Seite 1 von 1

Dicht besiedeltes Gelände - Definition?

Verfasst: 05.06.12, 09:18
von Ingenieur
Heute mal wieder eine Frage zu einer Definition:

Im Luftrecht taucht immer wieder der Begriff des "dicht besiedelten Geländes" auf, z.B. in Zusammenhang mit der Sicherheitsmindesthöhe oder auch der Zulässigkeit von Kunstflug.
Aber auch im Zusammenhang mit Fluglärm (z.B. am Flughafen Frankfurt) spielt das eine Rolle.

Scheinbar gibt es wohl keine klare Definition ab wann ein Gebiet als dicht besiedelt anzusehen ist.

Siehe hierzu auch:
http://www.klaus-hagemann.de/component/ ... hoert.html

http://www.luftrecht24.com/lufrecht-all ... n-problem/

Gibt es weiter Hinweise oder Festlegungen, die hier ein wenig mehr Klarheit verschaffen?


Gruß, Andreas

Re: Dicht besiedeltes Gelände - Definition?

Verfasst: 08.06.12, 11:48
von ATCler
Hallo Andreas,

wie so oft, werden solche Begriffe durch die Rechtsprechung näher definiert, wenn es Anlass=verschiedene Meinungen dazu gibt:
Die Rechtsprechung nimmt ein „dichtbesiedeltes Gebiet“ schon dann an, wenn eine Ortschaft 200 Häuser umfasst oder überschreitet.

In einer „Menschenansammlung“ sieht die Rechtsprechung „das Zusammensein einer Vielzahl von Menschen, d.h. einer so großen Personenmehrheit, dass ihre Zahl nicht sofort überschaubarist und es auf das Hinzukommen oder Weggehen eines einzelnen nicht mehr ankommt“.
Alles zu diesem Auszug hier:
http://www.ajs-luftrecht.de/PDF/Sicherh ... hoehen.pdf

Homepage:
http://www.ajs-luftrecht.de

Re: Dicht besiedeltes Gelände - Definition?

Verfasst: 13.06.12, 08:26
von Ingenieur
Herzlichen Dank für die Info!

Andreas