Bin ich ein NAZI ?!?

Moderator: FDR-Team

flokon
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3652
Registriert: 05.01.07, 06:32
Wohnort: Wetter/Ruhr

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von flokon »

Zum Thema RTL Reporter:

Ja ne is klar...14500 Leute halten die Klappe und 499 quasseln teilweise Dünnpfiff.
Uh oh ah was tue ich? Genau! Ich quassel den größten Dünnpfiff von allen.

Gyver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 16.11.14, 01:06

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Gyver »

Wenn die Leute auf der Straße dumm sind, warum sind die Leute, die nicht auf der Straße sind, nicht dumm?

Wer schreibt das fest wer dumm, oder wer nicht dumm ist?

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

Gyver hat geschrieben:Wer schreibt das fest wer dumm, oder wer nicht dumm ist?
Na Sie, denn ...
Gyver hat geschrieben:Irgendwelche Leute gleich negativ abzustempeln nur weil diese auf die Straße gehen ist einfach nur dumm. ...
Schon vergessen?

Roby
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 05.12.05, 13:17

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Roby »

.....und die Gegendemos?


Etwa Kommunisten?

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

Roby hat geschrieben:.....und die Gegendemos?


Etwa Kommunisten?
Sind dies "rhetorische Fragen"?

Hier dann mal was zum Nachdenken:
Berliner Morgenpost hat geschrieben:Nach einer Emnid-Umfrage im Auftrag des Magazins "Focus" würden 85 Prozent der Bundesbürger nicht an Demonstrationen für Pegida-Ziele teilnehmen. Dabei war die Ablehnung in der Altersgruppe der über 65-Jährigen mit 92 Prozent am höchsten. Die höchste Zustimmung für die Pegida fand sich bei den 14- bis 29-Jährigen.
und
Focus hat geschrieben:Mehr als die Hälfte der AfD-Anhänger (54 Prozent) gaben an, sicher oder sehr wahrscheinlich an Pegida-Kundgebungen teilzunehmen. Für Anhänger der Volksparteien kommt dies am wenigsten in Frage: SPD-Anhänger lehnen sie zu 96 Prozent ab, CDU-Anhänger zu 93 Prozent. Das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid befragte am 17. und 18. Dezember für FOCUS 1006 repräsentativ ausgewählte Personen.

Roby
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 05.12.05, 13:17

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Roby »

Ja, ja...und die Umfragen finden beim Bundespresseball statt :lachen:

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von nordlicht02 »

Roby hat geschrieben:Ja, ja...und die Umfragen finden beim Bundespresseball statt :lachen:
Wenn einem die Antworten ausgehen, kommt nur noch Schwachsinn - PEdingsbums eben.
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Roby
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 05.12.05, 13:17

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Roby »

RICHTIG...man unterstellt fremden Menschen die gegen etwas demonstrieren Nazis zu seien!
Wenn ich mich recht erinnere, war die RAF Linke Terroristen, die Zuflucht bei ihren Genossen in der darmaligen DDR suchten.
Heute stellen diese Genossen einen Ministerpräsidenten!

BEI MIR HANDELT ES SICH UM MITLEID UND ZYNISMUS, BEDAURE.

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von nordlicht02 »

Roby hat geschrieben: Heute stellen diese Genossen einen Ministerpräsidenten!
Welcher aber ein Gewerkschafter aus den alten Bundesländern ist und mit der ehemaligen DDR nichts zu tun hatte.
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

Roby hat geschrieben:RICHTIG...man unterstellt fremden Menschen die gegen etwas demonstrieren Nazis zu seien!
...
Nun, hier zeigt sich wohl eine gewisse Bildungsferne. Aber was soll's.

Wer sich diese Frage:
  • "Bin ich ein NAZI ?!?"
stellt, wird wohl seine Gründe haben. Wer sich sicher ist kein Nazi zu sein, wird sich diese Frage wohl nicht stellen.

Pipigida ist mit Sicherheit fremdenfeindlich und vereint Rechtspopulisten. Wer zudem dann gegen eine Religionsgemeinschaft ist, wird sich an 1933-45 erinnern lassen müssen. Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch.

Roby
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 05.12.05, 13:17

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Roby »

Drastischer Anstieg: Fast 300.000 Bundesbürger haben keine Wohnung (Qelle: Spiegel)
Obdachlosigkeit wird definiert als Zustand, in dem Menschen über keinen festen Wohnsitz verfügen und im öffentlichen Raum, im Freien oder in Notunterkünften ...(Quelle:Wikipedia)

Radikale Islamisten
„In Wirklichkeit sind 1800 Salafisten ausgereist“ (Quelle: FAZ)

Die Schweizer haben bei einer Volksabstimmung mit einer hauchdünnen Mehrheit für eine Begrenzung der Zuwanderung ins Land gestimmt. Nach vorläufigen Ergebnissen sprachen sich 50,3 Prozent der Wähler dafür aus und 49,7 Prozent dagegen, wie das Schweizer Fernsehen mitteilte. Das entspricht einer Differenz von 30.000 Stimmen. (Quelle: Zeit)

Muslime in Deutschland
Leben wir in Parallelgesellschaften? (Quelle:Tagesspiegel)

BESONDERS DER LETZTGENANNTEN ARTIKEL IST INTERESSANT, DAS IST DER GRUND WARUM MENSCHEN DEMONSTRIEREN!
ICH FÜHLE MICH NICHT WOHL WENN ICH IN EINEN RAUM KOMME IN DEM SICH ZWEI MENSCHEN UNTERHALTEN UND ICH NICHT WEIß OB ES SICH UM EIN BACKREZEPT ODER EINEN TERRORANSCHLAG HANDELT.

flokon
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3652
Registriert: 05.01.07, 06:32
Wohnort: Wetter/Ruhr

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von flokon »

Roby hat geschrieben: BESONDERS DER LETZTGENANNTEN ARTIKEL IST INTERESSANT, DAS IST DER GRUND WARUM MENSCHEN DEMONSTRIEREN!
ICH FÜHLE MICH NICHT WOHL WENN ICH IN EINEN RAUM KOMME IN DEM SICH ZWEI MENSCHEN UNTERHALTEN UND ICH NICHT WEIß OB ES SICH UM EIN BACKREZEPT ODER EINEN TERRORANSCHLAG HANDELT.
Das würde mir aber bis auf Englisch, bei allen anderen Sprachen weltweit so gehen, also das nicht verstehen.
Eigentlich geht es mir da schon bei den Bayern so ;)

Also doch alle Ausländer raus?

Newbie2007
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4087
Registriert: 05.02.07, 15:08

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Newbie2007 »

Sehr schönes Beispiel:
Roby hat geschrieben: ICH FÜHLE MICH NICHT WOHL WENN ICH IN EINEN RAUM KOMME IN DEM SICH ZWEI MENSCHEN UNTERHALTEN UND ICH NICHT WEIß OB ES SICH UM EIN BACKREZEPT ODER EINEN TERRORANSCHLAG HANDELT.
Z. Z. heißt es immer, man müsse die "Sorgen" der PEGIDA-Anhänger "ernstnehmen" und besser "informieren". Aber wie funktioniert das in der Praxis?

Erstens, wie kann man so eine Aussage ernstnehmen?

Zweites, was soll man darauf antworten, wenn sich jemand schon bedroht fühlt, weil sich in seiner Nähe Menschen in einer Sprache unterhalten, die er nicht versteht? Irgendwelche Vorschläge?

Ich persönlich mache mir auch Sorgen, aber nicht wegen der "Parallelgesellschaften"...

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von nordlicht02 »

Roby hat geschrieben:Drastischer Anstieg: Fast 300.000 Bundesbürger haben keine Wohnung (Qelle: Spiegel)
Und sind damit wohnungslos, was aber nicht gleich obdachlos ist.
Roby hat geschrieben:Obdachlosigkeit wird definiert als Zustand, in dem Menschen über keinen festen Wohnsitz verfügen und im öffentlichen Raum, im Freien oder in Notunterkünften ...(Quelle:Wikipedia)
Eben. Und das sind nach letzten Schätzungen etwa 24.000 Menschen bundesweit. Nämlich die, die "Platte machen". Im Gegensatz zu den Wohnungslosen, die zwar keine eigene Wohnung haben, die aber bei Freunden, Bekannten oder Verwandten übernachten. Nur weil jemand keinen festen Wohnsitz hat, ist er nicht gleich obdachlos.
Und wenn Sie sich "kümmern", wie Sie weiter oben sagen, sollte Ihnen dies hinlänglich bekannt sein. :shock:
Newbie2007 hat geschrieben:Zweites, was soll man darauf antworten, wenn sich jemand schon bedroht fühlt, weil sich in seiner Nähe Menschen in einer Sprache unterhalten, die er nicht versteht? Irgendwelche Vorschläge?
Ohropax. :christmas
Zuletzt geändert von nordlicht02 am 21.12.14, 10:48, insgesamt 1-mal geändert.
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

§nix
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 338
Registriert: 10.01.14, 18:09

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von §nix »

flokon hat geschrieben:Eigentlich geht es mir da schon bei den Bayern so ;)

Also doch alle Ausländer raus?
Au ja!! Bayern an die Ruhr!

In diesem Sinne: Schönes und vor allem friedliches Fest! :christmas
Vielen Dank im Voraus für freundliche, hilfreiche Antworten.

§nix
Ein Mensch wollt' immer recht behalten: So kam's vom Haar- zum Schädelspalten. Eugen Roth

Antworten