Murder in the first (FILM)

Moderator: FDR-Team

Antworten
Oce
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 429
Registriert: 13.04.14, 06:26

Murder in the first (FILM)

Beitrag von Oce » 25.01.15, 19:23

Ich schaue mir gerade den Film Murder in the first an.

Der Film handelt von einer wahren Geschichte auf Alcatraz.

Ich frage mich gerade wie man den Titel ins deutsche Übersetzt.

Kann mir das jemand sagen, das Übersetzungstool schreibt da nur Mist zusammen.

--------> Murder in the first <--------

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Murder in the first (FILM)

Beitrag von SusanneBerlin » 25.01.15, 19:31

Mord in erster Linie, vorrangig Mord?
Grüße, Susanne

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19542
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Murder in the first (FILM)

Beitrag von Tastenspitz » 25.01.15, 20:53

In the first (grade) bedeutet Mord ersten Gardes. Das ist in USA ein Mord mit besonderer Heimtücke oder Grausamkeit.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

flokon
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3651
Registriert: 05.01.07, 06:32
Wohnort: Wetter/Ruhr

Re: Murder in the first (FILM)

Beitrag von flokon » 25.01.15, 21:05

Jup heißt einfach Mord 1. Grades = vorsätzlicher/geplanter Mord.

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2892
Registriert: 18.07.11, 22:30

Re: Murder in the first (FILM)

Beitrag von Deputy » 25.01.15, 21:49

Das ist einfach eine Übersetzung, die möglichst cool klingen soll, aber von der Sache her nur die Doofheit des Übersetzers bescheinigt.

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Murder in the first (FILM)

Beitrag von Roni » 26.01.15, 13:36

Deputy hat geschrieben:Das ist einfach eine Übersetzung, die möglichst cool klingen soll, aber von der Sache her nur die Doofheit des Übersetzers bescheinigt.
hat doch nichts mit Doofheit zu tun, manche Dinge, auch Redensarten kann man einfach nicht genau übersetzen. Ich meine aber dass in Amerika jeder weiß was es bedeutet.

§nix
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 338
Registriert: 10.01.14, 18:09

Re: Murder in the first (FILM)

Beitrag von §nix » 26.01.15, 14:50

Mir fehlt hier ein "degree" am Ende, insofern würde ich nicht von Doofheit, sondern von Schlamperei sprechen.

Ansonst...
Vielen Dank im Voraus für freundliche, hilfreiche Antworten.

§nix
Ein Mensch wollt' immer recht behalten: So kam's vom Haar- zum Schädelspalten. Eugen Roth

Flowjob
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 873
Registriert: 11.09.13, 20:55

Re: Murder in the first (FILM)

Beitrag von Flowjob » 26.01.15, 15:49

Mir erschliesst sich nicht so ganz, wo hier Schlamperei oder Doofheit des Übersetzers im Spiel sein soll.

Wie Roni richtig bemerkt hat, wissen Amis (und dort heisst der Film genauso), was damit gemeint ist. Genauso, wie es auch den Film 187 gibt, was der Slang für Section 187 ist, dem Paragraphen für Mord im kalifornischen Strafgesetzbuch (und gleichzeitig der Code für Mord im Funkverkehr der dortigen Polizei) ist.

Gammaflyer
FDR-Moderator
Beiträge: 14170
Registriert: 06.10.04, 15:43

Re: Murder in the first (FILM)

Beitrag von Gammaflyer » 26.01.15, 15:54

Noch dazu "darf" sich ein Autor auch einfach an juristischen Termini orientieren und "muss" nicht juristisch fundiert arbeiten.

flokon
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3651
Registriert: 05.01.07, 06:32
Wohnort: Wetter/Ruhr

Re: Murder in the first (FILM)

Beitrag von flokon » 26.01.15, 17:12

Der Übersetzer dürfte da am wenigsten mit zu tun haben.
Die Serien- und Filmmacher haben ja diesen Namen im Original vergeben.
Ich denke auch es ist einfach Slang.

istdasso?
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 851
Registriert: 22.08.13, 13:16

Re: Murder in the first (FILM)

Beitrag von istdasso? » 26.01.15, 20:03

..ich vermute mal, das ist nicht einmal 'slang', sondern sowas wie eine Ellipse , die allgemein verstanden wird. Selbst mir, dem die Abstufungen des Straftatbestandes nur aus gelegentlichem US-Krimi konsum bekannt ist, war bis ich die Frage gelesen hab, gar nicht klar, das man da etwas anderes hinein interpretieren kann. Möglich, dass sich da ggf. noch ein Wortspiel versteckt - oder ene Andeutung an den Inhalt (über den Mord hinaus)... aber ich erinnere mich nicht mehr an den Film :devil:
:arrow: Klar, man kann sich jetzt so anstellen als verstünde man nicht, was ich ausdrücken will - aber mehr Mühe gebe ich mir nicht mehr. Dafür ist der Anteil vorsätzlicher professioneller "Nichtversteher" hier zu hoch....

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Murder in the first (FILM)

Beitrag von Ronny1958 » 26.01.15, 20:12

Die Relevanz dieser Ausgangs-Frage erschließt sich mir selbst im Userforum nicht.

Wir sind im FDR und im deutschen Recht ist diese Frage ohne Belang.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21820
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Murder in the first (FILM)

Beitrag von ktown » 26.01.15, 20:27

Deswegen ist sie ja auch im SC. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2892
Registriert: 18.07.11, 22:30

Re: Murder in the first (FILM)

Beitrag von Deputy » 26.01.15, 21:59

Sorry - habs mit was anderem durcheinander geschmissen. Ich nehm alles zurück.

Antworten