Darf man bei Demo mit Flugdrohne die Polizei überwachen?

Moderator: FDR-Team

Caesar
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 733
Registriert: 07.02.05, 01:21

Darf man bei Demo mit Flugdrohne die Polizei überwachen?

Beitrag von Caesar » 01.10.10, 21:18

Es gibt ja Modellbauflugzeuge und Modellbauhubschrauber.

Der nächste Schritt wäre eine Modellbau Flugdrohne ausgestattet mit einem dutzend Kameras.

Meine Frage ist nun, dürfte man so etwas bei einer Demonstration zum Überwachen der Polizei bei niedriger Flughöhe (sagen wir mal 5 m) einsetzen?

Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3798
Registriert: 26.04.06, 16:34

Re: Darf man bei Demo mit Flugdrohne die Polizei überwachen?

Beitrag von Hafish » 02.10.10, 14:55

Schon möglich, aber vielleicht könnte die Polizei auch das Feuer eröffnen, weil sie ja nicht wissen kann, ob es sich um eine Aufklärungsdrone oder um eine Angriffsdrone handelt.
Kritik kann subjektiv als verletzend empfunden werden und ist daher generell zu unterlassen. - jaeckel
;)

kirchturm
FDR-Moderator
Beiträge: 4793
Registriert: 02.02.07, 18:46
Wohnort: NRW

Re: Darf man bei Demo mit Flugdrohne die Polizei überwachen?

Beitrag von kirchturm » 02.10.10, 15:46

Caesar hat geschrieben:dürfte man so etwas bei einer Demonstration zum Überwachen der Polizei bei niedriger Flughöhe (sagen wir mal 5 m) einsetzen?

Nein. Und da diese Frage in's Luftrecht gehört, verschiebe ich mal dahin.
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte. Ein Schwätzer ist meist ein leerer Kopf. ([url=http://de.wikipedia.org/wiki/August_von_Platen]August von Platen[/url])

Caesar
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 733
Registriert: 07.02.05, 01:21

Re: Darf man bei Demo mit Flugdrohne die Polizei überwachen?

Beitrag von Caesar » 02.10.10, 16:43

Danke für den Link.


Wenn das Fluggerät unter 5 kg wiegt, unterhalb einer Höhe von 30 m bleibt, nur elektrisch betrieben wird, also ohne Verbrennungsmotor, eine Haftpflichtversicherung für das Fluggerät vorhanden ist, das Fluggerät nicht über Sperrgebiet fliegt und für den unbemannten Flug eine außerordentliche Genehmigung eingeholt wird, dann könnte es, wenn ich den Inhalt des Links richtig interpretiere also möglich sein. Richtig? Oder habe ich etwas übersehen?

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18912
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Darf man bei Demo mit Flugdrohne die Polizei überwachen?

Beitrag von Tastenspitz » 02.10.10, 16:48

Ja und zwar den technischen Aspekt. Es dürfte schwierig sein ein so kleines elektrisch betriebenes Objekt halbwegs ruhig in geringer Höhe zu steuern. :wink:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Caesar
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 733
Registriert: 07.02.05, 01:21

Re: Darf man bei Demo mit Flugdrohne die Polizei überwachen?

Beitrag von Caesar » 02.10.10, 17:48

Wie wird im juristischen Sinne eigentlich das Gewicht betrachtet?


Wenn ich mehr als 5 kg Stahl nehme und dann in einem Ballon mit soviel Helium dranhänge, daß es sich im Schwebezustand befindet und auf der Waage 0 kg ergibt, wieviel wiegt es dann im juristischen Sinne?
Mehr als 5 kg oder weniger?

mano
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3354
Registriert: 30.12.04, 10:25
Wohnort: London

Re: Darf man bei Demo mit Flugdrohne die Polizei überwachen?

Beitrag von mano » 02.10.10, 18:01

Moin,

@Caesar- dann würde ein Flugzeug also nichts wiegen - vorausgesetzt es ist in der Luft?

mano
Beamte arbeiten nicht - sie machen irgendwas, jedenfalls arbeiten tun sie nicht.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16242
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Darf man bei Demo mit Flugdrohne die Polizei überwachen?

Beitrag von FM » 02.10.10, 18:03

Caesar hat geschrieben:Wie wird im juristischen Sinne eigentlich das Gewicht betrachtet?


Wenn ich mehr als 5 kg Stahl nehme und dann in einem Ballon mit soviel Helium dranhänge, daß es sich im Schwebezustand befindet und auf der Waage 0 kg ergibt, wieviel wiegt es dann im juristischen Sinne?
Mehr als 5 kg oder weniger?



5 kg + Gewicht des Ballons + Gewicht des Heliums

kirchturm
FDR-Moderator
Beiträge: 4793
Registriert: 02.02.07, 18:46
Wohnort: NRW

Re: Darf man bei Demo mit Flugdrohne die Polizei überwachen?

Beitrag von kirchturm » 02.10.10, 18:17

Caesar hat geschrieben:Wie wird im juristischen Sinne eigentlich das Gewicht betrachtet?

Genauso wie in der Physik: "Gewicht" ist etwas anderes als "Masse". :wink:
In der LuftVO ist daher auch von der "Masse" die Rede.
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte. Ein Schwätzer ist meist ein leerer Kopf. ([url=http://de.wikipedia.org/wiki/August_von_Platen]August von Platen[/url])

Ingenieur
Interessierter
Beiträge: 14
Registriert: 16.06.10, 09:55

Re: Darf man bei Demo mit Flugdrohne die Polizei überwachen?

Beitrag von Ingenieur » 06.10.10, 10:29

Caesar hat geschrieben:Danke für den Link.


Wenn das Fluggerät unter 5 kg wiegt, unterhalb einer Höhe von 30 m bleibt, nur elektrisch betrieben wird, also ohne Verbrennungsmotor, eine Haftpflichtversicherung für das Fluggerät vorhanden ist, das Fluggerät nicht über Sperrgebiet fliegt und für den unbemannten Flug eine außerordentliche Genehmigung eingeholt wird, dann könnte es, wenn ich den Inhalt des Links richtig interpretiere also möglich sein. Richtig? Oder habe ich etwas übersehen?


Nach meiner Einschätzung des Luftrechts stellt sich hier zunächst die Frage, ob eine Plattform für den vorgesehenen Zweck noch Modellflugzeug oder unbemanntes Luftfahrtgerät ist. Da sich der Modellflug bislang über Sport und Freizeitgestaltung definiert, muss man in diesem Fall wohl davon ausgehen, dass es sich um ein umbemanntes Luftfahrtgerät (also ein Luftfahrzeug) handelt.
Für solche Luftfahrzeuge ist meines Wissens eine 5kg Grenze nicht mehr relevant. Die einzige Unterscheidung wird bei 25 kg gemacht.
Das Luftrecht fragt auch nicht danach, ob man unter 30 Meter höhe fliegt, sondern ob das Gerät in Höhen über 30 Meter betrieben werden kann. Das dürfte wohl für die meisten Plattformen in dieser Kategorie der Fall sein.
Der Betrieb unbemannter Lfz unter 25 kg ist erlaubnispflichtig. Die Erlaubnis ist beim zuständigen Luftamt zu beantragen.
Neben der bereits angesprochenen versicherung stellen sich aber noch weitere Fragen (um nur einige wenige zu nenne):
- Inwieweit ist eine Lizenz zum Führen dieses Luftfahrzeugs erforderlich?
- Inwieweit sind die allgemeinen und Sichtflugregeln einzuhalten, z.B. Sicherheitsmindesthöhen?
- Unbemannte Lfz sind zwar von der Zulassungspflicht befreit, müssen aber ggf. einer Musterprüfung unterzogen werden?
- Restricted Airspaces sind natürlich tabu, aber auch der kontrollierte Luftraum darf von unbemannten Lfz nicht ohne Flugverkehrskontrollfreigabe genutzt werden.

Neben der luftrechtlichen Seite stellt sich natürlich auch die Frage, inwieweit man von anderen Personen überhaupt Aufnahmen machen darf. Gibt es nicht sowas wie das Recht am eigenen Bild?

ATCler
FDR-Moderator
Beiträge: 378
Registriert: 14.09.04, 00:02
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Darf man bei Demo mit Flugdrohne die Polizei überwachen?

Beitrag von ATCler » 02.11.10, 10:11

Neben der luftrechtlichen Seite stellt sich natürlich auch die Frage, inwieweit man von anderen Personen überhaupt Aufnahmen machen darf. Gibt es nicht sowas wie das Recht am eigenen Bild?


Ja, steht hier:
§ 22 KUG (Kunsturhebergesetz):Bildnisse dürfen nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Die Einwilligung gilt im Zweifel als erteilt, wenn der Abgebildete dafür, daß er sich abbilden ließ, eine Entlohnung erhielt. Nach dem Tode des Abgebildeten bedarf es bis zum Ablaufe von 10 Jahren der Einwilligung der Angehörigen des Abgebildeten. Angehörige im Sinne dieses Gesetzes sind der überlebende Ehegatte oder Lebenspartner und die Kinder des Abgebildeten und, wenn weder ein Ehegatte oder Lebenspartner noch Kinder vorhanden sind, die Eltern des Abgebildeten.
Grüße,
Thomas
________________
Man muss nicht alles wissen, aber zumindest wo´s steht!

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18912
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Darf man bei Demo mit Flugdrohne die Polizei überwachen?

Beitrag von Tastenspitz » 02.11.10, 11:07

ATCler hat geschrieben:Bildnisse dürfen nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden

Aha. Und wer genau verbreitet hier oder stellt öffentlich zur Schau? Ich meine wir reden hier doch noch von einer Überwachung einer Demo durch die Polizei, oder?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Darf man bei Demo mit Flugdrohne die Polizei überwachen?

Beitrag von Ronny1958 » 02.11.10, 13:49

Tastenspitz hat geschrieben:Ich meine wir reden hier doch noch von einer Überwachung einer Demo durch die Polizei, oder?


Nein das hast Du falsch verstanden.

Hier soll die Polizei überwacht werden, weil jemand meint die Polizei müßte bei einer Demonstration überwacht werden:

Caesar hat geschrieben: dürfte man so etwas bei einer Demonstration zum Überwachen der Polizei


wenn er den Einsatz auf Seiten der Polizei gemeint hätte, müßte da stehen:

Zum Überwachen durch die Polizei.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18912
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Darf man bei Demo mit Flugdrohne die Polizei überwachen?

Beitrag von Tastenspitz » 02.11.10, 14:34

Oh... :oops: sorry. Die wollen also Helme von oben filmen. Quasi eine Helmkamera...
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Wächter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5517
Registriert: 07.12.08, 11:56

Re: Darf man bei Demo mit Flugdrohne die Polizei überwachen?

Beitrag von Wächter » 01.12.10, 12:02

Meine Frage ist nun, dürfte man so etwas bei einer Demonstration zum Überwachen der Polizei bei niedriger Flughöhe (sagen wir mal 5 m) einsetzen?



Nein.

Antworten