Profilfoto von Website einfach für Social-Meme genutzt

Moderator: FDR-Team

Antworten
Rockutus
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 04.03.16, 00:32

Profilfoto von Website einfach für Social-Meme genutzt

Beitrag von Rockutus » 04.03.16, 00:54

Ich habe eine Frage zur Rechtslage: Angenommen Person A bestreitet seinen Lebensunterhalt als Redakteur. Jener veröffentlicht regelmäßig Texte auf verschiedenen Websites. Auf einer jener Website ist auch ein Profilfoto seiner Person zu sehen, wie auch von allen anderen Redakteuren.

Nun entdeckt der Redakteur A sein Profilfoto plötzlich in einem Meme in einem sozialen Netzwerk. Das Profilfoto des Redakteurs kommt in einem vermeintlichen / gefälschten "Chat-Auszug" zum Einsatz, in dem der Kopf des Redakteurs für einen der Chat-Partner steht. Jener ist im vermeintlichen Chat-Auszug zwar unter einem anderen Namen genannt, das Foto aber klar erkennbar. Der fiktive Protagonist im Chat-Verlauf wird dümmlich und frauenfeindlich dargestellt.

Den Hinweis auf die Verwendung des Fotos erhält der Redakteur von einem seiner Leser, der es zufällig entdeckt hat. Die Beteiber der Profilseite im sozialen Netzwerk hatten beim Redakteur in keinster Weise angefragt und sein Bild ohne Erlaubnis eingesetzt.

Wie ist hier die Rechtslage? Der Post mit dem Foto wurde über 200 mal geteilt, ca. 3000 mal mit "Like" markiert und sicherlich nicht unerheblich abgerufen. Da das Foto in einem sehr negativen Kontext verwendet wurde, ohne Zustimmung des abgebildeten Person, ist natürlich ein gewisser Ärger entstanden. Screenshots wurden bereits angefertigt.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19403
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Profilfoto von Website einfach für Social-Meme genutzt

Beitrag von Tastenspitz » 04.03.16, 06:50

NmE. sollte der Betreiber der Seite zunächst mit Fristsetzung aufgefordert werden, das Bild umgehend zu entfernen. Ob man das selber macht oder einen Anwalt beauftragt muss man selber entscheiden.
Weiter sollte man wissen, was wird den begehrt? Schadenersatz? Da sollte man definieren welcher Schaden entstanden ist. Etwas was ohne Anwalt kaum zu leisten ist. Und was ist
Rockutus hat geschrieben: ein gewisser Ärger
?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Nadruo
FDR-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 27.04.15, 17:29

Re: Profilfoto von Website einfach für Social-Meme genutzt

Beitrag von Nadruo » 16.03.16, 15:26

Du hast ganz klar einen Anspruch auf Unterlassung, da Bildnisse nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet werden dürfen (§22 KUG). Da du ja nichts davon wusstest, hattest du ja nicht mal die Möglichkeit dein Ja zu geben. Hast du den Seitenbetreiber schon mal kontaktiert?

JoanDriver77
Interessierter
Beiträge: 8
Registriert: 12.04.16, 14:00
Wohnort: Hamburg

Re: Profilfoto von Website einfach für Social-Meme genutzt

Beitrag von JoanDriver77 » 12.04.16, 14:32

Dadurch, dass das Foto bereits über 200 mal weitergeteilt wurde und "Gefällt mir"-Angaben im vierstelligen Bereich einfährt, kann ich mir den entstandenen Schaden durchaus vorstellen. In diesem Kontext würde mich interessieren, inwieweit der Einfluss (Follower/Freunde) des Täters in jenem sozialen Netzwerk bei der Regulierung des Schadensersatzes eine Rolle spielt, falls überhaupt. 200 Shares/3000 Likes sind schließlich starke Zahlen, über die sich der Täter möglicherweise vollends bewusst war beim Erstellen des Schadens.

Annilein13
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 31.10.16, 12:43
Wohnort: Berlin

Re: Profilfoto von Website einfach für Social-Meme genutzt

Beitrag von Annilein13 » 04.11.16, 12:08

Auf jeden Fall würde ich bei der Reichweite einen Anwalt einschalten. Da Person A ja auch als Redakteur Schaden nehmen kann, wenn sein Ruf mit so einem Meme beschädigt wird. 3000 Likes sind keine Kleinigkeit und es gibt auf jeden Fall Möglichkeiten dagegen vorzugehen.
Grüße

BäckerHD
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2073
Registriert: 02.04.14, 07:01

Re: Profilfoto von Website einfach für Social-Meme genutzt

Beitrag von BäckerHD » 04.11.16, 12:40

Rockutus hat geschrieben:Angenommen Person A bestreitet seinen Lebensunterhalt als Redakteur.
Das will ich aber mal nicht hoffen... :shock:

Antworten