Restschuldbefreiung nach 3 Jahren

Moderator: FDR-Team

Antworten
nasewe
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 22.10.18, 11:22

Restschuldbefreiung nach 3 Jahren

Beitrag von nasewe » 22.10.18, 11:25

Moin,

es heißt, eine Restschuldbefreiung nach drei Jahren kann erfolgen, wenn Kosten des Verfahrens plus 35 % gedeckt sind.

Aber worauf beziehen sich die 35%? Auf die Gesamtschulden? Die angemeldeten Schulden? Auf die Quotenausschüttung?

Danke.

idem
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1551
Registriert: 25.01.07, 08:01

Re: Restschuldbefreiung nach 3 Jahren

Beitrag von idem » 22.10.18, 13:25

guckst Du in § 300 Abs. 1 Satz 4 + 5 InsO=

"Eine Forderung wird bei der Ermittlung des Prozentsatzes nach Satz 2 Nummer 2 berücksichtigt, wenn sie in das Schlussverzeichnis aufgenommen wurde. Fehlt ein Schlussverzeichnis, so wird eine Forderung berücksichtigt, die als festgestellt gilt oder deren Gläubiger entsprechend § 189 Absatz 1 Feststellungsklage erhoben oder das Verfahren in dem früher anhängigen Rechtsstreit aufgenommen hat."

nasewe
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 22.10.18, 11:22

Re: Restschuldbefreiung nach 3 Jahren

Beitrag von nasewe » 22.10.18, 16:03

Okay, danke. Ich bin etwas schlauer geworden.
Jetzt stellt sich mir noch die Frage, welche Forderungen ins Schlussverzeichnis aufgenommen werden.

Angenommen, ich hatte 400.000,- Euro Schulden. 350.000,- Euro hat der Insolvenzverwalter durch Verkäufe erlöst. Dann werden diese 350.000,- Forderungen nicht mehr ins Schlussverzeichnis aufgenommen?

Viele Grüße

nasewe
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 22.10.18, 11:22

Re: Restschuldbefreiung nach 3 Jahren

Beitrag von nasewe » 23.10.18, 10:06

Also alle Forderungen, deren Gläubiger ein Aussonderungsrecht hatten, werden bei der Berechnung der 35% nicht berücksichtigt?

Der Internationale
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1274
Registriert: 17.02.05, 08:29
Wohnort: Im sonnigen Süden

Re: Restschuldbefreiung nach 3 Jahren

Beitrag von Der Internationale » 25.10.18, 13:35

nun aber nicht Aussonderung und Absonderung verwechseln! :? :!: :!: :!:
Das Böse bringen in der Regel nicht böse Menschen in die Welt, sondern dumme.

Haben Schuldner nur die Pflicht zur Redlichkeit?
Oder auch das Recht auf redliche Insolvenzverwalter und redliche Rechtspfleger und redliche Richter?

Antworten