Bin ich ein NAZI ?!?

Moderator: FDR-Team

Roby
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 05.12.05, 13:17

Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Roby » 11.12.14, 16:55

Hallo zusammen,
als mündiger Bürger macht man sich seine Gedanken um das Zeitgeschehen und die Politik, besonders in Deutschland.
Seit längerer Zeit wird immer wieder über die PEGIDA und über den damit verbundenen "braunem Sumpf" berichtet.
Nun bin ich heute mal auf deren Internetseite gewesen und habe deren Positionspapier gelesen.

Wenn alles so gemeint ist wie es dort steht,....ich wage es kaum zu schreiben, bin ich dann etwa ein Nazi?

Ich würde mich besonders über die Meinung von Mitmenschen mit ausländischen Wurzeln freuen.

Ich arbeite mit Griechen, Polen und Italienern.
Ich esse gerne beim Griechen, Jugoslawen, Chinesen, Türken und entschuldige mich bei allen die ich nicht aufgezählt habe.

Mit freundlichen Grüßen
Roby

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Ronny1958 » 11.12.14, 17:00

Was hat dieser Schmarrn mit Ausländerrecht zu tun?
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Roby
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 05.12.05, 13:17

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Roby » 11.12.14, 17:42

zunächst einmal Hallo,

ich denke ich habe höflich geschrieben und erwarte ebenso eine höfliche Antwort!

Es ist für mich KEIN "Schmarn" wenn es in einem Land Regeln gibt an die man sich halten muß.

Diese Regeln gelten sowohl für Deutsche genau wie für Nicht-Deutsche, oder?

Gyver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 16.11.14, 01:06

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Gyver » 11.12.14, 17:57

Da könnte man ja auch fragen "bin ich schwul"

Muß doch jeder selber wissen ob er schwul ist und so auch ob man Nazi ist. :shock: :roll:

Wer soll jetzt sagen das Sie ein Nazi sind? Könnte ja dann strafbar sein wenn er Sie in eine Schublade steckt, also beantworten Sie sich doch die Frage einfach selbst was Sie sind!!!!!!!

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10298
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von webelch » 11.12.14, 18:12

Roby hat geschrieben:Diese Regeln gelten sowohl für Deutsche genau wie für Nicht-Deutsche, oder?
Welche Regeln?

Und ob Sie ein Nazi, Wutbürger, Anständiger oder Unanständiger Deutscher oder was auch immer sind, müssen Sie selbst wissen.

Übrigens können auch Nicht-Deutsche Nazis sein. Nur mal so...

Roby
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 05.12.05, 13:17

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Roby » 11.12.14, 18:16

Sorry wenn ich mich unklar ausgedrückt habe.
Natürlich weiß ich, dass ich kein Nazi, bin!

Ich finde nur, dass die Thesen auf der PEGIDA-Seite auch kein Nazi-Gedankengut anzeigen.
Jeder Bürger der in seiner Wohnung oder seinem Haus Besuch empfängt erwartet das dieser sich an Regeln hält.

Wenn der Asylbewerber, der sich zurecht in einem Interview über Misshandlungen in Burbach beschwert hat, dann in Iserlohn Mutmaßlich ein Juweliergeschäft ausraubt, hat er, zumindest nach meinem Rechtsverständnis gegen diese Regeln verstoßen, oder?

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 11.12.14, 18:17

Ronny1958 hat geschrieben:Was hat dieser Schmarrn mit Ausländerrecht zu tun?
Thread verschoben

PurpleRain
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5605
Registriert: 20.06.07, 11:32
Wohnort: München

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von PurpleRain » 11.12.14, 18:19

Gyver hat geschrieben:Wer soll jetzt sagen das Sie ein Nazi sind? Könnte ja dann strafbar sein wenn er Sie in eine Schublade steckt, also beantworten Sie sich doch die Frage einfach selbst was Sie sind!!!!!!!
Das ist wohl nicht die Frage des TE. Es geht hier doch um den rechtlichen Aspekt.

Ich habe folgendes verstanden:
Darf man Personen, die zumindest Teile der PEGIDA-Forderungen richtig finden, bereits aus der eigenen Schätzung von der Nähe der PEGIDA zu einem "braunen Sumpf" zurecht und damit auch straflos als Nazis bezeichnen?

Ich gehe mal kurz Chips und Bier holen ...
"Das ganze Problem mit der Welt ist, dass Dummköpfe und Fanatiker der Richtigkeit ihrer Sicht immer so sicher, weise Menschen aber so voller Zweifel sind." Bertrand Russel

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10298
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von webelch » 11.12.14, 18:26

Roby hat geschrieben:Wenn der Asylbewerber, der sich zurecht in einem Interview über Misshandlungen in Burbach beschwert hat, dann in Iserlohn Mutmaßlich ein Juweliergeschäft ausraubt, hat er, zumindest nach meinem Rechtsverständnis gegen diese Regeln verstoßen, oder?
Und? Dann wird er vermutlich, wie auch der Misshandler von Burbach, der Justiz zugeführt und ein entsprechendes Urteil erhalten.
PurpleRain hat geschrieben:Darf man Personen, die zumindest Teile der PEGIDA-Forderungen richtig finden, bereits aus der eigenen Schätzung von der Nähe der PEGIDA zu einem "braunen Sumpf" zurecht und damit auch straflos als Nazis bezeichnen?
Hier war aber nicht von Teilen die Rede.
Roby hat geschrieben:Ich finde nur, dass die Thesen auf der PEGIDA-Seite auch kein Nazi-Gedankengut anzeigen.
Und wenn man sich somit mit allen Forderungen gemein macht...

PurpleRain
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5605
Registriert: 20.06.07, 11:32
Wohnort: München

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von PurpleRain » 11.12.14, 18:39

webelch hat geschrieben:Hier war aber nicht von Teilen die Rede.
Diese Einschränkung hatte ich eingefügt, da ich es eher unwahrscheinlich halte, das nun wirklich alle Forderungen auf der Webseite stehen :wink:
webelch hat geschrieben:
Roby hat geschrieben:Ich finde nur, dass die Thesen auf der PEGIDA-Seite auch kein Nazi-Gedankengut anzeigen.
Und wenn man sich somit mit allen Forderungen gemein macht...
ja, was passiert dann? Hören Sie doch nicht an der entscheidenden Stelle mit dem Schreiben auf :? Wir brauchen keinen Cliffhanger um Ihren nächsten Beitrag zu lesen.
"Das ganze Problem mit der Welt ist, dass Dummköpfe und Fanatiker der Richtigkeit ihrer Sicht immer so sicher, weise Menschen aber so voller Zweifel sind." Bertrand Russel

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10298
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von webelch » 11.12.14, 18:46

Nachdem ich jetzt nochmal diese 19. Thesen durchgelesen habe, fühle ich mich durchaus an Dinge erinnert, die ich so auch schon bei der NPD und anderen rechten Rattenfängern gelesen habe. Nicht umsonst entdecken diese Gruppen PEGIDA u.ä. als neue Möglichkeit der Agitation im öffentlichen Raum und des Eindringens in bisher nicht erreichbare Schichten der Bevölkerung.

Roby
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 05.12.05, 13:17

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Roby » 11.12.14, 18:57

Dann wird er vermutlich, wie auch der Misshandler von Burbach, der Justiz zugeführt und ein entsprechendes Urteil erhalten.

Frage: Muß man eine Straftat begehen um garantiert Asyl zu bekommen?

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10298
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von webelch » 11.12.14, 18:59

Roby hat geschrieben:Frage: Muß man eine Straftat begehen um garantiert Asyl zu bekommen?
Und bei dieser tendenziösen Frage grübeln sie über eine vermutbare politische Verortung nach?

Newbie2007
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4087
Registriert: 05.02.07, 15:08

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Newbie2007 » 11.12.14, 19:07

Habe mal selbst nachgeschaut...
2. PEGIDA ist FÜR die Aufnahme des Rechtes auf und die Pflicht zur Integration ins Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland (bis jetzt ist da nur ein Recht auf Asyl verankert)!
Da wird es schon interessant. Was genau ist mit "Integration" (die ja immerhin verpflichtend sein soll) gemeint?
8. PEGIDA ist FÜR die Ausschöpfung und Umsetzung der vorhandenen Gesetze zum Thema Asyl und Abschiebung!
Und was heißt "Ausschöpfung"?

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10298
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von webelch » 11.12.14, 19:12

Das habe ich mich zu Punkt 2 auch gefragt. Ein Asylant ist nur temporär in Deutschland, bis er wieder in seine Heimat zurückkehrt. Warum sollte er also zwangsweise eingedeutscht werden. Er will ja gar nicht einwandern und hier auf Dauer leben. Diese Thesen sind für mich die typischen weichgespülten Aussagen der meist kurzhaarigen Herren, die sich so verschwurbelt ausdrücken, weil "Ausländer raus" mittlerweile zu auffällig ist.

Antworten