Wettbewerbsrecht / Arbeitsrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Maeddin
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 29.07.15, 09:53

Wettbewerbsrecht / Arbeitsrecht

Beitrag von Maeddin » 29.07.15, 09:59

Hallo zusammen,

ich bin neu im Forum und gesetzlicher Leihe.

Derzeit bin ich fast wütend, weil ein Wettbewerber am Markt DIREKT, ohne das Hinzuziehen eines Headhunters oder ähnlich, Mitarbeiter anspricht und teils abwirbt.

In welchem Umfang die Ansprache während der Arbeitszeit erfolgt (das sind gefundene Rechtsprechungen zu den Themen Headhunter) kann ich nicht beurteilen, aber wie ist denn die Rechtslage, wenn der Geschäftsführer des Wettbewerbs DIREKT anspricht, ohne eine weitere Instanz?

(Neben einem gewissen Ehrenkodex hoffe ich da auf eine sinnvolle vorhandene Rechtsprechung)

Danke vorab für eine entsprechende Erklärung.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19399
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Wettbewerbsrecht / Arbeitsrecht

Beitrag von Tastenspitz » 29.07.15, 10:07

Maeddin hat geschrieben:hoffe ich da auf eine sinnvolle vorhandene Rechtsprechung
In welcher Form? Maulkorb für die Mitarbeiter? Das dürfte dem erfolg der Wettbewerber Vorschub leisten.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Maeddin
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 29.07.15, 09:53

Re: Wettbewerbsrecht / Arbeitsrecht

Beitrag von Maeddin » 29.07.15, 10:25

Tastenspitz hat geschrieben:
Maeddin hat geschrieben:hoffe ich da auf eine sinnvolle vorhandene Rechtsprechung
In welcher Form? Maulkorb für die Mitarbeiter? Das dürfte dem erfolg der Wettbewerber Vorschub leisten.
In der Form, als dass es einem Unternehmer überhaupt erlaubt ist im direkten Wettbewerb direkt anzusprechen ohne eine weitere Instanz (Headhunter etc.).

Maulsperre intern macht die Sache nur attraktiver, da stimme ich zu. Aber wenn ich im Wettbewerb anrufe und am Telefon mit der Frage beginne: "Wollen Sie für den gleichen Job morgen 500 Euro netto mehr verdienen?" Und ich bin nicht irgendwer, sondern der Inhaber des Unternehmens, habe ich zunächst unzufriedene Mitarbeiter generiert (egal wie sie sich entscheiden, sie fühlen sich ab diesem Zeitpunkt schlecht bezahlt) und ggf. zügig einige Mitarbeiter mehr ohne viel Aufwand.

CDS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1530
Registriert: 16.01.05, 23:59

Re: Wettbewerbsrecht / Arbeitsrecht

Beitrag von CDS » 29.07.15, 10:54

Und weiter?

Ob der Mitbewerber die AN jetzt direkt oder über einen Headhunter anspricht ist doch im Ergebniss egal.

Fragt sich natürlich schon warum der Mitbewerber 500€ mehr bezahlen kann.

Maeddin
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 29.07.15, 09:53

Re: Wettbewerbsrecht / Arbeitsrecht

Beitrag von Maeddin » 29.07.15, 11:02

Ein Hire-Bonus im ersten Jahr und per Zielvereinbarung kann der verlängert werden.

Aber wenn ich einem Headhunter pro Position ca. 15k zahle, sind das locker 2 Jahre höheres Gehalt und ich hab den Kandidaten direkt bei mir, den ich will.

Aber gut zu wissen, dann kann ich ja jetzt auch bedenkenlos im Wettbewerb anrufen... :evil:

Werde aus dieser Vorgehensweise dennoch nicht schlau und wundere mich, warum es dann überhaupt Headhunter gibt, wenn ein Unternehmer aus selbst in der Nachbarschaft herumgaben darf.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19399
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Wettbewerbsrecht / Arbeitsrecht

Beitrag von Tastenspitz » 29.07.15, 11:35

Maeddin hat geschrieben:dann kann ich ja jetzt auch bedenkenlos im Wettbewerb anrufen
Jup. Genau das tun was man den anderen sofort per Gericht und Gesetz verbieten möchte ist immer die Beste Lösung. :mrgreen:
Maeddin hat geschrieben:warum es dann überhaupt Headhunter gibt
sollte man so einen Kopfjäger fragen. Mglw. weil es Firmen gibt, die sich mit der Anruferei nicht rumplagen wollen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

rabenthaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2291
Registriert: 01.11.12, 08:40
Wohnort: Thüringen

Re: Wettbewerbsrecht / Arbeitsrecht

Beitrag von rabenthaus » 29.07.15, 11:38

Wir sind dafür, dass wir dagegen sind.

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10298
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerbsrecht / Arbeitsrecht

Beitrag von webelch » 29.07.15, 12:06

Sollte man als AG nicht über das eigene Unternehmen und den eigenen Umgang mit den AN nachdenken, wenn es Mitbewerbern gelingt die AN so simpel abzuwerben?

Antworten