Kurs / Coaching

Moderator: FDR-Team

Antworten
MartinGrohe
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 06.11.13, 05:11

Kurs / Coaching

Beitrag von MartinGrohe »

Mein Schwager hat kürzlich ein kostenloses Webinar von einem sogenannten Onlinemarketer (Firmensitz in Takatukaland) besucht. Darin wurde ihm ein Verdienst in Höhe von über 10.000 Euro versprochen, wenn er einen Online-Marketing-Kurs besucht, der ihn aber 5.000 Euro kosten würde. Direkt nach dem Webinar wurde er von einem Mitarbeiter des Unternehmens telefonisch kontaktiert. Dieser "beriet" ihn dahingehend den Kurs zu buchen. Bei diesem Gespräch war sogar von bis zu 40.000 Euro pro Monat die Rede. Auf die Frage, wie genau er denn die 10.000 bis 40.000 Euro verdienen soll, wurde meinem Schwager geantwortet, man müsse lediglich Google Anzeigen buchen (mit einem Budget von 30 -40 Euro täglich) und die dadurch gewonnenen Kunden würde man an seinen Berater weiterleiten, der dann alles weitere übernimmt. Kaufen die weitergeleiteten Kunden dann ebenfalls den Kurs, erhält man eine Provision. So weit so gut. Ich habe meinem Schwager, der ganz begeistert war natürlich dringend davon abgeraten, diesen Kurs zu kaufen, da ich im Netz auch ziemlich viele Erfahrungsberichte zu solchen Angeboten fand, vor allem unter Online-Marketing Coaching Erfahrungen

Soweit so gut. Nun frage ich mich, unabhängig vom eben geschilderten Fall, ob es allgemein rechtlich in Ordnung ist, wenn ein Unternehmen ein Digitales Produkt, wie etwa einen Kurs der im wesentlichen aus einem oder mehreren Videos besteht, verkauft, wenn sich das Schulungsmaterial im Wesentlichen aus dem Wiederverkaufsrecht eben dieses Kurses und der Anleitung zum Wiederverkauf zusammensetzt. Wie ist die Rechtslage? Ich hoffe mir kann da jemand helfen und bedanke mich schon mal für jede Antwort.
Zuletzt geändert von ktown am 18.03.21, 19:53, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Link und Klarnamen korrigiert
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6231
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Kurs / Coaching

Beitrag von ExDevil67 »

So spontan wüsste ich nicht was ein Unternehmen daran hindern sollte ein Produkt von zweifelhafter Qualität zu überteuerten Preisen zu verkaufen. Offenbar gibt es ja anscheinend genug Kunden die sich von der Aussicht mit wenig Einsatz viel Ergebnis erzielen zu können blenden lassen.
Vielleicht lässt sich ja der Schwager überzeugen wenn man ihm mal trocken vorrechnet was er an Kunden gewinnen muss um die genannten Umsätze regelmäßig erreichen zu können. Und was so an Menschen auf der Erde lebt.
Wobei wir dann ggf doch an einem Punkt wären der gegen dieses Geschäftsmodell spricht. Stichwort Schneeballsysteme, die sind afair in D verboten.
MartinGrohe
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 06.11.13, 05:11

Re: Kurs / Coaching

Beitrag von MartinGrohe »

ExDevil67 hat geschrieben: 18.03.21, 20:27Wobei wir dann ggf doch an einem Punkt wären der gegen dieses Geschäftsmodell spricht. Stichwort Schneeballsysteme, die sind afair in D verboten.
Ja, auf etwas in dieser Richtung wollte ich hinaus. Ich habe in der Zwischenzeit einiges gelesen. Besonders interessant scheint mir § 16 Abs. 2 UWG
Antworten