Haus tauschen

Moderator: FDR-Team

Antworten
deerhunter
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 401
Registriert: 31.12.05, 12:21
Wohnort: in der Nähe von Leipzig

Haus tauschen

Beitrag von deerhunter »

Bin nicht sicher, ob richtiges Forum...im Notfall bitte verschieben

A hat eine EFH (140 qm und 2.500 qm Grund), seine Eltern im Nachbardorf ein EFH (150qm und 4.000 qm Grund). Grundstücke sind nicht viel wert, da weit draußen auf dem "billigen" Land. Also beide Häuser ungefähr ähnlicher Wert. Eltern von A planen in Zukunft möglicherweise in ein Pflegeheim (beide deutlich über 80) zu kommen und haben A nun angeboten ihr Haus zu übernehmen. Aufgrund der Lage und Schnitt wäre es für A, der 2 Kinder hat eventuell besser dorthin umzuziehen!

Kann man die Häuser tauschen? Oder abwarten bis man erbt oder Schenkung? Was macht Sinn? Was wäre mit Grunderwerbssteuer bei Tausch? Was wäre bei späterem Heimaufenthalt von einem oder beiden Eltern?
Gruß

Adam
CruNCC
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3736
Registriert: 01.01.07, 21:55
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Haus tauschen

Beitrag von CruNCC »

deerhunter hat geschrieben: 22.10.20, 16:27 Kann man die Häuser tauschen?
Ja, hierzu ist ein notarieller Vertrag erforderlich.
Oder abwarten bis man erbt oder Schenkung?
Auch das ist möglich.
Was macht Sinn?
Woher sollen wir wissen, was "Sinn" macht?
Was wäre mit Grunderwerbssteuer bei Tausch?
Grunderwerbsteuer fällt an.
Was wäre bei späterem Heimaufenthalt von einem oder beiden Eltern?
Was soll damit sein? Die Eltern erhalten doch im Tausch eine Immobilie mit ähnlichem Wert.
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3461
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Haus tauschen

Beitrag von lottchen »

Hat A noch Geschwister oder ist er später mal Alleinerbe der Eltern? Warum will man jetzt Grunderwerbsteuer bezahlen wenn man später mal das Ganze ohne solch eine Zahlung bekommt? Sind für die Häuser noch Kredite abzuzahlen?
Man könnte auch einfach im Haus des jeweils anderen wohnen und die Kosten dort übernehmen und gut ist. Oder hat A Angst, dass die Eltern mal ihr Häuschen verkaufen müssen um ein Pflegeheim zu finanzieren?
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
ISpeech
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 04.06.15, 21:13
Kontaktdaten:

Re: Haus tauschen

Beitrag von ISpeech »

CruNCC hat geschrieben: 22.10.20, 18:59 Grunderwerbsteuer fällt an.
Und das doppelt.
deerhunter
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 401
Registriert: 31.12.05, 12:21
Wohnort: in der Nähe von Leipzig

Re: Haus tauschen

Beitrag von deerhunter »

Eigentlich will A sein Haus (seit 25 Jahren sein Eigentum) überhaupt nicht verlassen, weil der Umzug viel Arbeit, einen 5-stelligen Betrag für Umbauten / Renovierungen kostet und es neue Nachbarn usw, gibt. Aber die sowohl die eltern, als auch Frau & Kinder bauen etwas Druck auf :mrgreen: Deshalb mal ein paar Fakten prüfen
Woher sollen wir wissen, was "Sinn" macht?
Das ist richtig...es soll so einfach, sicher und günstig ablaufen...wenn überhaupt
Grunderwerbsteuer fällt an.
Dann würde das schon mal wegfallen...wie wird die bei Tausch berechnet? Fällt auch die Steuer an bei Schenkung / Erbschaft?
Hat A noch Geschwister oder ist er später mal Alleinerbe der Eltern?
A wäre Alleinerbe
Warum will man jetzt Grunderwerbsteuer bezahlen wenn man später mal das Ganze ohne solch eine Zahlung bekommt?
Will er nicht, deshalb die Frage
Sind für die Häuser noch Kredite abzuzahlen?
Nein, beide sind bezahlt! Würde ein Kredit etwas ändern?
Man könnte auch einfach im Haus des jeweils anderen wohnen und die Kosten dort übernehmen und gut ist. Oder hat A Angst, dass die Eltern mal ihr Häuschen verkaufen müssen um ein Pflegeheim zu finanzieren?
Ja, sicher spielt das auch eine Rolle! Wenn man "teuer" umzieht will man ja sicher sein, dass da nicht später irgendetwas kommt. Keiner weiß wie sich die Zukunft entwickelt und A möchte eine sichere Lösung
Gruß

Adam
RM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5371
Registriert: 31.12.04, 10:20
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Haus tauschen

Beitrag von RM »

CruNCC hat geschrieben: 22.10.20, 18:59
Was wäre mit Grunderwerbssteuer bei Tausch?
Grunderwerbsteuer fällt an.
Ist das so?
Ein Blick ins Gesetz verbessert regelmäßig die Rechtskenntnis.

Grunderwerbsteuergesetz (GrEStG)
§ 3 Allgemeine Ausnahmen von der Besteuerung
Von der Besteuerung sind ausgenommen:
...
6.
der Erwerb eines Grundstücks durch Personen, die mit dem Veräußerer in gerader Linie verwandt sind oder deren Verwandtschaft durch die Annahme als Kind bürgerlich-rechtlich erloschen ist. Den Abkömmlingen stehen die Stiefkinder gleich. Den in den Sätzen 1 und 2 genannten Personen stehen deren Ehegatten oder deren Lebenspartner gleich;

...
ISpeech
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 04.06.15, 21:13
Kontaktdaten:

Re: Haus tauschen

Beitrag von ISpeech »

Stimmt, ich habe nur Tausch gelesen. Für den konkret beschriebenen Fall wäre der Ausnahmetatbestand erfüllt.
Antworten