Anbieter X, wo leben die?

Moderator: FDR-Team

Antworten
Chavah
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8230
Registriert: 06.02.05, 10:23

Anbieter X, wo leben die?

Beitrag von Chavah » 01.08.15, 11:58

Ich (weiblich) habe seit ca. 30 Jahren einen Anschluss bei der Anbieter X , der ausschliesslich auf meinen Namen läuft. Inzwischen mit vielen Zusatzleistungen, also das ganze denkbare Paket. Teurer, als von anderen Anbietern, aber ich bin für Bequemlichkeit.

So, heute in der Frühe bekam ich mal wieder einen Anruf. Umstellung des Systems. Ich hab denen schon X mal erklärt, dass ich keine Umstellung wolle, unter dem Motto "never change a running system." Gut, mir wurde immer versischert, das würde eingetragen, keine Belästigungen mehr. Okay, das hielt dann immer so etwa zwei Monate, auch kein Problem.

Nun zum heutigen Anruf. Mein Lebensgefährte nahm ab, gab mir als Anschlussinhaberin den Hörer. Der Mitarbeiter der Anbieter X stellte ohne schuldhaftes Zögern sofort fest, dass ich, da weiblich, ja nicht der Haushaltsvorstand sein könnte. Und so wichtige technische Dinge seien nun mal mit dem männlichen Haushaltsvorstand zu verhandeln, mit welchem er sofort verbunden werden wolle.

Der Kerl sprach bayrisch. Ist das Zufall oder aber vom Grundsatz her die neue Taktik der Anbieter X?

Chavah

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Anbieter X, wo leben die?

Beitrag von nordlicht02 » 01.08.15, 12:40

Chavah hat geschrieben: Der Kerl sprach bayrisch.
Also kam der Anruf aus dem Ausland. :mrgreen:

Unerwünschte Anrufe können aber auch Spaß machen, wenn man sich dieses Gegenskript ausdruckt, es am Telefon versucht abzuarbeiten und den Anrufer damit zur Verzweiflung treibt. Im günstigsten Fall legt er recht schnell wieder auf.
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Chavah
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8230
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Anbieter X, wo leben die?

Beitrag von Chavah » 02.08.15, 08:12

Es war der Anbieter, der bis vor wenigen Jahren in Deutschland das Monopol inne hatte. Gab sogar ein Ministerium dafür.

@ Mods: wenn ihr schon in Beiträge reinpfuscht, dann doch bitte so, dass sie nicht unverständlich werden. Es handelt sich um das sog. Entertain-Paket eben von dieser Gesellschaft. Meinen Telefon-Anschluss habe ich da seit Jahrzehnten (ging ja früher gar nicht anders), und der wurde so nach und nach erweitert.

Wieso kann man so eine Gesellschaft eigentlich nicht beim Namen nennen?

Chavah

rabenthaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2291
Registriert: 01.11.12, 08:40
Wohnort: Thüringen

Re: Anbieter X, wo leben die?

Beitrag von rabenthaus » 02.08.15, 09:02

Hallo

weil grundsätzlich niemand beim Namen genannt werden darf. Der schmale Grad der Überprüfungspflichten hinsichtlich möglicher Abmahnungen ist zu gefährlich, als das sich die Betreiber des Forums deshalb in die Nesseln setzen wollen. Grundsätzlich müssen Beiträge im Forum nicht auf Rechtsverletzungen überprüft werden, außer es handele sich um leicht zuerkennende Rechtsverletzungen. Solange also keine Namen und nachprüfbare Daten angegeben werden ist eine Überprüfung, aber auch eine Rechtsverletzung unmöglich.

Ich denke da hat Sie irgendein blöder Hinterwäldler angerufen dessen Weltbild noch aus der Antike stammt. Sein eingestaubtes und wahrscheuinlich ungenutztes Resthirn ist in Alkohol und Tabakrauch eingelegt und lässt eigenständiges Denken nicht mehr zu. Einfach ein Ei drauf schlagen und abhaken. Solche Trolle und Idioten gibt es halt noch, aber dieses Problem wird sich auf biologische Weise selbst entsorgen.
Wir sind dafür, dass wir dagegen sind.

Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4076
Registriert: 14.09.04, 07:10

Re: Anbieter X, wo leben die?

Beitrag von Old Piper » 03.08.15, 14:38

Chavah hat geschrieben: Und so wichtige technische Dinge seien nun mal mit dem männlichen Haushaltsvorstand zu verhandeln, mit welchem er sofort verbunden werden wolle.
So ein Gespräch hatten wir auch schon mal. Meine Holde gab mir daraufhin den Hörer, weil sie einigermaßen sprachlos war.
Ich hörte dem Typen eine Weile zu und sagte dann, dass ich im Normalfall bereits für das Wechseln einer Glühbirne einen Elektriker bestellen würde. Technische Dinge solle er doch besser mit meiner Frau diskutieren, "... aber die will, glaube ich, nicht mehr mit ihnen reden."

Hat nie wieder angerufen...
MfG
Old Piper
_____________________
Behörden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mäßig, aber meistens rechtmäßig.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19511
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Anbieter X, wo leben die?

Beitrag von Tastenspitz » 03.08.15, 15:02

Mein Tipp: Sofort sagen: "Einen Moment, ich bin gleich für sie da." Dann den Anrufer auf die Warteschleife legen oder den Hörer neben das Telefon. Nach spätestens 2 - 3 Minuten legen die alle auf und suchen sich das nächste Opfer.
Chavah hat geschrieben:Der Mitarbeiter der Anbieter X stellte ohne schuldhaftes Zögern sofort fest, dass ich, da weiblich, ja nicht der Haushaltsvorstand sein könnte.
Einfach vorher etwas Schwefelhexafluorid einatmen... :mrgreen:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten