Unbemannte Lfz der Bundeswehr

Moderator: FDR-Team

Antworten
Ingenieur
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 14
Registriert: 16.06.10, 09:55

Unbemannte Lfz der Bundeswehr

Beitrag von Ingenieur » 22.06.10, 16:28

heute wieder mal einige Fragen mit UAV Bezug an die Community:

Nach §15a der LuftVO ist der Betrieb von unbemanntem Luftfahrtgerät (§1 Abs.2, 11.) - kurz UAV - verboten wenn er außerhalb der Sichtweite des Steuerers erfolgt oder das Gerät eine Gesamtmasse über 25 kg hat.

Frage 1:
Sehe ich die Rechtslage richtig, dass auch eine Zulassung (militärisch oder zivil) nichts an diesem Verbot ändern würde?

Frage 2:
Bedeutet das damit auch für die UAV's der Bundeswehr, die über eine militärische Zulassung verfügen, dass deren Betrieb auch verboten ist und im Einzelfall für Flüge in Gebieten mit Flugbeschränkung durch das zuständige Luftamt zu erlauben wäre?

Frage 3:
Interpretiere ich die Rechtslage richtig, dass diese Verbotsregelung auch für UAV beliebig großer Gesamtmassen gilt, also auch über 150 kg? Die Zuständigkeit der EASA für solche Fluggeräte bezieht sich m.E. nach nur auf die Erstellung von Zulassungsrichtlinien und nicht auf die Erlaubnis des Betriebs.

Ich bin gespannt auf Eure Meinungen zu diesen Themen.

Antworten