Totschlag? oder nicht?

Moderator: FDR-Team

Antworten
Mogli
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4970
Registriert: 13.12.04, 15:03
Wohnort: Pfalz

Totschlag? oder nicht?

Beitrag von Mogli »

Ein englischer Wissenschaftler hat den angeblich lustigsten Witz der Welt entdeckt:

zwei Jäger, nennen wir sie Jochen und Jürgen, sind gemeinsam auf der Pirsch.

Plötzlich fällt Jochen um und liegt leblos am Boden.

Jürgen zückt sein Handy und ruft die Notruf-Zentrale an: „Mein Freund ist tot, was soll ich nur tun“. Der Telefonist beruhigt ihn und sagt, Jürgen solle sich doch erstmal vergewissern, ob sein Freund wirklich tot ist.

Einige Sekunden später hört er durchs Telefon einen Schuss, und Jürgen sagt „So. Erledigt. Wie geht´s nun weiter“?


Wie hat sich Jürgen strafbar gemacht?

Mord? eher nicht.

Totschlag? doch auch nicht, oder?

Fahrlässige Tötung?

Ist bei alldem zu berücksichtigen, dass Jürgen auf Rat des Notruf-Zentralen-Mitarbeiters so gehandelt hat und nur dessen Anweisung falsch verstanden hat?

Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18784
Registriert: 26.09.04, 00:37
Wohnort: Usedom, Köln

Re: Totschlag? oder nicht?

Beitrag von Michael A. Schaffrath »

Im Folgenden gehe ich davon aus, Jochen lebte noch als Jürgen auf ihn schoß. (Wieso habe ich jetzt dreimal "schiß" geschrieben?)

Wenn wir nichtsachverhaltsquetschend davon ausgehen, Jürgen sei geistig voll beieinander, wird er sich kaum darauf berufen können, in gutem Glauben eine nachvollziehbare Anweisung ausgeführt zu haben.

Ohne guten Glauben ist er auch dann Täter, wenn er dazu angestiftet wurde.

Totschlag also schon mal mindestens; ob Mord vorlag wegen des Heimtückemerkmals (Jochen lag wehrlos am Boden), wird man prüfen müssen.
DefPimp: Mein Gott
Biber: Nö, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

Chabos wissen, wer der M.A.S. ist.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Totschlag? oder nicht?

Beitrag von Ronny1958 »

In dem jagdrechtlichen Zusammenhang auch noch der kürzeste Jägerwitz:

Treffen sich zwei Jäger....
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

j.fugger
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: 23.01.05, 16:46
Wohnort: Cologne, Germany

Re: Totschlag? oder nicht?

Beitrag von j.fugger »

Wohin wurde denn geschossen?

Kopf, Bauch, Arm, Bein, Himmel, Baum, Wildschwein, Reh, Elefant, Löwe?
Der verfasste Beitrag stellt meine Meinung zu dem Thema dar. Ich bin kein Rechtsgelehrter.

Mount'N'Update

Re: Totschlag? oder nicht?

Beitrag von Mount'N'Update »

Mogli hat geschrieben:Ist bei alldem zu berücksichtigen, dass Jürgen auf Rat des Notruf-Zentralen-Mitarbeiters so gehandelt hat und nur dessen Anweisung falsch verstanden hat?
Solche Dinge passieren eigentlich nur, wenn wir den Sinn der deutschen Wörter, obwohl wir sie - noch - verwenden, nicht mehr verstehen. Jürgen sollte sich vergewissern, dass Jochen tot ist, nicht sicherstellen. :oops:

Dennoch: Interessanter Fall. :)

Viel wird sicher davon abhängen, ob Jochen zum Zeitpunkt des Schusses wirklich tot war oder noch lebte.

Loanstar
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 11.04.12, 17:49

Re: Totschlag? oder nicht?

Beitrag von Loanstar »

Mount'N'Update hat geschrieben: Jürgen sollte sich vergewissern, dass Jochen tot ist, nicht sicherstellen. :oops:
Möglicherweise leidet der Witz auch unter der Übersetzung. Ich vermute, dass es im Original heißt "make sure that he's actually dead" was wir übersetzen müssten mit "vergewissere Dich, dass er wirklich tot ist". Das lässt ausreichend Raum für das Missverständnis, auf dem die Pointe lastet.

Anders jedoch hier geschrieben "vergewissere Dich, ob er wirklich tot ist". Das ist eigentlich wirklich nur im Sinne einer Überprüfung zu verstehen.


Im Übrigen ist das nicht der lustigste Witz der Welt. Jenen sollte man aber auch nicht aufschreiben, außer in Kriegszeiten und dann darf auch nur jeder Autor ein Wort gleichzeitig schreiben, weil sonst schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen drohen.

Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18784
Registriert: 26.09.04, 00:37
Wohnort: Usedom, Köln

Re: Totschlag? oder nicht?

Beitrag von Michael A. Schaffrath »

Und er wäre Teil des Films "Infinite Jest".

http://en.wikipedia.org/wiki/Infinite_Jest#Plot
DefPimp: Mein Gott
Biber: Nö, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

Chabos wissen, wer der M.A.S. ist.

Antworten