Insolvenz Fragen/Tipps/Hinweise

Moderator: FDR-Team

Antworten
Force1
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 01.02.17, 17:48

Insolvenz Fragen/Tipps/Hinweise

Beitrag von Force1 » 01.02.17, 17:57

Hallo,

vielleicht fange ich zuerst mit einem kurzen Überblick über meine Situation an:

Ich bin mitte 20, habe ca. 40.000 € Schulden und war die letzten 2 Jahre arbeitslos. Ich habe nun wieder einen Job
und verdiene ~2.000€ Brutto, pfändbarer Anteil wären also ~215€.

Nach langem verdrängen der Situation habe ich mich dazu entschlossen eine Schuldnerberatung (öffentlich/Diakonie) aufzusuchen,
welche mir recht schnell mitteilte, dass man zwar aus gesetzliche Gründen versuchen wird eine Lösung ohne Insolvenz zu finden,
was aber sehr unwahrscheinlich ist.

Eine Einigung mit max. 20% der Schuldensumme schloss die Schuldnerberatung direkt aus, es wäre viel zu wenig,
und die Schulden zu frisch.

Sehr Ihr das ähnlich/genauso?

Um ehrlich zu sein, habe ich aktuell einfach echte Angst vor der Insolvenz, weil mein neuer Arbeitgeber auch nichts von meiner finanziellen Situation weiß.

Vielen Dank.

LG

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4602
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Insolvenz Fragen/Tipps/Hinweise

Beitrag von ExDevil67 » 01.02.17, 20:08

Das wird man aus der Ferne wohl eher nicht beurteilen können, dazu müsste man wissen um was für Schulden es geht und wo die herkommen.

Das die Schuldnerberatung einen Vergleich mit 20% der Schulden für unrealistisch hält, kann ich nachvollziehen. Das wären ~8000 €, bei 200 € die im Monat gepfändet werden, kommen über die Jahre der Wohlverhaltensphase aber ca 14500 € zusammen.

Force1
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 01.02.17, 17:48

Re: Insolvenz Fragen/Tipps/Hinweise

Beitrag von Force1 » 04.02.17, 09:00

14.500€ sind da doch recht großzügig geschätzt oder nicht?

2.400€ p.a. X 5 Jahre = 12.000€

Davon gehen alleine ~2.000 € für das Verfahren weg und der
Insolvenzverwalter krallt sich ja auch einiges, oder sehe ich das falsch?

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 20776
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Insolvenz Fragen/Tipps/Hinweise

Beitrag von ktown » 04.02.17, 11:18

Liebes FDR-Mitglied,

wie Sie sicher in unserer Juriquette (=Forenregeln) gelesen haben, darf hier keine individuelle Rechtsberatung in einem konkreten Fall erfolgen. Sie helfen dem Forum und erleichtern dem Moderatoren-Team die Arbeit, wenn Sie eine Fragestellung zur allgemeinen Rechtslage herausarbeiten, die für Sie von Relevanz ist.

Weitere Konkretisierungen zur unseren Forenregeln finden sich neben der Juriquette in der Moderationsleitline oder in dem Beitrag "Was ist erlaubt"?

Fragen dazu können Sie jederzeit im Forum für Mitgliederinformation u. Support stellen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14564
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Insolvenz Fragen/Tipps/Hinweise

Beitrag von SusanneBerlin » 04.02.17, 11:41

Hallo,

ich würde mir die Frage stellen, welchen Betrag ich mit diesem neuen job jährlich zurückzahlen kann (aber bitte realistisch rechnen, als Berufstätiger hat man mehr Ausgaben als ein Arbeitsloser und man will ja im job nicht das ganze Jahr abwechselnd seine 5 verschiedenen Kleidungsstücke tragen) und wieviel an Zinsen, Dispo-Zinsen, Inkasso-Gebühren etc. jährlich zu den Schulden dazukommen.

Wachsen die Schulden trotz Abzahlung, dann würde ich mit der Insolvenz nicht länger warten.
Grüße, Susanne

Antworten