Attentat - Paris - Verschwörungstheorie

Moderator: FDR-Team

Oce
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 429
Registriert: 13.04.14, 06:26

Attentat - Paris - Verschwörungstheorie

Beitrag von Oce » 17.01.15, 22:46

Auf diversen Videoportalen gibt es das Video in Nahaufnahme wo der Polizist angeblich erschossen worden sollen sein.

Bei dem Video sieht man eindeutig, dass der Schuß daneben gegangen ist und kein Blut ausgetreten ist.

Für mich ist das nur ein weiterer Beweis das irgendeine Regierung dieses inszeniert hat.

Auch der eine Täter war auf einmal anonym Beigesetz worden. Begründung ist zwar, dass keine Versammlungen von Terror an dem Grab stattfinden soll, aber das ist alles in meinen Augen schon sehr komisch.

Was die Geheimdienste da alles inszeniert wissen wir als Normalbürger nicht, aber meist wird genau das Gegenteil gemacht, was der Normalbürger denkt.

Ich sag es mal so, man sollte sich schon einmal auf einen Krieg vorbereiten!

Jetzt wo es keine DDR mehr gibt, wird davon berichtet, dass diese damals RAF Terrorristen ausgebildet haben soll, warum soll es heute anders sein?

Es zählt nur das Geld. Russland wird in allen Lagen schlecht gemacht, natürlich zu recht, aber den USA wird alles verziehen, selbst Spionage gegen Deutschland. Man stelle sich mal vor Russland würde das machen und es kommt raus, dass würde doch hochgezogen werden bis zum geht nicht mehr.

Die USA machen soviel Schweinereien, aber das interessiert irgendwie niemanden. Der Grund ist einfach der, dass Deutschland etwas hat von den USA und daher wird das alles runtergespielt.

Es gibt 2 Möglichkeiten, entweder wird jetzt bis in die Unentlichkeit über Terror berichtet was einen Krieg irgendwan auslöst, oder aber es wird der Tag kommen, da wird von einen Tag auf den anderen auf einmal nicht mehr von Terror berichtet, da er schwups verschwunden ist und niemand weiß offiziell warum (Möglichkeit wäre, dass die westlichen Staaten das erreicht haben was sie wollen)

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Charlie Hebdo: Geht es wirklich um Meinungsfreiheit?

Beitrag von nordlicht02 » 17.01.15, 23:01

@Oce:
Müssen Sie Ihre kruden Ansichten unbedingt hier kundtun?
Suchen Sie sich doch lieber irgendein Verschwörungstheoretiker-Forum - da könnten Sie vielleicht sogar etwas Zustimmung erhalten. :roll:
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Oce
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 429
Registriert: 13.04.14, 06:26

Re: Charlie Hebdo: Geht es wirklich um Meinungsfreiheit?

Beitrag von Oce » 17.01.15, 23:05

Und warum ist der Schuss in den Boden eingeschlagen, aber der Polizist soll tot sein? Wie geht das?

Vielleicht entschuldigen Sie sich in der Zukunft mal bei mir, kann ja sein, aber ich glaube dann haben Sie eine andere Ausrede.

Ich denke mal sie arbeiten für den Staat, da ist es normal das Sie so reden, wer macht schon gerne seinen AG schlecht?

Ich kenne den Fall von einen großen Versandunternehmen mit A, da lobten alle Mitarbeiter diesen und als sie gehen konnten redet diese ganz anders, ist eigentlich die Regel bei jeden Menschen.

Eigentlich ist dieses hier ein Forum wo man auch diskutieren kann, aber wenn der Staat angegriffen wird, kommt gleich sowas wie Sie es abgeben.

Sie sind doch auch nur ein kleines Licht und haben doch garkeine Ahnung wie es wirklich ist, es ist doch alles möglich, warum gleich als Stammtisch abhaken?

Sie kennen doch die Arbeit von Geheimdiensten garnicht und sind auch nur auf die Medien angewiesen was die Ihnen sagen.


Stellen Sie sich mal vor, wir hätten vor 1939 gelebt und ich hätte Hitler schlecht gemacht, da hätten Sie mir doch niemals recht gegeben, Sie hätten Hitler gelobt für seine Arbeit, davon bin ich überzeugt, aber jetzt wo wir wissen was Hitler gemacht hat, da kann man natürlich leicht drüber herziehen, ist ja auch keine große Kunst.


Wenn jeder Staat erlich sein würde, dann gäbe es keine Geheimdienste.

Würden Sie bei einen Attentat ihren Personalausweis mitnehmen? Der wurde nämlich von den Tätern gefunden.

Die Bilder von dem Fluchtauto in den Medien, hatte das Auto einmal weiße und einmal schwarze Spiegel, ich glaube da gar nichts mehr.

https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/ ... ba0c6bf784


Schau dir mal das Video mit dem Testschuss an, da fliegt alles weg : http://alles-schallundrauch.blogspot.de ... story.html

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Attentat - Paris - Verschwörungstheorie

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 18.01.15, 09:40

Obige Beiträge von dem Thread abgetrennt und in die SC verschoben.

ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2735
Registriert: 14.07.06, 15:34

Re: Attentat - Paris - Verschwörungstheorie

Beitrag von ZetPeO » 18.01.15, 10:10

Würden Sie bei einen Attentat ihren Personalausweis mitnehmen? Der wurde nämlich von den Tätern gefunden.
Aber den brauchen die doch, - auch fürs Paradies muss man sich ausweisen können.

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Attentat - Paris - Verschwörungstheorie

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 18.01.15, 10:27

ZetPeO hat geschrieben:...
Aber den brauchen die doch, - auch fürs Paradies muss man sich ausweisen können.
Der war gut. Und ja, "Satire darf alles", erst recht in der SC. :devil:

Klar, jetzt werden im Internet wilde Phantasien über das Attentat und den Trauermarsch der Politiker (die angeblich in einer Seitenstraße liefen) verbreitet.

Zu letzterem siehe "Trauermarsch in Paris - Staatenlenker posierten nicht in Seitenstraße" (Tagesspiegel, 13.01.2015, 17:59 Uhr)

elwoody
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 834
Registriert: 17.11.11, 18:10

Re: Attentat - Paris - Verschwörungstheorie

Beitrag von elwoody » 18.01.15, 10:29

Is es eigentlich heutzutage Pflicht, dass zu jedem Ereignis irgendwer ne Verschwörungstheorie erfinden muss? Fühlt man sich da besser, wenn man mehr weiss als der Rest der sheeple auf der Welt?

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Attentat - Paris - Verschwörungstheorie

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 18.01.15, 10:40

elwoody hat geschrieben:Is es eigentlich heutzutage Pflicht, dass zu jedem Ereignis irgendwer ne Verschwörungstheorie erfinden muss? ...
Scheinbar ja, da wir wohl alle Kriminaltechniker sind, dank der Lehrfilme wie Navy CIS, Navy CIS:LA, CSI: Miami und wie die Bildungsserien so alle heißen.
elwoody hat geschrieben:... Fühlt man sich da besser, wenn man mehr weiss als der Rest der sheeple auf der Welt?
Besser? - Eher nein. Wichtiger und schlauer, weil ma/frau den Durchblick hat? - Eher ja.

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Attentat - Paris - Verschwörungstheorie

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 18.01.15, 10:52

Oce hat geschrieben:...
Was die Geheimdienste da alles inszeniert wissen wir als Normalbürger nicht, aber meist wird genau das Gegenteil gemacht, was der Normalbürger denkt.
...
Nun, jetzt alles auf das Celler Loch schieben zu wollen wäre m.E. zu einfach. Mitunter könnten Mitarbeiter von Geheimdiensten nicht ganz so klug sein, aber farbenblind sollten sie nicht sein.

Wieso sollten Geheimdienste drei schwarze Autos bereithalten, deren Außenspiegel mal schwarz, weiß und silber sind? Etwa wegen der besseren Unterscheidung?

Es ist auch normal, das ein schwarzes Auto mal weiße, silberne oder schwarze Spiegel hat.

Liegt es vielleicht nur an den unterschiedlichen Lichtverhältnisse usw.?

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2888
Registriert: 18.07.11, 22:30

Re: Charlie Hebdo: Geht es wirklich um Meinungsfreiheit?

Beitrag von Deputy » 18.01.15, 11:03

Oce hat geschrieben:Würden Sie bei einen Attentat ihren Personalausweis mitnehmen?
Auf jeden Fall. Sonst kommt man - wenn es blöd läuft - in eine Verkehrs- oder sonstige Kontrolle, kann sich nicht ausweisen, die Beamten durchsuchen die Person bzw. den Pkw nach Identitätsdokumenten und finden die Kalaschnikows. Und fangen dann an Fragen zu stellen bzw. festzunehmen.

Einfach mal den Ausweis hinhalten und die Durchsuchung hätte nie stattgefunden. Ist eher ein Zeichen dafür, dass die wussten was sie taten.
Dipl.-Sozialarbeiter hat geschrieben:
elwoody hat geschrieben:... Fühlt man sich da besser, wenn man mehr weiss als der Rest der sheeple auf der Welt?
Besser? - Eher nein. Wichtiger und schlauer, weil ma/frau den Durchblick hat? - Eher ja.
Und vor allem: man kann ganz einfach alles erklären und hat einen Böses, den man dafür verantwortlich machen kann.

Blaise
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 838
Registriert: 12.02.05, 21:30

Re: Attentat - Paris - Verschwörungstheorie

Beitrag von Blaise » 18.01.15, 14:07

Mann, seid ihr naiv!

Oce ist in Wirklichkeit eine holländische Firma, der von einem japanischen Konzern aufgekauft wurde. Der Name des Konzerns ist zugleich ein Filmtitel. Der Hauptdarsteller des (ersten) Films ist ein Österreicher und die Quersumme aus dessen Geburtsdatum ergibt 31!

Ein Firmengründer des japanischen Konzerns hieß Takeshi Mitarai.

Was sagt uns das? Genau, M31 ist die Andromedagalaxie nach dem Messier-Katalog! :shock:

Jetzt alles klar? Oce ist ein Außerirdischer und kündigt die Invasion an!!!!!!! 8) :devil:
Blaise

**********************************************************************************************
Man muss die Tatsachen kennen, bevor man sie verdrehen kann (Mark Twain)

moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2274
Registriert: 19.06.05, 10:42

Re: Attentat - Paris - Verschwörungstheorie

Beitrag von moro » 18.01.15, 14:29

Oce hat geschrieben:Für mich ist das nur ein weiterer Beweis das irgendeine Regierung dieses inszeniert hat.
Schon klar. So wie die Mondlandung. Und in Roswell steht ein Ufo mit Aliens, und Elvis lebt.

Gruß,
moro

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6614
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Attentat - Paris - Verschwörungstheorie

Beitrag von Oktavia » 18.01.15, 15:30

Das Allerschlimmste ist dass ich es einigen Staaten immer mehr zutraue :oops: mir jedenfalls machen meine Gedankengänge Angst und ich hoffe, dass ich nicht bald mit Aluhut rumlaufe :christmas

Nachdem was in D mit dem NSU passierte ist für mich vieles vorstellbar. Vor wenigen Tagen wird ein Mann in Dresden blutüberstömt aufgefunden und die Polizei geht von Krankheit oder Unfall aus (offener Schlüsselbeinbruch). Erst bei einer Obduktion werden etliche Messerstiche festgestell und die SPUSI an den möglichen Tatort geschickt. Hey, ich kann mit vorstelle, dass dies bei kleinen Wunden passiert (inneres Verbluten). Aber guckt da kein Arzt drauf? Todesursache: Abwesenheit von Leben?
Ich wär jetzt auf Anhieb nicht auf ne Rechtsextreme Tat gekommen, nach dem Schlamassel gehe ich davon aus dass die sächsischen Behörden mal wieder in kriminelle Aktivitäten verwickelt sind (Sachsensumpf).

Ich liebe Verschwörungstheorien aber mir wird Angst und bange weil sich schon einige als wahr herausstellten. :cry:
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

istdasso?
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 851
Registriert: 22.08.13, 13:16

Re: Attentat - Paris - Verschwörungstheorie

Beitrag von istdasso? » 18.01.15, 20:59

Oktavia hat geschrieben:...

Nachdem was in D mit dem NSU passierte ist für mich vieles vorstellbar. ..
Bei mir war es die NSA - seither halte ich mich beim verlachen der Verschwörungstheorien zurück.
Dabei war weniger die Abhörerei Ausschlag gebend, sondern die Reaktion unserer Politiker :roll:
:arrow: Klar, man kann sich jetzt so anstellen als verstünde man nicht, was ich ausdrücken will - aber mehr Mühe gebe ich mir nicht mehr. Dafür ist der Anteil vorsätzlicher professioneller "Nichtversteher" hier zu hoch....

bdirk75
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1127
Registriert: 10.07.14, 12:29

Re: Charlie Hebdo: Geht es wirklich um Meinungsfreiheit?

Beitrag von bdirk75 » 18.01.15, 21:08

Oce hat geschrieben:Würden Sie bei einen Attentat ihren Personalausweis mitnehmen? Der wurde nämlich von den Tätern gefunden.
:ironie:

Ist doch gut, wenn die Attentäter ihren Personalausweis finden, sonst könnten sie sich ja nicht ausweisen!

Antworten