Labelvertrag ohne Veröffentlichungsdatum

Moderator: FDR-Team

Antworten
Necroid
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 29.09.06, 15:49

Labelvertrag ohne Veröffentlichungsdatum

Beitrag von Necroid » 17.05.18, 05:36

Hallo zusammen,

eine Band hat einen Plattenvertrag mit einer spanischen Firma unterschrieben. Dieser läuft über ein im Vertrag benanntes Album und enthält kein explizites Veröffentlichungsdatum.
Aufgrund vorherigen Kontakts mit der Firma ging die Band von einer baldigen Veröffentlichung aus, nun wird diese allerdings auf 2019 geplant, was inakzeptabel für die Band ist.

Hat die Band Möglichkeiten dieses Vertragsverhältnis zu beenden bzw. nicht final zustande kommen zu lassen?
Was wäre z.B. wenn die Band nie ein Album mit dem im Vertrag erwähnten Titel veröffentlicht?

Beste Grüße

Kleine Ergänzung noch: Der Vertrag wurde am 6. Mai mit Gerichtsstand Valencia in Deutschland unterschrieben und dann als pdf zugeschickt. Ein Gegenzeichung der Frima steht noch aus.

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4658
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Labelvertrag ohne Veröffentlichungsdatum

Beitrag von ExDevil67 » 17.05.18, 06:55

Welche Möglichkeiten die Band hat, wird man wohl hier nicht abschließend beurteilen können. Das würde erfordern das man a) den Vertrag kennt und b) die einschlägigen Regeln des spanischen Rechts.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14981
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Labelvertrag ohne Veröffentlichungsdatum

Beitrag von SusanneBerlin » 17.05.18, 07:17

Kleine Ergänzung noch: Der Vertrag wurde am 6. Mai mit Gerichtsstand Valencia in Deutschland unterschrieben und dann als pdf zugeschickt. Ein Gegenzeichung der Frima steht noch aus.
Gerichtsstand Valencia bedeutet: auf den Vertrag wird spanisches Recht angewendet.

Nach deutschem BGB-Recht (§ 147 Abs 2) könnte man u.U. einwenden, dass man sich nicht mehr an den Vertrag gebunden fühlt, da die Firma sich zur Vertragsbestätigung bereits mehr als 10 Tage Zeit gelassen hat.

Ob das nach spanischem Recht ähnlich möglich ist, sollte man einen im spanischen Recht sich auskennenden Anwalt fragen.
Grüße, Susanne

Necroid
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 29.09.06, 15:49

Re: Labelvertrag ohne Veröffentlichungsdatum

Beitrag von Necroid » 17.05.18, 22:22

Danke soweit! Kleine Ergänzung, was haltet ihr von dieser Klausel mit Blick auf Kündingung? Wohlgemerkt hat die Band den Vertrag noch immer nicht unterschrieben zurück.

in the event that this contract is canceled, rescinded or violated by the ARTIST, it agrees to
buy all the surplus of the album at the price of XXX% of the market price of the product at
that time. The payment will be made before XX days after the departure of the band from the
roster.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14981
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Labelvertrag ohne Veröffentlichungsdatum

Beitrag von SusanneBerlin » 17.05.18, 23:26

Bezahlt wird vor X Tagen nach der Abfahrt der Band vom Dienstplan? Verstehe nur Bahnhof...
Grüße, Susanne

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4658
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Labelvertrag ohne Veröffentlichungsdatum

Beitrag von ExDevil67 » 18.05.18, 06:24

SusanneBerlin hat geschrieben:Bezahlt wird vor X Tagen nach der Abfahrt der Band vom Dienstplan? Verstehe nur Bahnhof...
Ich würde eher sagen bezahlt werden soll innerhalb von X Tagen nach Vertragsende.
Wobei nach meiner Lesart das noch ein günstiges Angebot ist. Die fällige Summe errechnet sich wohl aus dem Marktwert der Restbestände der physisch vorhandenen CDs. Da es aber noch keine gibt, wäre folglich der Marktwert mit der Anzahl 0 zu multiplizieren. Was bekanntlich immer 0 ergibt.
Das ist aber nur meine Lesart, ob ein spanisches Gericht das auch so sieht..................

Necroid
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 29.09.06, 15:49

Re: Labelvertrag ohne Veröffentlichungsdatum

Beitrag von Necroid » 18.05.18, 06:43

ExDevil67 hat geschrieben:
SusanneBerlin hat geschrieben:Bezahlt wird vor X Tagen nach der Abfahrt der Band vom Dienstplan? Verstehe nur Bahnhof...
Ich würde eher sagen bezahlt werden soll innerhalb von X Tagen nach Vertragsende.
Wobei nach meiner Lesart das noch ein günstiges Angebot ist. Die fällige Summe errechnet sich wohl aus dem Marktwert der Restbestände der physisch vorhandenen CDs. Da es aber noch keine gibt, wäre folglich der Marktwert mit der Anzahl 0 zu multiplizieren. Was bekanntlich immer 0 ergibt.
Das ist aber nur meine Lesart, ob ein spanisches Gericht das auch so sieht..................
Genau so lese ich es auch. Das wäre ansich äußerst fair, weil man bis zur tatsächlichen CD Pressung ohne jedes Risiko zurück treten könnte...

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 20930
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Labelvertrag ohne Veröffentlichungsdatum

Beitrag von ktown » 18.05.18, 06:52

Liebes FDR-Mitglied,

wie Sie sicher in unserer Juriquette (=Forenregeln) gelesen haben, darf hier keine individuelle Rechtsberatung in einem konkreten Fall erfolgen. Sie helfen dem Forum und erleichtern dem Moderatoren-Team die Arbeit, wenn Sie eine Fragestellung zur allgemeinen Rechtslage herausarbeiten, die für Sie von Relevanz ist.

Weitere Konkretisierungen zur unseren Forenregeln finden sich neben der Juriquette in der Moderationsleitline oder in dem Beitrag "Was ist erlaubt"?

Fragen dazu können Sie jederzeit im Forum für Mitgliederinformation u. Support stellen.

Wenn sie eine individuelle Beratung wünschen, dann hilft ihnen diese Seite.

Antworten