Abmahnung an schlechte Seite

Moderator: FDR-Team

Antworten
DerAdler
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 16.02.17, 09:41

Abmahnung an schlechte Seite

Beitrag von DerAdler » 16.02.17, 09:53

Hallo liebe Experten ich bitte euch um Hilfe!

Ich betreibe eine Webseite in einer kleinen Nische im Gesundheitsbereich. Ich würde mal behaupten, dass wir da mit Abstand die beste Seite auf dem Deutschen Markt sind. Wir haben uns viel Wissen über sehr lange Zeit angeeignet. Seit neuesten haben wir einen Mitbewerber, der sich wohl eine sehr starke Domain im Gesundheitsbereich gekauft hat und auf dieser jetzt über unser Thema schreibt. Da diese Domain bereits viel Trust bei Google hat, landet er in den Ergebnissen vor uns.

Leider sind alle seine Inhalte aber völlig unwahr. Er behandelt das Thema nur sehr oberflächlich und täuscht die Besucher, nur um Provisionen für Verkäufe zu erlangen. Habe ich da gute Chancen mit einer Abmahnung oder einem Gerichtsverfahren die Entfernung der Inhalte zu erreichen?

Ich bin dankbar für jede Antwort!

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21567
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Abmahnung an schlechte Seite

Beitrag von ktown » 16.02.17, 10:37

Liebes FDR-Mitglied,

wie Sie sicher in unserer Juriquette (=Forenregeln) gelesen haben, darf hier keine individuelle Rechtsberatung in einem konkreten Fall erfolgen. Sie helfen dem Forum und erleichtern dem Moderatoren-Team die Arbeit, wenn Sie eine Fragestellung zur allgemeinen Rechtslage herausarbeiten, die für Sie von Relevanz ist.

Weitere Konkretisierungen zur unseren Forenregeln finden sich neben der Juriquette in der Moderationsleitline oder in dem Beitrag "Was ist erlaubt"?

Fragen dazu können Sie jederzeit im Forum für Mitgliederinformation u. Support stellen.

Wenn sie eine individuelle Beratung wünschen, dann hilft ihnen diese Seite.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

HDsports
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 23.02.17, 13:18
Kontaktdaten:

Re: Abmahnung an schlechte Seite

Beitrag von HDsports » 23.02.17, 13:22

DerAdler hat geschrieben:Hallo liebe Experten ich bitte euch um Hilfe!

Ich betreibe eine Webseite in einer kleinen Nische im Gesundheitsbereich. Ich würde mal behaupten, dass wir da mit Abstand die beste Seite auf dem Deutschen Markt sind. Wir haben uns viel Wissen über sehr lange Zeit angeeignet. Seit neuesten haben wir einen Mitbewerber, der sich wohl eine sehr starke Domain im Gesundheitsbereich gekauft hat und auf dieser jetzt über unser Thema schreibt. Da diese Domain bereits viel Trust bei Google hat, landet er in den Ergebnissen vor uns.

Leider sind alle seine Inhalte aber völlig unwahr. Er behandelt das Thema nur sehr oberflächlich und täuscht die Besucher, nur um Provisionen für Verkäufe zu erlangen. Habe ich da gute Chancen mit einer Abmahnung oder einem Gerichtsverfahren die Entfernung der Inhalte zu erreichen?

Ich bin dankbar für jede Antwort!
Hallo Adler,
kann dir da nicht ganz folgen.
Wenn seine Beiträge so derart falsch sind sollten sie eigentlich nicht ober dir in den Suchmaschinen sein, außer eure Seite ist extrem SEO-schwach (ist z.B. meine Seite xxx auch) und dein Kontrahent ein SEO-Genie.

Kannst du mir den Link deiner Seite und des Kontrahenten schicken (gerne auch per PM)?
Ich rate aber von Abmahnungen ab (in dem Fall glaube ich hast du keinen Erfolg). Kontaktiere ihn doch zuvor persönlich und versuche die Sache zu klären.
Zuletzt geändert von Gammaflyer am 23.02.17, 13:31, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Website entfernt

BäckerHD
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2073
Registriert: 02.04.14, 07:01

Re: Abmahnung an schlechte Seite

Beitrag von BäckerHD » 23.02.17, 13:52

Wenn man alle Internetseiten abmahnen könnte, deren Inhalte Quatsch sind, könnten wir damit tausende Erwerbslose in Arbeit bringen, und selbst die müssten dann 25 Stunden am Tag arbeiten. :D

HDsports
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 23.02.17, 13:18
Kontaktdaten:

Re: Abmahnung an schlechte Seite

Beitrag von HDsports » 23.02.17, 14:04

BäckerHD hat geschrieben:Wenn man alle Internetseiten abmahnen könnte, deren Inhalte Quatsch sind, könnten wir damit tausende Erwerbslose in Arbeit bringen, und selbst die müssten dann 25 Stunden am Tag arbeiten. :D
dann sollte er es vl doch machen ;)

Nein, ganz ehrlich, ich finde solche abmahnung einfach nur zum Kotzen. Wie gesagt, wenn ihm was nicht passt, soll er das mit ihm zuerst versuchen persönlich zu klären und nicht leich zum anwalt petzen gehen

BäckerHD
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2073
Registriert: 02.04.14, 07:01

Re: Abmahnung an schlechte Seite

Beitrag von BäckerHD » 23.02.17, 14:48

Nicht alles, was qualitativ mangelhaft ist, ist auch justiziabel. Wenn ich eine Seite onlinestelle und dort ein Rezept für Frikadellen reinschreibe, die besch...eiden schmecken, dann gibt es auch keine Rechtsgrundlage, aufgrund derer man mich wirksam abmahnen, anzeigen oder vor den Kadi zerren könnte.

HDsports
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 23.02.17, 13:18
Kontaktdaten:

Re: Abmahnung an schlechte Seite

Beitrag von HDsports » 23.02.17, 15:02

BäckerHD hat geschrieben:Nicht alles, was qualitativ mangelhaft ist, ist auch justiziabel. Wenn ich eine Seite onlinestelle und dort ein Rezept für Frikadellen reinschreibe, die besch...eiden schmecken, dann gibt es auch keine Rechtsgrundlage, aufgrund derer man mich wirksam abmahnen, anzeigen oder vor den Kadi zerren könnte.
so ist es. Ich denke er ist einfach nur beleidigt, weil seine seite den Top Rank verloren hat

DerAdler
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 16.02.17, 09:41

Re: Abmahnung an schlechte Seite

Beitrag von DerAdler » 27.02.17, 19:45

Danke für die Antworten.

Wie erwähnt wurde hier die alte Domain der Schmerzhilfe eV. gekauft. Das war eine sehr respektierte Organisation geleitet von Fachärzten. Dadurch wurde die Webseite über Jahre von Unis und anderen renommierten Seiten verlinkt. Damit ist das Vertrauen von Google so hoch, dass ich da nicht vorbei komme. Google erkennt nämlich nicht, dass es sich um einen neuen Besitzer handelt.

Es wäre ja okay, wenn derjenige eine gute Seite hätte - es ist aber nicht so. Da ist kein Neid oder ähnliches. Ich finde es ist das Parade-Beispiel für unlauteren Wettbewerb. Deswegen hatte ich mir hier Beratung erhofft.

ChrisR
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1056
Registriert: 08.09.05, 11:22
Wohnort: Hessen

Re: Abmahnung an schlechte Seite

Beitrag von ChrisR » 27.02.17, 20:33

Oben wurden doch schon die Forenregeln verlinkt, ist es so schwierig sich daran zu halten? --> Keine Klarnamen

Und was an dem Kauf einer Domain soll unlauterer Wettbewerb sein? Der Konkurrent wird dafür sicher gut gezahlt haben.

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6904
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Abmahnung an schlechte Seite

Beitrag von winterspaziergang » 27.02.17, 20:40

DerAdler hat geschrieben: Leider sind alle seine Inhalte aber völlig unwahr. Er behandelt das Thema nur sehr oberflächlich und täuscht die Besucher, nur um Provisionen für Verkäufe zu erlangen. Habe ich da gute Chancen mit einer Abmahnung oder einem Gerichtsverfahren die Entfernung der Inhalte zu erreichen?

Ich bin dankbar für jede Antwort!
Zur Antwort: nein. So wie das beschrieben wird, ist die Seite qualitativ optimierbar und die Darlegung "täuscht Besucher" eher eine Wertung, denn eine Strafbestand (Betrug).

Im Übrigen funktioniert jede Art von Werbung genauso, über "Täuschung". Oder glaubt man, man würde mit einer bestimmten Schokocreme gutes für die Gesundheit tun und mit bestimmten Bonbons nennenswerte Vitamine zu sich nehmen?

ChrisR
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1056
Registriert: 08.09.05, 11:22
Wohnort: Hessen

Re: Abmahnung an schlechte Seite

Beitrag von ChrisR » 27.02.17, 20:43

DerAdler hat geschrieben:
Google erkennt nämlich nicht, dass es sich um einen neuen Besitzer handelt.
Doch, Google erkennt das ohne Probleme, u.a. durch das Impressum, das neue CMS etc.
Es wäre ja okay, wenn derjenige eine gute Seite hätte - es ist aber nicht so.
SEO technisch ist die Seite super aufgebaut und strukturiert. Auch das Impressum inkl. der Datenschutzhinweise/Nutzungshinweise sind höchst professionell erstellt und vollständig.
Da ist kein Neid oder ähnliches.
Sondern?
Ich finde es ist das Parade-Beispiel für unlauteren Wettbewerb.
Ist es nicht.
Deswegen hatte ich mir hier Beratung erhofft.
--> Forenregeln

DerAdler
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 16.02.17, 09:41

Re: Abmahnung an schlechte Seite

Beitrag von DerAdler » 01.03.17, 17:28

Danke für die Antworten und sorry für die Verstöße. Werde versuchen mich ab sofort an die Regeln zu halten.

HDsports
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 23.02.17, 13:18
Kontaktdaten:

Re: Abmahnung an schlechte Seite

Beitrag von HDsports » 01.03.17, 22:42

Ich finde die Seite deines Konkurrenten echt super.
Sehr lange und ausführliche Artikel (sowas mag Google), sehr schön aufgebaut, modernes Design, Impressum. Kein Wunder, das der gut platziert ist.
Da bleibt dir nichts anderes über als mit gutem Content zu kontern. Wenn du mir deinen Seitenlink schickst kann ich dir evtl. etwas feedback geben.

CDS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1530
Registriert: 16.01.05, 23:59

Re: Abmahnung an schlechte Seite

Beitrag von CDS » 12.05.17, 12:17

[quote="DerAdler"]Danke für die Antworten und sorry für die Verstöße. Werde versuchen mich ab sofort an die Regeln zu halten.[/quote]

Ja nee - so nicht!
Da gehört jetzt direkt eine Abmahnung geschickt! Der Versuch sich kostenlos rechtlichen Beistand zu erschleichen den man sonst teuer beim Anwalt bezahlen müsste ist ja wettbewerbsverzerrend! Das gehört schon im Keim erstickt!

HDsports
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 23.02.17, 13:18
Kontaktdaten:

Re: Abmahnung an schlechte Seite

Beitrag von HDsports » 12.05.17, 12:34

CDS hat geschrieben:
DerAdler hat geschrieben:Danke für die Antworten und sorry für die Verstöße. Werde versuchen mich ab sofort an die Regeln zu halten.
Ja nee - so nicht!
Da gehört jetzt direkt eine Abmahnung geschickt! Der Versuch sich kostenlos rechtlichen Beistand zu erschleichen den man sonst teuer beim Anwalt bezahlen müsste ist ja wettbewerbsverzerrend! Das gehört schon im Keim erstickt!
Ironie off hast du vergesse :lachen:

Antworten