Verstoß gegen Luftrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
moevydotnet
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 02.11.09, 12:41

Verstoß gegen Luftrecht

Beitrag von moevydotnet » 22.07.10, 21:43

Hallo @ all,
mich würde interessieren, was kann bei einem Verstoß gegen Luftrecht passieren?

Es gibt einen Paragraphen der einem Piloten nicht erlaubt 2 JAR-FCL Lizenzen der in Deutschland oder im Ausland ausgestellt ist zu besitzen.
Den Paragraphen kann ich leider im Internet nicht finden es gibt ihn aber.

Wenn jemand dagegen verstößt, mit welchen Konzequenzen muss derjenige Rechnen? Verwarnung, Geldstrafe (wenn ja welche höhe)?

Vielen Dank für eure Antworten.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Verstoß gegen Luftrecht

Beitrag von Ronny1958 » 23.07.10, 06:01

Hallo,

wenigstens das Gesetz bekannt in welchem man nachschauen könnte?
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Jean-Paul-der-1
Interessierter
Beiträge: 9
Registriert: 21.07.10, 20:56

Re: Verstoß gegen Luftrecht

Beitrag von Jean-Paul-der-1 » 23.07.10, 06:15


ATCler
FDR-Moderator
Beiträge: 378
Registriert: 14.09.04, 00:02
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Verstoß gegen Luftrecht

Beitrag von ATCler » 24.07.10, 13:55

@Jean-Paul-der-1:

Entschuldigung: Was haben ihre genannten Paragrafen bzgl. der Sicherheitsmindesthöhe mit dem JAR-FCL-Lizenzwesen zu tun?? :shock:

Um es klar zu sagen:
NEIN, man darf keine 2 gleichzeitig gültigen Lizenzen besitzen, auch wenn sie aus unterschiedlichen JAA-Staaten stammen!

Um was es hier geht steht hier: JAR-FCL 1.065 (deutsch) Ausstellerstaat der Lizenz
Absatz d:"Der Bewerber darf immer nur im Besitz einer gemäß JAR-FCL (Flugzeug) ausgestellten Lizenz und Tauglichkeitszeugnisses sein."

WICHTIG!
JAR-FCL enthält keine Ordnungswidrigkeiten etc., diese werden durch nationales Recht abgedeckt: In diesem Fall dürften hier folgende §§ zum Tragen kommen:

§20 Abs. 2 Nr. 1 LuftVZO "Erlaubnispflichtiges Personal" (da hier auf die Vorschriften der JAR-FCL verwiesen wird)
§3b LuftVO "Mitführen von Urkunden und Ausweisen"
i.V.m. § 43 LuftVO "Ordnungswidrigkeiten"
Ordnungswidrig im Sinne des § 58 Abs. 1 Nr. 10 des Luftverkehrsgesetzes handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig...
"5. einer Vorschrift des § 3 über die Pflichten des Luftfahrzeugführers zuwiderhandelt;"


Im Übrigen verwundert mich die Frage ohnehin, denn gemäß o.g. Abschnitt sind jederzeit gegenseitige Eintragungen in JAA-Staaten oder Übertragungen möglich, so dass 1 Lizenz ausreichend ist, was ja innerhalb der JAA-Staaten (EU) beabsichtigt war.
Grüße,
Thomas
________________
Man muss nicht alles wissen, aber zumindest wo´s steht!

Antworten