Stromschulden mit in die Privatinsolvenz???

Moderator: FDR-Team

Angel80
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 13.04.12, 17:42

Stromschulden mit in die Privatinsolvenz???

Beitrag von Angel80 »

Mein Freund und ich haben zusammen gewohnt, er zieht nun aus und geht auch in die Privatinsolvenz, wir bekommen noch eine Stromrechnung (August 2011- April 2012).
Bei dem Stromversorger sind wir beide angemeldet.
Mein Ex-Freund will die gesamte Rechnung mit in die Privatinsolvenz nehmen, ist das möglich, oder kann der Stromanbieter einen Teil bzw. evtl. auch die ganze Rechnung von mir einfordern? Auch wenn wir schriftlich festhalten, das er den gesamten Teil übernimmt?
Wie ist die Rechtslage?

pOtH
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5210
Registriert: 07.03.06, 11:46

Re: Stromschulden mit in die Privatinsolvenz???

Beitrag von pOtH »

Wenn der Vertrag auf beide Personen läuft, dann kann sich der Stromlieferant aussuchen von wem er sich das Geld holt - Frau müsste dann zusehen wie sie ihr Geld vom Mann wieder bekommt.

Ps.: Ich habe auch irgendetwas im Hinterkopf das "Verträge zu lasten Dritter" nicht gültig sind.

Angel80
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 13.04.12, 17:42

Re: Stromschulden mit in die Privatinsolvenz???

Beitrag von Angel80 »

Danke für die Antwort.
Wie ist die Lage, wenn beide nicht zahlen können, weil ich Harz4 beziehe und mein Ex-freund in die Insolvenz geht?
Was bedeutet Verträge zu Lasten Dritter, es geht ja nur um mich und meinen Ex-Freund?

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5567
Registriert: 01.06.07, 18:45
Wohnort: Wehringen

Re: Stromschulden mit in die Privatinsolvenz???

Beitrag von Elektrikör »

Hallo,

und der Stromverkäufer, der dann leer ausgeht :wink: :wink:


MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

Angel80
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 13.04.12, 17:42

Re: Stromschulden mit in die Privatinsolvenz???

Beitrag von Angel80 »

Das beantwortet leider nicht meine Frage, ob mein Ex-Freund die Rechnung komplett in seine Insolvenz mit rein nehmen kann, da bei mir ja auch nichts zu holen ist...!?!?

Stefanie145
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3738
Registriert: 18.02.05, 17:01

Re: Stromschulden mit in die Privatinsolvenz???

Beitrag von Stefanie145 »

Nein, das Stromunternehmen kann Sie haftbar machen, wenn bei dem 2. Vertragspartner nichts zu holen ist.

Angel80
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 13.04.12, 17:42

Re: Stromschulden mit in die Privatinsolvenz???

Beitrag von Angel80 »

ja nur bei mir ist ja genauso wenig zu holen, warum werd ich haftbar gemacht und nicht er???
Versteh ich nicht, aber so komm ich leider nicht weiter, da werd ich wohl doch besser einen Anwalt fragen...

DaChris77
Account gesperrt
Beiträge: 1021
Registriert: 10.10.10, 20:05
Wohnort: TI, Schweiz

Re: Stromschulden mit in die Privatinsolvenz???

Beitrag von DaChris77 »

Wieso, es ist ganz einfach:


Ihr habt zusammen den Vertrag unterschrieben, somit solidarische Haftung.

Somit kann der Gläubiger beide Personen belangen. Dein Freund geht in Inso, somit ist da nichts zu holen, also bist du in der Haftung. Da hilft dir auch kein Anwalt, er kostet dich lediglich noch mehr Geld, welches du besser in die Ratentilgung der Stromrechnung steckst, da das Ergebnis sich so wie sich der Sachverhalt dastellt wohl das Gleiche sein wird.

Angel80
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 13.04.12, 17:42

Re: Stromschulden mit in die Privatinsolvenz???

Beitrag von Angel80 »

Ich habe den Vertrag noch nicht mal unterschrieben, er auch nicht, wurde beim Einzug einfach auf unser beider Namen angemeldet, ohne das wir etwas unterschrieben haben.
Bei dem neuen Anbieter bei dem wir jetzt sind habe ich auch nie etwas unterschrieben und stehe auch mit angemeldet drin...

DaChris77
Account gesperrt
Beiträge: 1021
Registriert: 10.10.10, 20:05
Wohnort: TI, Schweiz

Re: Stromschulden mit in die Privatinsolvenz???

Beitrag von DaChris77 »

Durch die Nutzung des Angebotes dürfte der Vertrag rechtens sein.

Ich habe auch nie einen Vertrag mit dem Stromanbieter unterschrieben, da ich den Strom aber nutze und dort polizeilich gemeldet bin ist ein wirksamer Vertrag zu Stande gekommen.

Angel80
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 13.04.12, 17:42

Re: Stromschulden mit in die Privatinsolvenz???

Beitrag von Angel80 »

Ja, sowas habe ich mir leider schon gedacht...
Das einzige was ich jetzt noch versuchen kann ist mit dem Stromanbieter zu reden, das dieser den Vertrag, bzw die anstehende Rechnung alleine auf meinen Ex-Freund ummeldet/richtet, womit ich aber bestimmt keinen Erfolg haben werde, da wir gemeinsam im Mietvertrag stehen :(
Den Anwalt kann ich mir denk ich mal sparen, da die Rechtslage eigentlich klar und verständlich ist...

DaChris77
Account gesperrt
Beiträge: 1021
Registriert: 10.10.10, 20:05
Wohnort: TI, Schweiz

Re: Stromschulden mit in die Privatinsolvenz???

Beitrag von DaChris77 »

Angel80 hat geschrieben:Ja, sowas habe ich mir leider schon gedacht...
Das einzige was ich jetzt noch versuchen kann ist mit dem Stromanbieter zu reden, das dieser den Vertrag, bzw die anstehende Rechnung alleine auf meinen Ex-Freund ummeldet/richtet, womit ich aber bestimmt keinen Erfolg haben werde, da wir gemeinsam im Mietvertrag stehen :(
Den Anwalt kann ich mir denk ich mal sparen, da die Rechtslage eigentlich klar und verständlich ist...

Ich denke nicht dass der Anbieter dies machen wird, dann wäre er ja schön blöd. :devil:


Bei dir besteht wenigstens noch die Chance etwas zu bekommen, im übrigen wenn es tituliert wird über 30 Jahre lang, bei deinem Freund gibts wohl nix derzeit und in 7 Jahren gar nix mehr.


..drum prüfe wer sich bindet.... oder so war das doch...

pOtH
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5210
Registriert: 07.03.06, 11:46

Re: Stromschulden mit in die Privatinsolvenz???

Beitrag von pOtH »

"Vertrag zu lasten Dritter" bedeutet sinngemäß.: Ich bin hoch verschuldet u. werde in die Insolvenz gehen, du kaufst dir ein Auto auf Ratenzahlung u. wir schließen einen Vertrag der sinngemäß aussagt das ich deine Schulden beim Verkäufer übernehme... Wir schließen einen Vertrag der eine andere Person benachteiligt.

Ps.: Der Stromanbieter wird sich denken A geht in die Insolvenz, B bezieht HarzIV u. kann mir die "Stromschulden" in den nächsten X Monaten/Jahren zurückzahlen - Da nehm ich lieber den 10er u. hab zum. ein paar € in der Hand.

Angel80
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 13.04.12, 17:42

Re: Stromschulden mit in die Privatinsolvenz???

Beitrag von Angel80 »

Habe inzw. mit dem Stromanbieter gesprochen und es verhält sich wohl so, das bis mein Ex in die Insolvenz geht beide zur Zahlung ran gezogen werden und ab der Insolvenz wird der Rest geteilt. Ich werde meinen Teil mit Raten abzahlen und mein Ex nimmt seinen Teil in die Insolvenz...
Werde mir trotzdem einen Anwalt nehmen zur Unterstützung!

ChrisR
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1056
Registriert: 08.09.05, 12:22
Wohnort: Hessen

Re: Stromschulden mit in die Privatinsolvenz???

Beitrag von ChrisR »

Ich glaube Sie haben es noch nicht so richtig verstanden.
Sie beide haben konkludent (durch ihr Handeln) zusammen einen Vertrag mit dem Stromanbieter abgeschlossen. Dadurch entsteht rein rechtlich erstmal eine GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts). Kann eine Person nicht zahlen, kann sich der Stromanbieter das ganze Geld bei der anderen Person holen. Auch wenn beide Personen zahlungsfähig wären, kann sich der Stromanbieter theoretisch auch nur an eine Person mit seinen Forderungen wenden. Der Ausgleich der Zahlungen zwischen den Personen muss dann innerhalb der GbR (in dem Fall (Ex-)Beziehung) geschehen.
Da lohnt es sich nicht Geld für einen Anwalt auszugeben, denn dieses ist dann auch futsch.

Antworten