Rechtslenker

Moderator: FDR-Team

lerchenzunge
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1049
Registriert: 06.11.08, 12:59

Re: Rechtslenker

Beitrag von lerchenzunge » 31.08.15, 21:21

es hat immer mal Ansätze gegeben, das Fahrzeugdesign, speziell das Cockpit so zu gestalten, dass Links- und Rechtslenker mit möglichst großer Zahl von Gleichteilen gefertigt werden können.

Ein Ansatz, der mir in Erinnerung geblieben ist, ist der beim Rover SD1, dort wurde einmal das Multiinstrument oben auf den Träger gesetzt und aus in der Position austauschbaren Einzelteilen aufgebaut, sodass für Links- und Rechtslenker identische Teile Verwendung fanden, nur anders zusammengesetzt, noch interessanter aber, der Lüftungsauslass auf der Beifahrerseite wurde dorthin gesetzt, wo auf der Fahrerseite das Lenkrad ist, sodass das "Loch" dafür auf beiden Seiten identisch war:

http://theautoz.com/images/rover-sd1-interior-8.jpg

Name4711
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2055
Registriert: 31.05.15, 07:19

Re: Rechtslenker

Beitrag von Name4711 » 31.08.15, 21:35

Oce hat geschrieben:Ich fahre schon seit Jahren in Deutschland mehrere Rechtslenker und auch zur Zeit bin ich im Besitz eines Rechtslenkers.

Nun habe ich eben unteren Beitrag gefunden, aber kann keine weitere Seiten finde wo darüber berichtet wird.

Ist das nur ein Fake, oder macht sich die EU darüber wirklich Gedanken?

http://www.auto-skandal.com/ramsauer-ab ... slenker-3/
Aua. Auch wenn viel Unsinn durch's Netz wabert - Sinn und Unsinn des Bericht erkannt man doch nach zwei Zeilen. Und wenn bei dem Satz:
Selbst die USA wollen 2017 eventuell nachrücken und die Herstellung von links gelenkten Fahrzeugen ab 2015 untersagen.
nicht die Alarmglocken leuten - wer soll da noch helfen... :?:

ABER

Nur deshalb ist die Überlegung nicht abwegig welche Einsparungen machbar wären, wenn es das Problem nicht gäbe. Natürlich sind die Märkte jeweils groß genug, um jede Extrawurst zu rechtfertigen - aber sicherlich fallen dabei Kosten an. Das zu bezweifeln ist mitunter genauso eine schwache Leistung... :mrgreen:

ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2735
Registriert: 14.07.06, 15:34

Re: Rechtslenker

Beitrag von ZetPeO » 01.09.15, 12:44

Ich würde es für viel wichtiger halten, wenn man die Blinker nur noch als Sonderausstattung anbieten würde. (Von mir aus für Links- und Rechtshänder :roll: )
Da Sonderausstattung erfahrungsgemäß auch benutzt wird, würden endlich mehr Fahrer beim abbiegen auch den Blinker betätigen.

Gr
ZetPeO

Oce
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 429
Registriert: 13.04.14, 06:26

Re: Rechtslenker

Beitrag von Oce » 03.09.15, 15:32

Dann müssten die Blinker aber so teuer sein, dass man damit auch angeben kann. Wenn die Sonderausstattung nur 10Euro mehr kostet, ist es ja nichts besonderes mehr.

ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2735
Registriert: 14.07.06, 15:34

Re: Rechtslenker

Beitrag von ZetPeO » 03.09.15, 20:31

Naja, selbst ne Fussmatte kostet bis 150 Euro.
Ich dachte so ungefähr:
Blinker vorne links 150 .-, vorne rechts 200 .-, hinten links 200.- und hinten rechts 150.-

Im Paket nur 650.-

Gr
ZetPeO

Oce
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 429
Registriert: 13.04.14, 06:26

Re: Rechtslenker

Beitrag von Oce » 05.09.15, 13:21

In meinen Autos waren noch nie Fußmatten für 150Euro. Fußmatten kommen schnell mal mit Hundescheiße in Kontakt und die will ich nicht ewig drin haben, also kommen billige für 10Euro rein.

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Rechtslenker

Beitrag von nordlicht02 » 05.09.15, 22:52

Oce hat geschrieben:Fußmatten kommen schnell mal mit Hundescheiße in Kontakt und die will ich nicht ewig drin haben,
Da soll kürzlich jemand etwas ganz tolles erfunden haben, nennt sich Wasser. Und falls das nicht reichen sollte, können Sie ja auich mal was erfinden. Das können Sie dann ja beispielsweise Seife nennen.
Nur mal so als Tipp.
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Oce
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 429
Registriert: 13.04.14, 06:26

Re: Rechtslenker

Beitrag von Oce » 06.09.15, 12:30

Ich putze sicher keine Fußmatten, in den Läden liegen neue rum, ich muß die nur nehmen und gebe dafür so Papierzeug hin und ich kann die mitnehmen, ist leichter und sind wieder ohne Kolibakterien.

Außerdem werden Fußmatten gerade auf der Fahrerseite nach einiger Zeit weich und stehen nicht mehr so wie die anderen 3 Matten von der Festigkeit da.

Fußmatten sind für mich wie Klopapier, das eine fürn Arsch, das andere für Exkremente aus dem Arsch.

ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2735
Registriert: 14.07.06, 15:34

Re: Rechtslenker

Beitrag von ZetPeO » 06.09.15, 13:05

Aha der Hund hat ein Autoklo.
Und wenn Herrchen muss… fährt er dann in den Wald?

Und NEIN – ich will keine Antwort.


Gr
ZetPeO

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Rechtslenker

Beitrag von nordlicht02 » 06.09.15, 16:20

ZetPeO hat geschrieben: Und NEIN – ich will keine Antwort.
Keine Angst, Antworten kamen da ja ohnehin eher selten. Meist war´s dummes Geschreibsel. :mrgreen:
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Oce
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 429
Registriert: 13.04.14, 06:26

Re: Rechtslenker

Beitrag von Oce » 06.09.15, 16:55

Aber ich bin im Gegensatz zu vielen anderen zufrieden im Leben. Die meisten ziehen den ganzen Tag nur ne Fresse, egal wo man hinschaut.

Antworten