Entfernung aller Spielgeräte vom Spielplatz

Moderator: FDR-Team

Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1278
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Entfernung aller Spielgeräte vom Spielplatz

Beitrag von Verpflichteter »

Hallo,
ktown hat geschrieben:
09.10.19, 08:24
Wenn man es aber richtig angeht, könnte der WEG aber auch ein Schreiben ins Haus flattern.
Was ich anzweifle.

Die WEG könnte argumentieren, die Unterhaltsarbeiten wurden eingestellt.

Also keine täglichen Kontrollen.
Auch keinen jährlichen durch einen Sachversträndigen.
Es wird auch nichts mehr diesbezüglich protokolliert.

Keine Wartung mehr, darum Spielgeräte entfernt.

MfG
uwe

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22165
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Entfernung aller Spielgeräte vom Spielplatz

Beitrag von ktown »

Das ändert aber nichts an der bauordnungsrechtliche Gesetzeslage.
Für das weitere Vorgehen der Bauordnungsbehörde siehe die Ausführungen von FM.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1278
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Entfernung aller Spielgeräte vom Spielplatz

Beitrag von Verpflichteter »

ktown hat geschrieben:
09.10.19, 12:21
Das ändert aber nichts an der bauordnungsrechtliche Gesetzeslage.
Für das weitere Vorgehen der Bauordnungsbehörde siehe die Ausführungen von FM.
Bin nicht überzeugt.

BauO NRW
§ 8
Nicht überbaute Flächen der bebauten Grundstücke, Kinderspielplätze

(1) ..

(2) Bei der Errichtung von Gebäuden mit mehr als drei Wohnungen ist auf dem Baugrundstück oder in unmittelbarer Nähe auf einem anderen geeigneten Grundstück, dessen dauerhafte Nutzung für diesen Zweck öffentlich-rechtlich gesichert sein muss, ein ausreichend großer Spielplatz für Kleinkinder anzulegen. Dies gilt nicht, wenn in unmittelbarer Nähe eine Gemeinschaftsanlage oder ein sonstiger für die Kinder nutzbarer Spielplatz geschaffen wird oder vorhanden oder ein solcher Spielplatz wegen der Art und der Lage der Wohnung nicht erforderlich ist. Bei bestehenden Gebäuden nach Satz 1 kann die Herstellung von Spielplätzen für Kleinkinder verlangt werden, wenn dies die Gesundheit und der Schutz der Kinder erfordern. Der Spielplatz muss barrierefrei erreichbar sein.


(3) .
Also ein ausreichend großer Spielplatz für kleine Kinder.

Da sag ich mal, für Null Kleinkind reichen 1mm².

Oder Art und Lage der Wohnung machen einen Spielplatz obsolet.
Kann mir nicht vorstellen, dass für eine Seniorenresidenz ein Kinderspielplatz gefordert wird.

Als Kompromis ggf.
http://www.brigitte-fielicke.de/2014/03/02/467/


Sicher kann man auch auf die unmittelbare Nähe zu einem anderen Spielplatz verweisen.
Wenn der dann noch als Abenteuerspielplatz angelegt ist, kann Papi endlich seinen SUV zweckentsprechend ausführen. :ironie:


MfG
uwe

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19755
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Entfernung aller Spielgeräte vom Spielplatz

Beitrag von Tastenspitz »

Verpflichteter hat geschrieben:
09.10.19, 13:45
Da sag ich mal, für Null Kleinkind reichen 1mm².
Sie haben die Grundsätze der hier gegebenen Vorgaben offensichtlich nicht verstanden.
Versuchen sie mal die Zusammenhänge zwische der Anzahl der Kinder und der Notwendigkeit (bzw. Größe) des Spielplatzes in der BAuO zu markieren.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7244
Registriert: 19.05.06, 10:10

Re: Entfernung aller Spielgeräte vom Spielplatz

Beitrag von karli »

Tastenspitz hat geschrieben:
09.10.19, 14:10
Versuchen sie mal die Zusammenhänge zwische der Anzahl der Kinder und der Notwendigkeit (bzw. Größe) des Spielplatzes in der BAuO zu markieren.
Hab ich probiert.
Dummerweise sieht man den Textmarker nur auf meinem Bildschirm! :?
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1278
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Entfernung aller Spielgeräte vom Spielplatz

Beitrag von Verpflichteter »

Hallo,
Tastenspitz hat geschrieben:
09.10.19, 14:10
Versuchen sie mal die Zusammenhänge zwische der Anzahl der Kinder und der Notwendigkeit (bzw. Größe) des Spielplatzes in der BAuO zu markieren.
Ok ich versuche es einmal.

BauO NRW § 8 Abs 2

.
....mehr als drei Wohnungen ist auf dem Baugrundstück .....ein ausreichend großer Spielplatz für Kleinkinder anzulegen..
..

Besser kann ich es nicht.

MfG
uwe

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22165
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Entfernung aller Spielgeräte vom Spielplatz

Beitrag von ktown »

Nun, dann zählen sie mal. Sollten sie auf mehr als 3 Wohnungen kommen, dann ist die Bedingung für den zweiten Teil zu erfüllen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1278
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Entfernung aller Spielgeräte vom Spielplatz

Beitrag von Verpflichteter »

Eins, zwei, drei, vier :shock:

ich sehe keinen zweiten Teil.

Hilfe, erblinde ich?

MfG
uwe

Solderdot
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 12.01.07, 20:23

Re: Entfernung aller Spielgeräte vom Spielplatz

Beitrag von Solderdot »

Ihr habt schon beide Recht. Die Bauordnung NRW schreibt die Errichtung eines Spielplatzes vor, die Satzung der Stadt Oberhausen gestattet es, diesen - ich sag mal - ruhen zu lassen, solange kein kleines Kind dort wohnt.
Danke für den Link zum Oma- Spielplatz - der ist herrlich!

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22165
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Entfernung aller Spielgeräte vom Spielplatz

Beitrag von ktown »

Verpflichteter hat geschrieben:
09.10.19, 17:01
....mehr als drei Wohnungen ist auf dem Baugrundstück .....ein ausreichend großer Spielplatz für Kleinkinder anzulegen..
..

Besser kann ich es nicht.

MfG
uwe
Ich hab es für sie mal mit Textmarker kenntlich gemacht. Ich geh mal davon aus, dass auch sie im Stande sind den zweiten Teil zu erkennen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22165
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Entfernung aller Spielgeräte vom Spielplatz

Beitrag von ktown »

Solderdot hat geschrieben:
09.10.19, 19:42
Die Bauordnung NRW schreibt die Errichtung eines Spielplatzes vor, die Satzung der Stadt Oberhausen gestattet es, diesen - ich sag mal - ruhen zu lassen, solange kein kleines Kind dort wohnt.
Ich möchte sie bitten die Satzung korrekt wieder zu geben. In der Satzung heißt es
Wenn keine Kinder mehr in den zugehörigen Wohnungen leben, können die Unterhaltungsarbeiten für Spielflächen solange eingestellt werden, bis ein erneuter Bedarf durch mindestens 1 Kind gegeben ist. Diesen Umstand hat der Verpflichtete gegenüber dem Oberbürgermeister auf Verlangen nachzuweisen.
Da steht nix von Abbauen und erst wieder errichten, wenn Kinder wieder da sind.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1278
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Entfernung aller Spielgeräte vom Spielplatz

Beitrag von Verpflichteter »

Hallo,

da steht ausreichend.

Was ist nun ausreichend bei vier Wohnungen?
Sind alle Wohnungen mit kinderreichen Familien belegt reicht eine Spielsandkiste mit 4m² nicht.

Sind die Wohnungen mit Single belegt reicht einen Sandkiste von 1m² für den Fall, dass einer eine Katze mitbringt.

In der Satzung steht:
§ 6
Unterhalt
Abs 1
....Einrichtungen sind ....in benutzbar Zustand zu halten......
Abs 2
keine Kinder ... können die Unterhaltungsarbeiten .... eingestellt werden

Also kann die hölzerne Schaukel verrotten.
Allerding nutzen Jugendliche die Schaukel obwohl nicht für sie bestimmt.
Also Verkehrssicherung, weg damit.

MfG
uwe

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19755
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Entfernung aller Spielgeräte vom Spielplatz

Beitrag von Tastenspitz »

Sie müssen zwischen Unterhaltungsarbeiten und den notwendigen Sicherheitsstandards (in der Satzung im §4 Abs. 2 zu finden) unterscheiden. Solange die Geräte sicher sind, kann die WEG auf Unterhaltungsarbeiten (zB. Sand tauschen) verzichten. Wenn die Schaukel verrottet ist, muss die WEG tätig werden. Und zwar unabhängig von der Anzahl der Kinder.
Verpflichteter hat geschrieben:
09.10.19, 22:32
Was ist nun ausreichend bei vier Wohnungen?
Das klärt im Zweifel die Verwaltung vor Ort.
Verpflichteter hat geschrieben:
09.10.19, 22:32
Sind alle Wohnungen mit kinderreichen Familien belegt reicht eine Spielsandkiste mit 4m² nicht. Sind die Wohnungen mit Single belegt reicht einen Sandkiste von 1m² für den Fall, dass einer eine Katze mitbringt.
Wollen oder können sie es nicht kapieren, dass das laut BauO nichts mit der Anzahl der Kinder zu tun hat. Das muss doch mal ankommen im Oberstübchen... :roll:
Und was das Seniorenheim anbelangt finden sie die Info dazu in §50 ebenda. Allerdings bin ich der Ansicht, dass gerade Seniorenheime Kinderspielplätze haben sollten. Aber das ist ein anderes Thema.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22165
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Entfernung aller Spielgeräte vom Spielplatz

Beitrag von ktown »

Verpflichteter hat geschrieben:
09.10.19, 22:32
Was ist nun ausreichend bei vier Wohnungen?
würden sie die Satzung lesen (Die es sicherlich in jeder Stadt gibt) würden sie nicht so dämlich hier fragen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1278
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Entfernung aller Spielgeräte vom Spielplatz

Beitrag von Verpflichteter »

Hallo,

wenn Kinder in einer Sandkiste streiten und mit Argumenten nicht mehr weiter kommen sagen sie: "...du bist ja doof..." und wenn das nicht ausreicht werfen sie mit Sand.

Mein Wohnort hat ebenfalls eine Kinderspielplatzsatzung.

Die Auskunft unseres Bauamtes, warum die Seniorenresidenz XY mit 14 Eigentumswohnungen keine Kinderspielplätze hat, lautete, weil wir bei der Auslegung der Satzung unseren Kopf benutzen.

MfG
uwe

Antworten