Bin ich ein NAZI ?!?

Moderator: FDR-Team

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2795
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Nordland »

Oktavia hat geschrieben:zu vergleichen mit den Mitläufern und Mitläuferinnen im Dritten Reich
Immer schön ans Gendern denken!
Es ist unser Land.

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

flokon hat geschrieben:... ich bin der Hoffnung und Meinung, dass da in Desden nicht ausschließlich 10000 braune Abkürzungsfanatiker rumlaufen.
Die erreicht man aber nicht unbedingt mit Satire, sondern eher mit kalten klaren Fakten.
...
... Jetzt greift sogar der Fernsehsender "Russia Today Deutsch" das Thema auf (Siehe Video). :devil:

Gyver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 16.11.14, 01:06

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Gyver »

fool1 hat geschrieben:Moin!
Gyver hat geschrieben:Wie gesagt in den Nachrichten hat ein Politiker gesagt das wir dieses Jahr an die 200T kommen werden und so lange ist ja nicht mehr.
Quelle?


Gruss fool1
Eine Prognose sieht Tabelle unter dem Link:

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... ropas.html

Es sollen sogar bis 230T werden.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Ronny1958 »

Diese Republik hat vor 25 Jahren 18 Millionen Wirtschaftsflüchtlinge verkraftet.

Wir werde auch diese paar 230 000 Flüchtlinge verkraften.

Obwohl,

wenn ich mir die PEGIDAs anschaue, bedauere ich die erste Aufnahme mittlerweile schon.

--------------------------------------------------

Kann man irgendwo einen Antrag stellen, sich wegen grobem Undank von der Zahlung des Solidarzuschlages befreien zu lassen?
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19774
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Tastenspitz »

Ronny1958 hat geschrieben:Kann man irgendwo einen Antrag stellen, sich wegen grobem Undank von der Zahlung des Solidarzuschlages befreien zu lassen?
Einwohnermeldeamt in Polen, Frankreich, Holland..... :wink:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Gyver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 16.11.14, 01:06

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Gyver »

Die ehemaligen DDR Bürger mit Flüchtlinge zu vergleichen ist ja wohl totaler Schwachsinn.

Die ehemaligen DDR Bürger sind deutsche Staatsbürger im Gegenteil von Ahmet und Ibrahim aus Syrien und Co.

Das man Menschen vor Folter schützen muß ok sehe ich ein, aber nicht das die hier bleiben, da ist doch klar das da Hass entsteht und ich hoffe diese Demos arten mal richtig aus und es knallt richtig.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22187
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von ktown »

Gyver hat geschrieben:Das man Menschen vor Folter schützen muß ok sehe ich ein, aber nicht das die hier bleiben, da ist doch klar das da Hass entsteht
und wo sollen sie ihrer Meinung nach hin?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Ronny1958 »

Die ehemaligen DDR Bürger mit Flüchtlinge zu vergleichen ist ja wohl totaler Schwachsinn.
Ebenso wie Ihr Gesülze zu PEGIDA. DAS ist Fremdenhass und rechtes Gedankengut.

Ich halte Ihnen dabei eh nur zu Gute, dass Sie sowieso nicht wissen, wovon SIe reden.

Und wenn wir schon von Schwachsinn reden:
Gyver hat geschrieben:....und ich hoffe diese Demos arten mal richtig aus und es knallt richtig.
Nur so weiter, Sie sind auf dem Weg zum Staatsanwalt ganz sicher in guter Gesellschaft.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

flokon
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3652
Registriert: 05.01.07, 06:32
Wohnort: Wetter/Ruhr

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von flokon »

@Gyver:

Da der deutsche Staat doch eh so ätzend ist, gehen Sie doch nach Syrien, den Irak, Afghanistan oder Pakistan.
Ich hab gehört, die gehen da besonders liebevoll mit Atheisten oder Christen um.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 02293.html

fool1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1071
Registriert: 10.05.06, 21:57

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von fool1 »

Moin!
Gyver hat geschrieben: Eine Prognose sieht Tabelle unter dem Link:

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... ropas.html

Es sollen sogar bis 230T werden.
Verwirrende Grafik.
Die Zahl 230.000 ist die Prognose für 2015
http://www.rp-online.de/politik/bundesa ... -1.4720927

Wie schon geschrieben, bis einschlieslich November waren es 155.427 Anträge. Also noch 75000 Anträge im Dezember? :wink:

Gruss fool1
Nichts ist engherziger als Chauvinismus oder Rassenhaß. Mir sind alle Menschen gleich, überall gibt's Schafsköpfe und für alle habe ich die gleiche Verachtung. Nur keine kleinlichen Vorurteile!
Karl Kraus (1874 - 1936)

Für Dieter und Felix

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von nordlicht02 »

Ronny1958 hat geschrieben: Ebenso wie Ihr Gesülze zu PEGIDA. DAS ist Fremdenhass und rechtes Gedankengut.
Irgendwie vermisse ich die grünen Punkte, die es hier früher mal gab.
....
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Gyver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 16.11.14, 01:06

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Gyver »

Was soll ich beim Staatsanwalt? Das ist meine Meinung und sicher nicht strafbar. Die Leute die dort auf der Demo sind, haben sicher nicht alle rechtes Gedankengut, sondern nur Angst um ihre eigene Existenz. Ich glaube kaum, dass dort nur Sonderschüler und Nazis rumlaufen.

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von nordlicht02 »

Gyver hat geschrieben:Ich glaube kaum, dass dort nur Sonderschüler und Nazis rumlaufen.
Aber sicherlich viele.

Und: Wie sagte heute im ZDF Prof. Wolfgang Donsbach, Kommunikationswissenschaftler an der TU Dresden:
Das sind Menschen, die vielleicht auch politisch gar nicht mehr interessiert sind, nicht zu regelmäßigen Zeitungslesern gehören, und die in dieser Vorstellung leben: Wir sind die kleinen Leute und wir können ohnehin nichts ausrichten und jetzt zeigen wir‘s denen mal, indem wir auf die Straße gehen.
Quelle
Ergo: Frustrierte, meist uninformierte kleine Wutbürger, die, wenn sie denn überhaupt fähig sind etwas zu sagen, unqualifizierten Schwachsinn von sich geben.
Und statt vor Frust in die Auslegware zu beißen, folgen sie Montagsabends irgendwelchen Rechtspopulisten und fühlen sich wichtig.
Zuletzt geändert von nordlicht02 am 16.12.14, 22:50, insgesamt 1-mal geändert.
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Gyver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 16.11.14, 01:06

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Gyver »

Quelle Wikipedia:

Nach einer repräsentativen Emnid-Umfrage hatten im Dezember 2014 53 Prozent der Ostdeutschen und 48 Prozent der Westdeutschen Verständnis für die Demonstrationen von PEGIDA.

Dann sind die Deutschen aber dumm, ein Land von 50% Sonderschüler ist aber mehr als bedenklich.

Wenn es um Ausländer geht, redet die Politik es immer so hin das es rechts ist, aber der Grund ist einfach, dass sich einige Bürger nicht vom deutschen Staat ausnehmen lassen wollen und andere Völker unterstützt werden.

Heute bei NTV, 16,9 Millionen leben unter der Armutsgrenze in einen reichen Land.

Ich bin glücklich, dass ich seit Jahren einen festen Job habe, aber ich sehe es bei anderen, dass fast nur noch Leiharbeit ausgeschrieben wird.
Zuletzt geändert von Gyver am 16.12.14, 22:53, insgesamt 1-mal geändert.

Mount'N'Update

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Mount'N'Update »

Gyver hat geschrieben:Was soll ich beim Staatsanwalt? Das ist meine Meinung und sicher nicht strafbar.
Stimmt leider! :cry: Den Dünnsinn, den man irgendwo hineinschüttet und dies dann als Meinung deklariert, könnte man auch als Meinungspanscherei bezeichnen. Aber eben nicht strafbar.
Die Leute die dort auf der Demo sind, haben sicher nicht alle rechtes Gedankengut, sondern nur Angst um ihre eigene Existenz. Ich glaube kaum, dass dort nur Sonderschüler und Nazis rumlaufen.
Wieso haben die Angst um ihre Existenz? Die Ölpreise steigen, die Zinsen und die Renten sinken, das Klima kippt, und ein paar Sensibelchen jammern wegen ein paar Flüchtlingen. Glaubst du wirklich, denen geht es um das Gemeinwohl? Denen geht es nur um sich selbst.

Ich kann nur an die Flüchtlinge appellieren, uns mit diesen Deutschen nicht allein zu lassen. :ironie:

Antworten