Windi sagt tschö

Moderator: FDR-Team

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6166
Registriert: 02.05.09, 19:01
Wohnort: Leverkusen

Re: Windi sagt tschö

Beitrag von khmlev »

ktown hat geschrieben:
31.07.20, 14:26
Die Lösung ist recht einfach ...
Wenn der Forenbetreiber hier ankündigt, den Sachverhalt prüfen zu wollen, dann wäre es besser, wenn Du als Moderator dich in Zurückhaltung übst und besser schweigst, jedenfalls bis dass der Forenbetreiber seine Prüfung abgeschlossen hat.

Ich kenne eure Scharmützel nicht und ich will sie auch nicht kennen.

Es ist aber Schade, wenn ein das Forum prägendes und langjähriges Mitglied so geht.
Gruß
khmlev
- out of order -

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23503
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Windi sagt tschö

Beitrag von ktown »

Mir war nicht bewusst, dass ich als ich, als Teil des Mod-Teams das ja auch direkt angesprochen wird, meine Sicht der Dinge nicht aufzeigen darf.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6166
Registriert: 02.05.09, 19:01
Wohnort: Leverkusen

Re: Windi sagt tschö

Beitrag von khmlev »

Dein Problem ist, dass Du nicht weißt, wann es besser ist, zu schweigen.
Weniger ist manchmal mehr ...

Lass doch den Forenbetreiber, wie angekündigt prüfen und nehme Dich einfach einmal zurück.
Gruß
khmlev
- out of order -

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7644
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Windi sagt tschö

Beitrag von winterspaziergang »

khmlev hat geschrieben:
31.07.20, 20:03
Dein Problem ist, dass Du nicht weißt, wann es besser ist, zu schweigen.
Weniger ist manchmal mehr ...
korrekt. Hier passt der Spruch vom Wasser predigen und Wein trinken, für Dich. Eine PN wäre besser gewesen, als eine öffentliche Rüge, deren Berechtigung nicht zu erkennen ist.
khmlev hat geschrieben:
31.07.20, 20:03
Lass doch den Forenbetreiber, wie angekündigt prüfen und nehme Dich einfach einmal zurück.
Auf eine "öffentliche" Anklage, besteht das Recht öffentlich Stellung zu beziehen.
khmlev hat geschrieben:
31.07.20, 20:03
Ich kenne eure Scharmützel nicht und ich will sie auch nicht kennen.
ja nee, ist klar
khmlev hat geschrieben:
31.07.20, 20:03
Es ist aber Schade, wenn ein das Forum prägendes und langjähriges Mitglied so geht.
man sollte die Kirche im Dorf lassen. Niemand erweist hier durch das Schreiben von Beiträgen der Menschheit irgendeinen wesentlichen Dienst. Egal, wie lange er dabei ist.

Zugegeben, haben manche Beiträge, die man liest und sofort weiß, wer das geschrieben haben wird, einen gewissen Unterhaltungswert, dem man durchaus vermissen wird.

windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15295
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Windi sagt tschö

Beitrag von windalf »

Diesem Forum liegen Regeln zugrunde die für alle gelten.
Und so lange das galt, hatte ich mit Regeln in diesem Forum eigentlich auch wenig Probleme und habe mich bei Verstößen wie zum Beispiel einer Verlinkung zu einer Anwaltsseite direkt auch entschuldigt.

Aus meiner subjektiven Sicht ist der Prozess wie folgt gelaufen:

a) Threads die ich erstellt habe wurde geschlossen und Beiträge gelöscht und ich wusste nicht warum. Beispiel: Hier viewtopic.php?f=61&t=285348. Mir ist auch jetzt noch unklar warum diese Threads geschlossen werden mussten. In dem Beispiel war das Thema aktuell, alle waren mehr oder weniger davon betroffen und ausdiskutiert war da gar nichts. Es gab keine rechtsradikalen Idioten die sich da ausgetobt haben und auch sonst wenig Gründe (aus meiner Sicht) den Thread einfach so kommentarlos zu schließen.

Er herrschte auf Grund von Corona und meiner Meinung zu diesem Thema sowieso schon eine recht eigenartige Grundstimmung hier im Forum. Es gab nur noch verhärte Fronten. Diskussionen war eher nicht gewünscht. Insbesondere keine rechtlichen Anmerkungen warum Maßnahme x das Potential hat rechtswidrig sein zu können wollte nicht gehört werden. Alles was irgendwie hätte darauf einzahlen können, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen muss automatisch gut gewesen sein unabhängig von den anderen sich ergebenden Konsequenzen. Ich war eher einer der wenigen Vertreter hier der das Grundrecht auf körperliche Unversehrheit nicht über alle anderen Grundrechte stellen wollte. In einem Rechtsforum hätte ich eher erwartet hier einer einen Überhang an Leuten zu finden, die tendenziell rechtswidrige Maßnahmen zumindest diskutiert sehen wollen und nicht nur auf dem Trip" alles muss dem höhren Wohl geopfert werden" unterwegs sind. Hat ggf. etwas damit zu tun, dass es hier parallel noch ein Medizinforum gibt.

b) Auf Nachfrage warum Threads geschlossen wurden, wurde mir nichts erklärt vielmehr wurde sich darüber echaffiert wie ich sowas überhaupt nachfragen könne. Das wäre ja wohl klar (was auch immer klar sein sollte...)

c) In einem anderem meiner Threads wurde dann auf wiederholte Nachfrage warum meine Threads geschlossen wurden (und teilweise Beiträge einfach kommentarlos gelöscht) wurde mir Folgendes mal eben in einem Nebensatz ganz versteckt offenbart:
ktown hat geschrieben: Unsere Entscheidung war, sie auf ihre, ich glaube derzeit sind es 4 Threads, hinsichtlich des Shutdowns der Bundesregierung und deren Folgen, zu begrenzen. Wenn es nach Ihnen ginge, würden sie vermutlich für jeden einzelnen Absatz der Verordnungen einen eigenen Thread eröffnen.
Da stellte sich dann mir die Frage 1) Warum musste ich erst x mal nachfragen, bis mir das jemand mal sagt. 2) Warum werde nur ich beschränkt auf 4 Threads und nicht alle andreen Nutzer (So viel zu "die für alle gelten") 3) Stieß es mir sauer auf mir anhören zu dürfen Thema x passt nicht in Thread y aber ich sollte alle diese Themen in den 4 Threads parken.

Das fand im übrigen nicht nur ich mehr als komisch sondern auch Celestro merkte an (und wenn man im Forum hier mitliest, weiß man das schon viel passieren muss damit Celestro ausgerechnet mir beispringt)
Celestro hat geschrieben:
08.04.20, 14:56
Ist das ein falscher Eindruck, oder widersprechen sich:
ktown hat geschrieben:
08.04.20, 14:24
Wo wurde durch das Moderatorenteam oder durch die Forenregeln gefordert, dass sie offene Threads miteinander vermischen?
und
ktown hat geschrieben:
08.04.20, 14:24
Unsere Entscheidung war, sie auf ihre, ich glaube derzeit sind es 4 Threads, hinsichtlich des Shutdowns der Bundesregierung und deren Folgen, zu begrenzen. Wenn es nach Ihnen ginge, würden sie vermutlich für jeden einzelnen Absatz der Verordnungen einen eigenen Thread eröffnen.
fundamental?
d) Bis dahin habe ich das ja noch mit knirschenden Zähnen akzeptiert und mehrmals nachgefragt was nun die genauen Spielregeln sein sollten und ob wenn einer der 4 Threads geschlossen werden würde (weil das Thema durch ist) ich dann wieder einen neuen eröffnen dürfte.

Diese Frage wurde dann als Frechheit (oder was auch immer interpretiert) und mir wurde dann gesagt wenn ich weiter nachfrage nach welchen Regeln ich hier posten darf bekomme ich eine Denkpause. Ich habe dann angekündigt weiternachzufragen so lange bis ich eine Antwort erhalte und habe dann diese Denkpause nicht wie angedroht für das Nachfragen selbst bekommen sondern für die Ankündigung weiter nachzufragen (bis ich eine Antwort erhalte).

Soviel zu "meiner Sichtweise". Ich will auch nicht behaupten ich wäre selbst ein guter Moderator. Das wäre ich selbst ganz sicher nicht.

Im Ergebnis habe ich mit der Nummer nun abgeschlossen und bitte nun darum, dass mein Nutzer endlich gelöscht wird. Eine wie auch immer von jäckel durchgeführte Prüfung ändert am Ergebnis nichts. Ich werde das Forum verlassen. Also bitte endlich den Nutzer löschen...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6166
Registriert: 02.05.09, 19:01
Wohnort: Leverkusen

Re: Windi sagt tschö

Beitrag von khmlev »

winterspaziergang hat geschrieben:
01.08.20, 07:35
khmlev hat geschrieben:
31.07.20, 20:03
Dein Problem ist, dass Du nicht weißt, wann es besser ist, zu schweigen.
Weniger ist manchmal mehr ...
korrekt.
Wenn der Moderator seine PN an mich, hier gepostet hätte, wäre Dein Beitrag vermutlich anders ausgefallen.

Ich respektiere und anerkenne die gute Absicht des Moderators, die er mit seiner PN verfolgt hat.

Nichts desto trotz ist die Sendung der PN aus meiner Sicht ein Missbrauch der Moderatorenrechte, da ich in meinen Einstellungen die Kontaktaufnahme via PN abgewählt habe und die PN nichts mit dem Aufgabenbereich eines Moderators zu tun hat.
winterspaziergang hat geschrieben:
01.08.20, 07:35
als eine öffentliche Rüge,
Im Übrigen war es keine öffentliche Rüge, sondern schlicht und ergreifend der Hinweis, dass es dem Respekt gegenüber dem Forenbetreiber gebührt, sich als betroffener Moderator in Zurückhaltung zu üben, bis dass der Forenbetreiber seine Prüfung abgeschlossen hat.
winterspaziergang hat geschrieben:
01.08.20, 07:35
Niemand erweist hier durch das Schreiben von Beiträgen der Menschheit irgendeinen wesentlichen Dienst. Egal, wie lange er dabei ist.
Zustimmung und daher sollte man wissen, wann es Zeit ist, zu gehen.
Gruß
khmlev
- out of order -

jaeckel
Administrator
Beiträge: 6278
Registriert: 12.09.04, 18:06
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Windi sagt tschö

Beitrag von jaeckel »

Lieber windalf,

sorry, meine Zeit für das FDR ist auch dank Corona ziemlich knapp. Entschuldigung für die zeitliche Verzögerung. (Ich bin als Leiter einer Notaufnahme und Intensivstation in der Klinik sehr involviert und habe auch im DMF viel für Corona gepostet.)

Wenn Sie hier schreiben und lesen können, sind Sie offensichtlich nicht gesperrt. Mein Ansatz:
  1. Wir sind uns sicher einig, dass Regelverstöße gegen die Juriquette unterbleiben sollten.
  2. Ein Nutzer sollte insbesondere auf Nachfrage seinen Regelverstoß transparent gemacht bekommen, so dass er und andere ihn verstehen können.
  3. Grundsätzliche Schwierigkeit: Da Moderatoren auch nur Menschen sind und ausdrücklich auch inhaltlich mitdiskutieren, ist deren Moderatorenrolle nicht immer ganz sauber von inhaltlicher Bewertung zu trennen.
  4. Ihre immer mal sicher provokanten Beiträge sind per se aus meiner Sicht kein immer und in jedem Fall nachvollziehbarer Regelverstoß, auch wenn mehrere Beiträge im gleichen Tenor ähnliche Inhalte zum Thema haben.
  5. Bei aller Meinungsverschiedenheit sollte die Hürde für Nutzersperrungen bei Stammnutzern hoch angehängt werden.

Daher mein Vorschlag zu Güte an alle Seiten: Schwamm drüber, Neustart, erhöhte Sensibilität auf allen Seiten. OK? Im Zweifelsfall Mail o. SMS durch die Moderatoren an mich, so dass wir das dann zeitnah intern diskutieren können.
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jäckel
www.recht.de

jaeckel
Administrator
Beiträge: 6278
Registriert: 12.09.04, 18:06
Wohnort: Bad Nauheim

Re: Windi sagt tschö

Beitrag von jaeckel »

windalf hat geschrieben:
01.08.20, 13:04
Beispiel: Hier viewtopic.php?f=61&t=285348. Mir ist auch jetzt noch unklar warum diese Threads geschlossen werden mussten.
Geöffnet und kommentiert. :kopfstreichel:
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jäckel
www.recht.de

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1125
Registriert: 29.06.13, 19:52

Re: Windi sagt tschö

Beitrag von WHKD2000 »

jaeckel hat geschrieben:
02.08.20, 10:35

Daher mein Vorschlag zu Güte an alle Seiten: Schwamm drüber, Neustart, erhöhte Sensibilität auf allen Seiten. OK?
würde diesen Vorschlag befürworten. :engel:

und zum von Mod ktown zitierten "Pfeffer" empfehle ich, sich den US-Film "Shaft" von 1971 mit Richard Roundtree anzusehen.
In einer Szene philosophieren zwei Gegenspieler des Hauptdarstellers nach einem leider körperlichen Disput über grünen, ganzen Pfeffer. :mrgreen:

:lachen: :lachen:

Antworten