Bin ich ein NAZI ?!?

Moderator: FDR-Team

Redfox

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Redfox » 04.01.15, 16:02

Nichts genaues weiß man nicht.

Und das scheint manche Menschen ganz wuschig zu machen und sie wünschen sich jemanden, der ihnen sagt, wie genau es zu sein hat, was zu wissen.

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6619
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Oktavia » 04.01.15, 17:42

ktown hat geschrieben:Hans-Werner Sinn über Einwanderer: "Ich vermute per Saldo immer noch einen großen Gewinn"

Da rudert wohl jemand wieder etwas zurück.... :wink:
*Argh* der Herr Sinn is son echter Wissenschaftler und kein Stück pragmatisch :roll:
Stellt Zahlen in den Raum und definiert sie nicht in der Öffentlichkeit :evil: Muss mich mal mit den Zahlen und dem Design beschäftigen... Was sind für ihn "Ausländer" bzw Migranten? Was würden wir Deutsche kosten/nutzen wenn man alles "ausländische" rausrechnete?Was an Infrastrukturkosten sparten wir ohne Ausländer?
Szenario Arbeitmarktentwicklung ohne Ausländer?
Andere Studien/Statistiken wären spannender :D Szenario Blau-gelber Möbelhändler, Kaffeekette und Co würden angemessen Steuern zahlen, Banken/Versicherungen/Energieunternehmen würden Verluste nicht verstaatlichen...
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

hmoerser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 415
Registriert: 15.06.06, 21:03

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von hmoerser » 04.01.15, 22:19

Ich denke alleine der Name Pegida spricht Bände. Ausgehend von Dresden in Sachsen, einem Bundesland mit 0,1% Muslimen bezogen auf die Einwohnerzahl.

Ich frage mich was die Demonstranten WIRKLICH wollen. Die meisten von Ihnen werden konfessionslos sein, da sie in den neuen Bundesländern aufgewachsen sind.

Sind die Demonstranten also "Vorbilder" für ein "Christliches Abendland" auf das sie sich berufen? Welche Alternative zur angeblichen "Islamisierung" gibt Pegida in ihrem Papier? Keine!

Wenn ich mir dann anschaue welche Banner mitgeführt/vorangetragen werden. Z.B." Keine Sharia in Deutschland" dann werden hier Dinge vollkommen übertrieben dargestellt, bzw.

sich gegen Dinge ausgesprochen, die überhaupt keine Relevanz haben, also nur Ängste geschürt.

Wir haben seit den 60er Jahren Muslime als Gastarbeiter hier, also inzwischen die dritte Generation. Die Religionsfreiheit ist im Grundgesetz garantiert. Soll sie abgeschafft werden?

In den Pegida-Papieren werden sehr viele Allgemeinplätze genannt die viele nicht rechtsgerichtete Personen auch unterschreiben können, aber es wird dann explizit auf wenige

"heisse"Themen wie Asylgesetzgebung und Umgang mit Asylanten eingegangen.

Man ist kein Nazi wenn man sagt man kann einige Passagen des Pegidapapieres mittragen aber man macht sich mit den mitmarschierenden Rechten gemein.

Und komplizierte Probleme kann man nicht auf der Strasse und durch Demonstrationen lösen.

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 05.01.15, 08:23

[url=https://mopo24.de/nachrichten/nach-pegida-demo-polizei-ermittelt-wegen-hetzjagd-auf-migranten-3562]MOPO24[/url] (04.01.2015 12:30 Uhr) hat geschrieben:Dresden – Schwere Vorwürfe gegen eine Gruppe von PEGIDA-Anhängern. Nach der Demo am 22. Dezember sollen sie jugendliche Migranten angegriffen und verletzt haben. Nun ermittelt die Polizei.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Ronny1958 » 05.01.15, 08:59

Sind die Demonstranten also "Vorbilder" für ein "Christliches Abendland" auf das sie sich berufen?
Wenn diese Typen das "Christliche Abendland" symbolisieren, sollte man ernsthaft über eine Konversion nachdenken :lachen:

Tarek Al Wazir (Hess. Wirtschaftsminister) wird sinngemäß zitiert:
Was bleibt von einer christlichen Weihnachtskrippe über, wenn man (XXGIDA- Forderungen folgend) folgende Personengruppen weglässt:

Flüchtlinge
Juden
Syrer

?????

Nichts außer Ochs und Esel.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19536
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Tastenspitz » 05.01.15, 09:37

Heute abend soll in Dresden Neujahrsputz als Aktion gegen die Pegitisten stattfinden.
Bin mal gespannt wieviele das werden...
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

flokon
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3651
Registriert: 05.01.07, 06:32
Wohnort: Wetter/Ruhr

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von flokon » 05.01.15, 16:22

Satire vom feinsten.

http://www.der-postillon.com/2015/01/na ... mo-in.html

Das ein oder andere soziale NEtzwerk bietet weitere lustige Kommentare zur nicht nicht statt findenden Demo, die nun doch nicht mehr nicht statt findet. :devil: :christmas :ostern: :lachen: :lachen: :lachen:

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21803
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von ktown » 05.01.15, 19:46

Flüchtlinge in Afrika
Viele afrikanische Flüchtlinge wollen nicht nach Deutschland. Sie fliehen in afrikanische Staaten wie Uganda. Dort ist man solidarisch.

Die interessantesten Infos stehen eigentlich zwischen den Zeilen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 05.01.15, 22:28

www.elbmelancholie.de hat geschrieben:Am Montagabend fand in Hamburg die erste große Anti-Pegida-Veranstaltung statt. Sie nennt sich Tegida, was für “Tolerante EuropäerInnen gegen die Idiotisierung des Abendlandes”, steht. Am Glockengießerwall versammelten sich etwa 3500 Teilnehmer, um Präsenz gegen die zeitgleich stattfindenden Pegida-Veranstaltungen in anderen Städten zu zeigen.

In Münster nahmen laut Tagesschau.de etwa 10.000 Personen an einer Demonstration für Toleranz teil, in Berlin waren es etwa 5.000, in Stuttgart rund 8.000 in Köln wohl über 4.000 – zudem wurde dort die Beleuchtung des Doms ausgeschaltet.

Mike Gimmerthal
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1884
Registriert: 19.07.05, 09:55
Wohnort: Europa

Re: Bin ich ein NAZI ?!?

Beitrag von Mike Gimmerthal » 13.03.15, 20:57

Ronny1958 hat geschrieben:Wenn diese Typen das "Christliche Abendland" symbolisieren, sollte man ernsthaft über eine Konversion nachdenken :lachen:
Wenn die paar durchgeknallten muslimischen Fundamentalisten das "Muslimische Morgenland" symbolisieren ...
Ich verabscheue Ihre Meinung, doch ich werde mein Leben lang dafür kämpfen, daß sie sie äußern dürfen!(E.B. Hall)
Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muss Gesetz sein, weil es recht ist. (C.-L. de Montesquieu)

Antworten