFH regt sich Besitzer eines Wohnungs darüber auf, dass es im EG im Eingangsbereich manchmal nach Nassen Hund riecht. Dieser Nachbarn möchte in den Hausregeln durchsetzen, dass alle Hundebesitzer im Haus bei Regen oder Schnee durch die Tiefgarage laufen müssen, dort ihre Hunde Abtrocknen und am liebsten sauber machen (gibt keine Möglichkeit ein Hund in der TG abzuduschen) und dann erst zu ihrem Wohnung gehen dürfen.

Hundehaltung ist in der WEG erlaubt.

Können eine Mehrheit der Eigentümer die Eigentümer mit Hunden tatsächlich vorschreiben wie und wo sie gehen dürfen mit ihren Hunden in der Gemeinschaftseigentum? Kein Eigentümer oder Hund hält sich im EG Flur auf, man muss aber durch das Flur um zur Wohnung/ Aufzug zu kommen von der Eingangstür.
Grüße,
Nessa

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2081
Registriert: 07.08.14, 19:05

Re: Nasse Hunde nur durch die Tiefgarage?

Beitrag von FelixSt »

Wer definiert denn, wie lange ein Hund noch feucht und nicht nass ist? Und wie prüft man das? Entnahme von Haarproben und Wassergehaltsbestimmung im Labor oder per Schnelltest (Calciumcarbidmethode)? Und wo findet man Tabellen mit Korrekturwerten für unterschiedliche Rassen und Felltypen sowie für Entnahmestelle, Umgebungsbedingungen und Methode? Wie sieht es mit Standardabweichung, Wiederholbarkeit und Vertrauensbereich aus? Welche Mindestqualifikation muss der Prüfer vorweisen können und wie häufig ist er zu schulen?

:lachen:
Ich empfehle jedem, selbst zu denken und es sich nicht von unseren Forengutmenschen wie z.B. lottchen abnehmen zu lassen.

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7652
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Nasse Hunde nur durch die Tiefgarage?

Beitrag von winterspaziergang »

Nessa hat geschrieben:
29.07.19, 21:04
Können eine Mehrheit der Eigentümer die Eigentümer mit Hunden tatsächlich vorschreiben wie und wo sie gehen dürfen mit ihren Hunden in der Gemeinschaftseigentum? Kein Eigentümer oder Hund hält sich im EG Flur auf, man muss aber durch das Flur um zur Wohnung/ Aufzug zu kommen von der Eingangstür.
Abseits des rechtlichen: Ein nasser Hund kann durchaus übel riechen und das verfliegt auch nicht so schnell, wenn einer oder gar mehrere Hunde im Gebäude waren.
Ist es für den Hundehalter/Mieter denn zumutbar durch die Tiefgarage zu laufen (und das Tier z.B. mit einem Handtuch etwas abzutrocknen, was den Geruch mindert)? Denkbar im Sinne der guten Nachbarschaft und gegenseitigen Rücksichtnahme?

Nessa
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 11.12.07, 12:15

Re: Nasse Hunde nur durch die Tiefgarage?

Beitrag von Nessa »

Ist es unzumutbar?
Tja es ist ein Umweg. Vor allem die Hundebesitzer die im EG wohnen müssen ziemlich viel Aufwand betreiben statt 3 Meter gerade aus zu laufen.

Dazu kommt, dass andere Wohnungsbesitzer sich über Hundehaare in der TG aufregen.
Grüße,
Nessa

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20879
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Nasse Hunde nur durch die Tiefgarage?

Beitrag von Tastenspitz »

NmE. gibt es keine Möglichkeit, den Eingang für Mieter/Eigentümer zu sperren, nur weil die einen nassen Hund haben und den in die Wohnung bringen.
Btw. Wenn das Tier derart stinkt und haart, dass schon Tiefgaragen deswegen gereinigt werden müssen :wink: ist es oft auch ein Zeichen einer Erkrankung.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

webmaster76
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2553
Registriert: 18.01.05, 10:53

Re: Nasse Hunde nur durch die Tiefgarage?

Beitrag von webmaster76 »

Gewisse Regeln zur Tierhaltung können die Eigentümer mehrheitlich beschließen, siehe

https://www.haufe.de/recht/deutsches-an ... 36671.html

Ein nach Hund riechendes Treppenhaus kann man aus meiner Sicht schon als übermäßige Beeinträchtigung ansehen. Nicht jeder hat den Draht zu Hunden...

In der Praxis stellen sich dann jedoch zwei wesentliche Fragen:
1. hält ein entsprechender Beschluss bei Anfechtung vor einem Gericht stand?
2. wenn ja, siehe Post von FelixSt, ab wann ist der Hund trocken und ab wann riecht er nicht mehr?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Nasse Hunde nur durch die Tiefgarage?

Beitrag von SusanneBerlin »

In einem MFH regt sich Besitzer eines Wohnungs darüber auf, dass es im EG im Eingangsbereich manchmal nach Nassen Hund riecht.
Eine Dose "Tannenduft"-Spray in der Tasche des Hundebesitzers und beim Passieren des Hundes alle 3m einen Sprühstoss aus der Dose abgeben könnte kostengünstig Abhilfe schaffen.
Grüße, Susanne

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18318
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Nasse Hunde nur durch die Tiefgarage?

Beitrag von FM »

Nessa hat geschrieben:
29.07.19, 21:04
Kein Eigentümer oder Hund hält sich im EG Flur auf, man muss aber durch das Flur um zur Wohnung/ Aufzug zu kommen von der Eingangstür.
Im Aufzug dürfte das Problem dann viel extremer sein: längerer Aufenthalt, sehr kleiner Raum ohne Belüftung und fast immer geschlossen.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23512
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Nasse Hunde nur durch die Tiefgarage?

Beitrag von ktown »

Es mag sein, dass sowas in der WEG geregelt werden kann. Spätestens wenn der erste Mieter einzieht würde sowas sicherlich durch das Mietrecht in sich zusammen fallen.
Gerade im Hinblick, dass man, in einem Treppenhaus lüften kann bzw. können muss.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Nessa
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 11.12.07, 12:15

Re: Nasse Hunde nur durch die Tiefgarage?

Beitrag von Nessa »

Lüften ist kein Problem.

Noch gibt es kein Beschluss, die Hundebesitzer hoffen, dass sie als Eigentümer nicht dazu verdonnert werden können ein Umweg zu machen um in die eigene Wohnung zu kommen.
Falls es beschlossen wird, wird es vor Gericht angefochtenen werden.
Grüße,
Nessa

Stefanie145
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3742
Registriert: 18.02.05, 17:01

Re: Nasse Hunde nur durch die Tiefgarage?

Beitrag von Stefanie145 »

Sicher, dass es am Geruch liegt? Könnte es nicht viel mehr am Dreck liegen, die die Hunde im nassen Fell ins Treppenhaus tragen?

Wir haben selber einen größeren Hund und dieser wird (bei Regen bzw. Nässe) erst vom Windfang ins Haus gelassen, nachdem er mit einem Handtuch einigermaßen abgetrocknet und auch die Pfoten abgewischt wurden. Einfach weil der Hund durch die Nässe auch jede Menge Dreck im Fell hat. Bei nassen Wetter kann der Windfang dann nahezu täglich gewischt werden.

Bei einem Mehrfamilienhaus mit mehreren Hunden kann ich mir vorstellen, dass dann der Hausflur relativ dreckig ist, da könnte ich dann schon verstehen, dass sich Bewohner davon gestört fühlen und möchten, dass die Hunde vor dem Passieren des Treppenhauses abgetrocknet / gesäubert werden. Wir Menschen können uns die Schuhe abputzen (oder ggf. aus den Schuhen schlüpfen und auf Socken in die Wohnung gehen), Hunde können dies nun mal nicht.

Vielleicht lässt sich ja auch ein Kompromiss finden, indem man die Hunde direkt im Eingangsbereich abtrocknet und / oder die Hundebesitzer den Hausflur häufiger zusätzlich durchwischen.

Nessa
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 11.12.07, 12:15

Re: Nasse Hunde nur durch die Tiefgarage?

Beitrag von Nessa »

Kleine Hunde trafen Recht wenig Schmutz ins Haus. Und wenn man sich länger im Flur aufhält..mehr Geruch. Handtücher darf man dort auch nicht liegen lassen.
Vor allem die die in der EG Wohnung wohnen die etwa 5 Meter max hinterlegen um in die Wohnung zu kommen versteht das ganze Tamtam nicht.
Grüße,
Nessa

webmaster76
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2553
Registriert: 18.01.05, 10:53

Re: Nasse Hunde nur durch die Tiefgarage?

Beitrag von webmaster76 »

In unserer letzten Wohnung (Haus mit 15 Einheiten) gab es auch Hunde und bei Regen/Schnee war es teilweise ekelhaft im Hausflur und im Aufzug. Die Hunde haben sich erst im Hausflur fleißig ausgeschüttelt, haben sich an Wänden und Türen des Eingangsbereichs und des Aufzugs gerieben usw. Und das alles nach dem Gassi gehen durch den Park bzw. durch die Pampa.

Als Hundeliebhaber mag man das lockerer sehen, es gibt aber auch Nachbarn, die mit Sicherheit nicht so sehr darauf stehen. Das einfach mal so als Denkanstoß um in der fiktiven ETG vielleicht doch eine für alle Parteien akzeptable Lösung zu finden und nicht direkt mit dem Holzhammer Gericht aufzuschlagen. Wenn man z.B. im Eingangsbereich keine Handtücher herumliegen lassen kann/darf (warum auch?) kann man diese auch in einem Rucksack/in einer Tasche mitnehmen und den Hund vor Betreten des Hausflurs trocknen.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23512
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Nasse Hunde nur durch die Tiefgarage?

Beitrag von ktown »

Na wenn ausreichend Platz vorhanden ist, dann kann man ja das hier installieren. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Nessa
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 11.12.07, 12:15

Re: Nasse Hunde nur durch die Tiefgarage?

Beitrag von Nessa »

Die Nachbarn die sich über das angebliche Geruch beschweren, haben andere Nachbarn sehr unfreundlich darauf hingewiesen, dass er Jasmin-Baum was für kurze Zeit im Flur stand auch ganz schrecklich gestunken hat.

Interessanterweise ist das Parfum von Lieblingsnachbarin was man noch Stunden nach dem sie die Wohnung verlassen hat, im Flur und Aufzug riecht, überhaupt kein Thema.

In einem 11 Parteien Haus wo es eine Hundetagesstätte und viel mehr Hunde im Haus gab, hat sich niemand aufgeregt über irgendwelche Gerüche. Auch nicht die Mehrheit der Bewohner die keine Hunde hatten.
Grüße,
Nessa

Antworten