Konkreter Ablauf am Ende der Wohlverhaltensphase

Moderator: FDR-Team

Antworten
Thorsten-K
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 07.08.16, 13:29

Konkreter Ablauf am Ende der Wohlverhaltensphase

Beitrag von Thorsten-K » 07.08.16, 13:46

Liebe Experten,

mich interessiert der konkrete Ablauf am Ende eines Insolvenzverfahrens bzw. der Wohlverhaltensphase.
Nehmen wir an, es handelt sich um ein Regelinsovenzverfahren, RSB ist nach § 291 InsO angekündigt worden, die Laufzeit der Abtretung begann am 10.09.2010 und beträgt sechs Jahre. Nehmen wir weiter an, der Schuldner ist seinen Obliegenheiten nach § 295 InsO nachgekommen und es liegen keine Voraussetzungen für die Versagung nach § 297 oder § 298 InsO vor.

Bedeutet dies:

-daß die Abtretung an den Treuhänder zum 10.09.2016 endet und der Schuldner ab diesem Datum wieder das volle Gehalt erhält?
Oder muß der Schuldner den Arbeitgeber an die Laufzeit der Abtretung und deren erinnern?

-daß die RSB am 10.09.2016 ausgesprochen wird?
Oder werden nach dem 10.09.2016 nocheinmal die Gläubiger gehört?


Für eine Einschätzung der Rechtslage und -praxis wäre ich sehr dankbar!

Thorsten

Dirty Uschi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1687
Registriert: 19.11.07, 18:29
Wohnort: ~ Betty Ford Clinic Berverly Hills~

Re: Konkreter Ablauf am Ende der Wohlverhaltensphase

Beitrag von Dirty Uschi » 08.08.16, 11:30

1. Die Abtretungsfrist endet am 10.09.20016. Ob das die Personalabteilung des AG auf dem Schirm hat ? Im Zweifelsfall mal freundlich darauf hinweisen.


2. Da der Ablauf der Abtretungsfrist von sechs Jahren so überraschend kommt wie Weihnachten, gelingt es kaum, den Termin zur Erteilung der RSB entsprechend zeitnah zu legen. Das hängt sehr stark von dem Arbeitsaufkommen des Gerichts ab, wann dieser Termin, möglich auch, dass dieser schriftlich abgehalten wird, bestimmt wird.

Ja, die Gläubiger werden noch einmal gehört und zwar, ob Versagensgründe nach §§ 295 ff InsO vorliegen. Der Treuhänder wird gehört, ob ein Versagensgrund nach § 298 InsO vorliegt.
Scheiße verdammt noch mal, ich will wie eine Dame behandelt werden. Meredith Grey
Wenn ich allen meinen Schwestern einen Kaffee ausgeben würde, hätte
ich eine Cafeteria. Derek Shepherd

Antworten