Deliktforderungen in der Verbraucherinsolvenz

Moderator: FDR-Team

Antworten
Sascha_1975
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 30.10.05, 08:10
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Deliktforderungen in der Verbraucherinsolvenz

Beitrag von Sascha_1975 » 05.11.18, 14:33

Guten Tag, rein aus Neugierde interessiert mich folgendes:

Ein Gläubiger meldet eine Deliktforderung an.
Da diese Anmeldung aber nicht die entsprechenden Voraussetzungen erfüllte (was auch immer das bedeuten mag), hat der Insolvenzverwalter der Delikthaftigkeit widersprochen.
Seitens des Gläubigers kam dann wohl nichts mehr.

Ist dann diese zur Tabelle angemeldete Forderung mit Erteilung der RSB erledigt, selbst wenn seinerzeit eine Delikthaftigkeit vorlag?

Thx


Dirty Uschi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1649
Registriert: 19.11.07, 18:29
Wohnort: ~ Betty Ford Clinic Berverly Hills~

Re: Deliktforderungen in der Verbraucherinsolvenz

Beitrag von Dirty Uschi » 05.12.18, 15:29

Mal abgesehen davon, dass der Verwalter hier nichts zu widersprechen hat. Er kann aber sich weigern, den deliktischen Anspruch zur Tabelle überhaupt aufzunehmen und auf Nachbesserung bestehen.
Scheiße verdammt noch mal, ich will wie eine Dame behandelt werden. Meredith Grey
Wenn ich allen meinen Schwestern einen Kaffee ausgeben würde, hätte
ich eine Cafeteria. Derek Shepherd

Antworten