Privatinsolvenz - Gläubiger soll Geld zurückzahlen

Moderator: FDR-Team

Antworten
Marie576
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 19.11.20, 10:59

Privatinsolvenz - Gläubiger soll Geld zurückzahlen

Beitrag von Marie576 »

Hallo!

Person A leiht Person B rund 1500€. Nach mehrmaliger Aufforderung das Geld zurück zu zahlen, welche Person B jedoch ignoriert, schaltet A einen Anwalt ein.
Der Anwalt schickt einen Mahnbescheid an Person B, der von B ignoriert wird. Daher kann der Anwalt nun monatlich von Person B Geld Pfänden und an A zurück zahlen.
Nach ~2 Jahren meldet Person B jedoch Privatinsolvenz an und die Rückzahlung an A wird gestoppt.
Der Anwalt von Person B fordert nun Person A auf, die letzte monatliche Rückzahlung, an Person B zurück zu überweisen, da zu diesem Zeitpunkt das Insolvenzverfahren bereits lief.
Person A hatte zu diesem Zeitpunkt jedoch kein Einkommen (Schüler), weshalb die Zahlung verschoben wurde. Nun ist Person A aufgrund der Aktuellen Corona Lage in Kurzarbeit. Weshalb Die Rückzahlung an Person B mehr als das Monatliche Einkommen von Person A betragen würde.
Hat Person A die Möglichkeit auf einen Einspruch gegen die Rückzahlung? (Eventuell aufgrund der Corona Lage?) Wie ist hier die Rechtslage?

Vielen Dank und freundliche Grüße

idem
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1620
Registriert: 25.01.07, 08:01

Re: Privatinsolvenz - Gläubiger soll Geld zurückzahlen

Beitrag von idem »

Der insolvente B darf nichts von A zurückfordern, schon gar nicht mit der angegebenen Begründung.

Unter Umständen allerdings wird der Insolvenzverwalter des B Zahlungen anfechten und zurückfordern.

Also m. E. erstmal abwarten, was passiert.

Antworten