Schon wieder Bahnstreik

Moderator: FDR-Team

PurpleRain
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5605
Registriert: 20.06.07, 11:32
Wohnort: München

Re: Schon wieder Bahnstreik

Beitrag von PurpleRain » 08.06.15, 01:36

Mount'N'Update hat geschrieben:Dann frage ich mich, ob wir nicht grundsätzlich falsch argumentieren, wenn die Gewerkschaften das, was sie will, und dass, was sie nicht will, miteinander verwurstet.
Das wird doch üblicherweise als Kompromiss bezeichnet, wieso sollte eine solche, grundsätzlich doch positive Tat, uns in die Irre führen?
Mount'N'Update hat geschrieben:Und was ist Tarifeinheit im praktischen Sinne? ... Nicht jeder Bahnangestellte ist ein Lokführer, aber die GdL will, dass es so ist.
Ich fürchte, da haben Sie etwas missverstanden. Tätigkeiten werden doch auch von der GDL klar unterschieden. Im übrigen sind doch auch die Textilarbeiter zurecht Mitglieder in der IG Metall, lassen Sie sich also von Namen nicht in die Irre leiten :wink:
Mount'N'Update hat geschrieben:Nur eins würde ich der Gewerkschaft sagen: Unabhängig vom Tarifeinheitsgesetz können wir noch beschließen, was wir wollen. Wenn es in Kraft tritt, ist der eigne Tarifvertrag, spätestens dann, wenn er ausläuft, hinfällig. Da machen wir jetzt einmal Verhandlungen, kommen euch gern entgegen, und bei der nächsten Tarifrunde wird alles anders. :lol:
Ich verstehe nicht, was Sie damit sagen wollen. Ich vermute, dass dieses stümperhafte Gesetz die Prüfung durch das BVerfG nicht überstehen wird und dass dafür auch vorläufiger Rechtsschutz gewährt werden wird.
"Das ganze Problem mit der Welt ist, dass Dummköpfe und Fanatiker der Richtigkeit ihrer Sicht immer so sicher, weise Menschen aber so voller Zweifel sind." Bertrand Russel

Mount'N'Update

Re: Schon wieder Bahnstreik

Beitrag von Mount'N'Update » 24.06.15, 18:49

PurpleRain hat geschrieben:
Mount'N'Update hat geschrieben:Dann frage ich mich, ob wir nicht grundsätzlich falsch argumentieren, wenn die Gewerkschaften das, was sie will, und dass, was sie nicht will, miteinander verwurstet.
Das wird doch üblicherweise als Kompromiss bezeichnet, wieso sollte eine solche, grundsätzlich doch positive Tat, uns in die Irre führen?
Okay, wenn die Gewerkschaft erst mit sich selbst einen Kompromiss finden muss, wird's schwierig. :roll:
Mount'N'Update hat geschrieben:Nur eins würde ich der Gewerkschaft sagen: Unabhängig vom Tarifeinheitsgesetz können wir noch beschließen, was wir wollen. Wenn es in Kraft tritt, ist der eigne Tarifvertrag, spätestens dann, wenn er ausläuft, hinfällig. Da machen wir jetzt einmal Verhandlungen, kommen euch gern entgegen, und bei der nächsten Tarifrunde wird alles anders. :lol:
Ich verstehe nicht, was Sie damit sagen wollen. Ich vermute, dass dieses stümperhafte Gesetz die Prüfung durch das BVerfG nicht überstehen wird und dass dafür auch vorläufiger Rechtsschutz gewährt werden wird.
Das vermute ich allerdings auch.

PurpleRain
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5605
Registriert: 20.06.07, 11:32
Wohnort: München

Re: Schon wieder Bahnstreik

Beitrag von PurpleRain » 24.06.15, 20:45

Mount'N'Update hat geschrieben:Okay, wenn die Gewerkschaft erst mit sich selbst einen Kompromiss finden muss, wird's schwierig. :roll:
:shock: Der Kompromiss wird doch mit dem Tarifpartner gesucht. In bestimmten Fällen braucht man aber auch die Zustimmung der Basis. Ich sehe da keine prinzipielle Schwierigkeit, das ist einfach Demokratie.
"Das ganze Problem mit der Welt ist, dass Dummköpfe und Fanatiker der Richtigkeit ihrer Sicht immer so sicher, weise Menschen aber so voller Zweifel sind." Bertrand Russel

Mount'N'Update

Re: Schon wieder Bahnstreik

Beitrag von Mount'N'Update » 27.06.15, 21:32

Ihr versteht mich nicht.

Ich meine, die Gewerkschaften fordern gleichen Lohn für gleiche Arbeit, aber das gilt eben offenbar nur, wenn es nur eine Gewerkschaft gibt. Das hat nichts mit Kompromiss mit den Arbeitgebern zu tun, sondern zunächst einmal mit der Glaubwürdigkeit dessen, was man an Forderungen nach außen trägt.

Ansonsten Zustimmung.

Givercentene1979
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 05.07.15, 15:41
Wohnort: Hockenheim

Re: Schon wieder Bahnstreik

Beitrag von Givercentene1979 » 05.07.15, 15:56

die banh hat ganz eindeutig übertrieben mit ihren streik....und andere schauen sich das jetzt ab wie die post oder kindergärtner, die einfach den hals nicht voll bekommen, bin dafür das man streikt, aber in massen bitte

Kobayashi Maru
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5743
Registriert: 28.11.05, 20:19

Re: Schon wieder Bahnstreik

Beitrag von Kobayashi Maru » 05.07.15, 17:28

Givercentene1979 hat geschrieben:bin dafür das man streikt, aber in massen bitte
Es wird doch gerade in Massen gestreikt. Wo also ist das Problem? :mrgreen:
SusanneBerlin hat geschrieben:Im Forum darf jeder seine unqualifizierte Meinung oder Erfahrungswerte schreiben.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Schon wieder Bahnstreik

Beitrag von Ronny1958 » 05.07.15, 21:15

Givercentene1979 hat geschrieben:die banh hat ganz eindeutig übertrieben mit ihren streik....und andere schauen sich das jetzt ab wie die post oder kindergärtner, die einfach den hals nicht voll bekommen, bin dafür das man streikt, aber in massen bitte
Ich bin dafür, dass Leute über Streik nur dann urteilen, wenn sie einen Funken Ahnung von der Materie haben.

SIE gehören eindeutig nicht dazu. :twisted:
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21776
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Schon wieder Bahnstreik

Beitrag von ktown » 05.07.15, 21:44

Ronny1958 hat geschrieben:SIE gehören eindeutig nicht dazu.
Ruhig....ganz ruhig Brauner......er war jung und brauchte das Geld.... :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Biggi0001
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 563
Registriert: 02.11.12, 21:26
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Schon wieder Bahnstreik

Beitrag von Biggi0001 » 06.07.15, 02:57

Streik und die Gründe dafür gehen der Gesamtheit am A**** vorbei - bis es das Individuum selbst betrifft. Das ist unangenehm und das Geschrei ist groß.

Streik ist das letzte Mittel in einer Folge von Versuchen, etwas zu erreichen, seien es bessere Arbeitsbedingungen oder mehr Geld oder gar beides. Im Grunde ist es auch ein Zeichen dafür, dass Reden nichts mehr bringt. Traurig genug.

Wer in der komfortablen Situation ist, genug Geld in einem angenehmen Job zu verdienen, bei dem sich das Gehalt regelmäßig ohne Zutun erhöht, sollte sich freuen, dennoch sollte Verständnis möglich sein. Die "Schuldigen" sind in den meisten Fällen nicht die "raffgierigen Arbeitnehmer, sondern die Arbeitgeber, die unnachgiebig auf ihren eigenen oder Aktionärsprofiten sitzen bleiben wollen, ohne dass der kleine Indianer am Kuchen der Häuptlinge teilhaben soll.

Just my 50 cts. ;)
Verba docent, exempla trahunt et quae nocent, docent.

Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4074
Registriert: 14.09.04, 07:10

Re: Schon wieder Bahnstreik

Beitrag von Old Piper » 06.07.15, 06:48

Biggi0001 hat geschrieben: Die "Schuldigen" sind in den meisten Fällen nicht die "raffgierigen Arbeitnehmer, sondern die Arbeitgeber, die unnachgiebig auf ihren eigenen oder Aktionärsprofiten sitzen bleiben wollen, ohne dass der kleine Indianer am Kuchen der Häuptlinge teilhaben soll.
Wenn's denn immer so einfach wäre, das so zu beurteilen...
MfG
Old Piper
_____________________
Behörden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mäßig, aber meistens rechtmäßig.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Schon wieder Bahnstreik

Beitrag von Ronny1958 » 06.07.15, 07:51

Biggi0001 hat geschrieben:
Streik ist das letzte Mittel in einer Folge von Versuchen, etwas zu erreichen, seien es bessere Arbeitsbedingungen oder mehr Geld oder gar beides. Im Grunde ist es auch ein Zeichen dafür, dass Reden nichts mehr bringt. Traurig genug.
Just my 50 cts. ;)
Absolut richtig die 50 Cents. :wink:
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Antworten