Plakat der Konkurrenz am Haus

Moderator: FDR-Team

Antworten
moondancer
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 24.09.10, 15:35

Plakat der Konkurrenz am Haus

Beitrag von moondancer »

Hallo,
wir haben seit April einen kleinen Laden gemietet, in dem vorher ein Geschäft war mit dem fast gleichen Sortiment.

Die Vormieterin ist in einen kleinen Laden in ihr eigenes Haus gezogen.
Nun hängt seit fast einem Monat ein Plakat Räumungsverkauf 10-50 % reduziert, im Schaufenster des Ladens eine Etage höher im gleichen Haus.
In der Zeitung hatte sie dann 2 Anzeigen, 1. Teilräumungsverkauf 10-15 % reduziert, 2. Angebote 10-50 % reduziert. An ihrem Haus befindet sich allerdings kein Plakat mit, das auf einen Räumungsverkauf hinweist.

Im Prinzip ist es mir egal, was sie macht, es geht nur das Plakat am Schaufenster.

Möglicherweise habt Ihr einen guten Ratschlag, was ich nun tun kann. Ich hatte mich bereits mit dem Ordnungsamt der Stadt und der IHK in Verbindung gesetzt, erhielt aber keine befriedigenden Auskunfte.

Vielen Dank
moondancer

Metzing
FDR-Moderator
Beiträge: 9506
Registriert: 29.01.06, 15:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Plakat der Konkurrenz am Haus

Beitrag von Metzing »

Ich hab' das noch nicht ganz verstanden: Wo hängt das Plakat? An dem Haus, in dem Sie Ihren Laden haben, oder an dem Haus der Ladenbesitzerin, die vorher ein Ladengeschäft in Ihrem Haus hatte? Wenn es sich um das Haus handelt, in dem Sie ihren Laden haben: Haben Sie schon einmal das Gespräch mit Ihrem Vermieter gesucht?

Beste Grüße

Metzing
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.

moondancer
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 24.09.10, 15:35

Re: Plakat der Konkurrenz am Haus

Beitrag von moondancer »

Hallo,

vielen Dank für die Antwort.

Das Plakat der Konkurrenz hängt am Schaufenster im Laden über meinem Geschäft im gleichen Haus.
Ich hatte schon die Vermieterin angesprochen, die die Frau angesprochen hat, das Plakat zu entfernen, aber leider erfolglos.

Gruß
moondancer

karlhaider
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 863
Registriert: 12.03.08, 17:54

Re: Plakat der Konkurrenz am Haus

Beitrag von karlhaider »

Steht auf dem Plakat der Firmenname der Konkurrenz?

lisa63
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 15.08.07, 23:22
Wohnort: Bayern

Re: Plakat der Konkurrenz am Haus

Beitrag von lisa63 »

moondancer hat geschrieben:Hallo,

vielen Dank für die Antwort.

Das Plakat der Konkurrenz hängt am Schaufenster im Laden über meinem Geschäft im gleichen Haus.
Nochmals:
im Haus sind zwei Läden.
Unten ihr Laden und oben der Laden mit dem Schild "Räumungsverkauf".
Richtig?

Und wo ist das Problem?

Gerd aus Berlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6395
Registriert: 10.01.05, 04:39
Wohnort: Berlin

Re: Plakat der Konkurrenz am Haus

Beitrag von Gerd aus Berlin »

Das Problem ist wohl:

Firma A wirbt für teuer Geld und mit Mundpropaganda durch gute Leistungen für z. B. Rollschuhe im Laden in der Breite Straße 1.

Über dem Laden befindet sich noch ein Laden. Dort hängt ein Plakat im Schaufenster: "1 A Rollschuhe! Räumungsverkauf mit viel Rabatt bei Firma B in der Krumme Straße 1"

Und in der Krumme Straße 1 bei Firma B hängt so ein Plakat nicht, so dass die meisten Kunden gar nichts wissen von dieser Rabatt-Aktion, diesem Räumungsverkauf,

sondern lediglich jene Kunden, die von Firma A angelockt und von der dortigen Breite Straße 1 weggelockt wurden zu eben dieser Firma B in die Krumme Straße.

Frage zur Rechtslage: Daaf datt datt? Rabatt nur zum Abwerben von Kunden? Und überhaupt so ein Plakat direkt neben dem Laden A? War da nicht mal was von wegen Visitenkarten verteilen vor der Discothek der Konkurrenz?

Gruß aus Berlin, Gerd
Recht beratungsresistant
ist und bleibt der Querulant.

"I’m a poet, and I know it,
hope I don’t blow it." Bob Dylan

moondancer
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 24.09.10, 15:35

Re: Plakat der Konkurrenz am Haus

Beitrag von moondancer »

Genauso verhält es sich.

Und der Name der Konkurrenz steht auch drauf.
In den Zeitungsanzeigen steht nichts von Räumungsverkauf, sondern nur Angebote oder Teilräumungsverkauf.

An ihrem Haus, wo sich der Laden befindet, ist kein Plakat angebracht mit dem Hinweis auf Räumungsverkauf.

Bei meinen Recherchen im Internet habe ich dann folgendendes auch gefunden:

"§ 3 Verbot unlauterer geschäftlicher Handlungen
(1) Unlautere geschäftliche Handlungen sind unzulässig, wenn sie geeignet sind, die Interessen von Mitbewerbern, Verbrauchern oder sonstigen Marktteilnehmern spürbar zu beeinträchtigen.

(2) Geschäftliche Handlungen gegenüber Verbrauchern sind jedenfalls dann unzulässig, wenn sie nicht der für den Unternehmer geltenden fachlichen Sorgfalt entsprechen und dazu geeignet sind, die Fähigkeit des Verbrauchers, sich auf Grund von Informationen zu entscheiden, spürbar zu beeinträchtigen und ihn damit zu einer geschäftlichen Entscheidung zu veranlassen, die er andernfalls nicht getroffen hätte. Dabei ist auf den durchschnittlichen Verbraucher oder, wenn sich die geschäftliche Handlung an eine bestimmte Gruppe von Verbrauchern wendet, auf ein durchschnittliches Mitglied dieser Gruppe abzustellen. Auf die Sicht eines durchschnittlichen Mitglieds einer auf Grund von geistigen oder körperlichen Gebrechen, Alter oder Leichtgläubigkeit besonders schutzbedürftigen und eindeutig identifizierbaren Gruppe von Verbrauchern ist abzustellen, wenn für den Unternehmer vorhersehbar ist, dass seine geschäftliche Handlung nur diese Gruppe betrifft.
(3) Die im Anhang dieses Gesetzes aufgeführten geschäftlichen Handlungen gegenüber Verbrauchern sind stets unzulässig."

Ich denke, mir bleibt jetzt nur noch die Wettbewerbszentrale.

Danke für Eure Antworten

fdrregister
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1147
Registriert: 14.04.10, 10:39

Re: Plakat der Konkurrenz am Haus

Beitrag von fdrregister »

Weitere Frage - hat die Betreiberin des anderen Ladens vielleicht die Werbefläche über Ihrem Laden gemietet? Dann sehe ich keinen Grund, warum dort nicht auf Rabatte eines anderen Ladens hingewiesen werden dürfte. Eine Verpflichtung, zusätzlich zu Plakaten und Zeitungsanzeigen auch noch im Laden selbst Rabattschilder aufzustellen sehe ich nicht - wohl aber eine, die den Plakaten und Anzeigen entsprechenden Angebote auch zu verkaufen.

Der Vergleich zu den Diskotheken-Visitenkarten hinkt, da diese Verteiler idR keine Genehmigung für die gewerbliche Nutzung der Verkehrsfläche vor der Diskothek haben. Ich dürfte da z.B. auch keine Unterhosen aus dem Auto verkaufen.

moondancer
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 24.09.10, 15:35

Re: Plakat der Konkurrenz am Haus

Beitrag von moondancer »

Hallo,
nein, sie hat keine Werbeflächen angemietet. Sie war Vormieterin unseres Ladens.

Und das Plakat hängt auch nur, um uns zu ärgern. Sie hat auch nicht wirklich die Absicht, ihr Geschäft aufzugeben, weil sie ihren Laden in ihrem eigenen Haus betreibt und somit die Miete spart.

Und nochmal sie ist eigentlich Konkurrenz!

Gruß

Gerd aus Berlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6395
Registriert: 10.01.05, 04:39
Wohnort: Berlin

Re: Plakat der Konkurrenz am Haus

Beitrag von Gerd aus Berlin »

moondancer hat geschrieben:Und das Plakat hängt auch nur, um uns zu ärgern.
Wer ein Recht ausnutzt, nur um wen anderen zu ärgern, der verstößt möglicherweise gegen Treu und Glauben und die Verkehrssitte und übt evtl. gar rechtsmissbräuchlich Schikane aus. Mal recherchieren.

Gruß aus Berlin, Gerd
Recht beratungsresistant
ist und bleibt der Querulant.

"I’m a poet, and I know it,
hope I don’t blow it." Bob Dylan

Antworten