Auto-Leasing- Klausel

Moderator: FDR-Team

Antworten
Barney2000
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 04.11.07, 21:19

Auto-Leasing- Klausel

Beitrag von Barney2000 »

Aus rechtlicher neugier mal folgende Frage:

In einem Auto-Leasingvertrag steht:

Bei vorzeitiger Kündigung durch eine vom Leasingnehmer zu vertretende außerordentliche Kündigung gem. Abschnitt [..] der AGB wird derAblösewert durch Abzinsung der um 3% ersparter laufzeitabhängiger Gemeinkosten reduzierten Restleasingraten und des kalkulierten Restwerts (netto)ermittelt. Der ABzinsungssatz beträgt 2% über dem jeweiligen Basiszinssatz der EZB zum tag der Unterzeichnung des Leasingantrags. Dem leasingnehmer bleibt es unbenommen, einen niedrigeren Schaden des Leasinggebers nachzuweisen.

bis "AGB" versteh ichs...danach is mir das zu juristisch-deutsch...

als hinweis: soll keine rechtsberatung jetzt sein...studier nur jura und hab den zwischen d finger bekommen...würd gern verstehn worums geht :)

vielen DAnk!

Christoph
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2726
Registriert: 15.09.04, 11:32
Wohnort: Lüpiland

Beitrag von Christoph »

Damit wird eigentlich nur der Zinssatz bestimmt, mit dem die ausstehende Forderung auf den Kündigungszeitpunkt abgezinst wird. Kündigt der LN den Vertrag, besteht die ausstehende Forderung aus den noch offenen Leasingraten und dem Restwert. Diese Zahlungsreihe wird mit dem Zinssatz x auf den Kündigungszeitpunkt abgezinst. Heraus kommt der Ablösebetrag, den der LN zu löhnen hat.
Dieser Beitrag ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung im eigentlichen Sinne dar.

Antworten