Seite 1 von 1

Überfliegen von Gebäuden mit Fallschirmen

Verfasst: 23.07.15, 23:29
von Liegestuhl
Hallo zusammen,
wir haben einen Fallschirmsportverein mit einer eingetragenen ICAO Sprungzone. Je nach Windrichtung kann es nötig sein, das Nachbargebäude mit dem Fallschirm in relativ niedriger Höhe zu überfliegen, um sicher zu landen. Könnte der Nachbar dagegen vorgehen? Unsere Landefläche ist auf dem Flugplatzareal, sein Gebäude steht im direkt angrenzenden Gewerbegebiet. Wie ist die Rechtslage?
Vielen Dank für die Hilfe!

Re: Überfliegen von Gebäuden mit Fallschirmen

Verfasst: 07.08.15, 21:27
von Luftfahrer
Leider keine belastbare Antwort, sondern nur weitere Fragen:

1) Was sagt die Sprungzonengenehmigung? Finden sich in ihr insbesondere Angaben zu Bereichen, die nicht überflogen werden dürfen? Falls ja und das Gebäude davon betroffen ist, habt Ihr Pech gehabt und müsst bei entsprechender Windrichtung auf das Springen wohl verzichten

2) In welcher Höhe wird das Gebäude denn überflogen? Stellt die -evtl. geringe- Überflughöhe ein Risiko für das Gebäude und seine Bewohner dar (Vmtl. gefährdet sich der Springer doch eher selber!)

3) Zum Flugplatz: auf welcher Grundlage ist dieser genehmigt? Gibt es einen Bauschutzbereich? Empfehlenswert ist die Lektüre des 2. Unterabschnittes des 1. Abschnittes des LuftVG (s. hier: http://www.gesetze-im-internet.de/bunde ... gesamt.pdf ). Schwierig könnte es dann werden, wenn die Genehmigung nach LuftVG § 25 Abs. 1 erteilt wurde, weil es dann nur einen eingeschränkten Schutzbereich gibt

Ohne nähere Kenntnis der Einzelheiten kann leider keine Aussage getroffen werden :-(( Trotzdem immer Hals- und Beinbruch!