Fluchtwege

Moderator: FDR-Team

Bell500
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 05.10.15, 09:42

Fluchtwege

Beitrag von Bell500 » 10.10.15, 17:33

Diese Frage ist vollkommen ernst gemeint.

In öffentlichen Gebäuden sind die Ausschilderung von Fluchtwegen für einen Brand normal, aber warum gibt es sowas in Gefängnissen nicht?

Wird dort in Kauf genommen, dass die Gefangenen verbrennen?

ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2735
Registriert: 14.07.06, 15:34

Re: Fluchtwege

Beitrag von ZetPeO » 10.10.15, 18:42

Hmm... ich war noch nie in einem Gefängnis.
Aber falls es das tatsächlich nicht gibt- durchaus interessante Frage.
Zumal der Begriff "Fluchtweg" eine nettere Bedeutung bekommt.
Oder man benennt den Begriff in "Rettungsweg" um, damit keiner auf dumme
Gedanken kommt.

Gr
ZetPeO

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21776
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Fluchtwege

Beitrag von ktown » 10.10.15, 21:50

Bell500 hat geschrieben:In öffentlichen Gebäuden sind die Ausschilderung von Fluchtwegen für einen Brand normal, aber warum gibt es sowas in Gefängnissen nicht?
Sagt wer?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2735
Registriert: 14.07.06, 15:34

Re: Fluchtwege

Beitrag von ZetPeO » 11.10.15, 12:00

Man könnte ja auch auf freiwillige „Selbstverpflichtung“ setzen, funktioniert ja auch bei unserer Industrie.

Fluchtweg => bitte nur im Brandfall benutzen.

Gr
ZetPeO

Mueck
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: 23.03.06, 13:47
Wohnort: nahe der Pyramide ;-)

Re: Fluchtwege

Beitrag von Mueck » 11.10.15, 12:04

ZetPeO hat geschrieben:Man könnte ja auch auf freiwillige „Selbstverpflichtung“ setzen, funktioniert ja auch bei unserer Industrie.

Fluchtweg => bitte nur im Brandfall benutzen.
"Warum sind Sie geflohen?"
"Aber Herr Wachtmeister, das sehen Sie doch: Diese Zigarette drohte völlig abzubrennen!!!!11elf"

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Fluchtwege

Beitrag von Nordland » 11.10.15, 12:16

Meines Wissens wird das Problem durch Rauchmelder gelöst. Schlägt dieser in einer Zelle an, hat sofort der Wachdienst zu erscheinen.
Es ist unser Land.

Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8228
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Fluchtwege

Beitrag von Chavah » 21.10.15, 17:51

@ Bell: wie stellst du dir in einer abgeschlossenen Zelle die Ausweisung eines Fluchtweges vor?

Chavah

Bell500
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 05.10.15, 09:42

Re: Fluchtwege

Beitrag von Bell500 » 22.10.15, 11:39

Das an der Wand ein Kästchen hängt wo draufsteht "Bei Notfall bitte Scheibe einschlagen und Schlüssel entnehmen"

ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2735
Registriert: 14.07.06, 15:34

Re: Fluchtwege

Beitrag von ZetPeO » 22.10.15, 11:46

Bell500 hat geschrieben:Das an der Wand ein Kästchen hängt wo draufsteht "Bei Notfall bitte Scheibe einschlagen und Schlüssel entnehmen"

Hmmm.. ist das womöglich ein persönliches Anliegen?
Seit wann gibt’s in der JVA Internetzugang für Insassen?

Gr
ZetPeO

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5906
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Fluchtwege

Beitrag von Zafilutsche » 22.10.15, 13:15

ZetPeO hat geschrieben:Man könnte ja auch auf freiwillige „Selbstverpflichtung“ setzen, funktioniert ja auch bei unserer Industrie.
Hm- In der Industrie ist da nix mit freiwillige "Selbstverpflichtung". Über die gesetzlichen Vorschriften ist es zwingend entsprechende Schutzmaßnahmen durch zu führen und zu dokumentieren/nachzuweisen.
Ob nun das Bundesministerium für innere sich mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales einvernehmlich über eine Aussetzung der Mindestvorschriften nach EU Recht (sofern sich die Aussage dass keine Fluchtwege gekennzeichnet sind) einvernehmlich geeinigt haben, kann ich natürlich nicht wissen. Aber zumindest wäre nach meinen Vorstellungen eine solche Ausnahme theoretisch möglich. Ansonsten müßten m.E. zumindest nach der Arbeitsstättenverordnung ArbStättV die Fluchtwege gekennzeichnet sein. Wie es tatsächlich aussieht? Keine Ahnung!
@ Bell500
Bell500 hat geschrieben:Wird dort in Kauf genommen, dass die Gefangenen verbrennen?
Ganz sicher nicht! Sehr wahrscheinlich werden konkrete Evakuierungspläne im Falle einer Brandmeldung existieren. Ob die im Rahmen einer "Prüfung" "Brandschau" o.ä dargelegt werden müssen, weiss ich leider auch nicht. (Ist nicht mein Thema)

ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2735
Registriert: 14.07.06, 15:34

Re: Fluchtwege

Beitrag von ZetPeO » 22.10.15, 13:49

Zafilutsche hat geschrieben:
ZetPeO hat geschrieben:Man könnte ja auch auf freiwillige „Selbstverpflichtung“ setzen, funktioniert ja auch bei unserer Industrie.
Hm- In der Industrie ist da nix mit freiwillige "Selbstverpflichtung". Über die gesetzlichen Vorschriften ist es zwingend entsprechende Schutzmaßnahmen durch zu führen und zu dokumentieren/nachzuweisen.
Ob nun das Bundesministerium für innere sich mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales einvernehmlich über eine Aussetzung der Mindestvorschriften nach EU Recht (sofern sich die Aussage dass keine Fluchtwege gekennzeichnet sind) einvernehmlich geeinigt haben, kann ich natürlich nicht wissen. Aber zumindest wäre nach meinen Vorstellungen eine solche Ausnahme theoretisch möglich. Ansonsten müßten m.E. zumindest nach der Arbeitsstättenverordnung ArbStättV die Fluchtwege gekennzeichnet sein. Wie es tatsächlich aussieht? Keine Ahnung!
:shock:
Ähh, ja, also die „Selbstverpflichtung“ bezog sich auf die Insassen, die Fluchtwege nur zur Flucht vor einem Feuer zu benutzen und nicht zur Flucht in die Freiheit und war in diesem Sinne durchaus ironisch gemeint, genauso ist der Bezug zur Industrie zu verstehen.

Gr
ZetPeO

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21776
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Fluchtwege

Beitrag von ktown » 22.10.15, 13:53

ktown hat geschrieben:
Bell500 hat geschrieben:In öffentlichen Gebäuden sind die Ausschilderung von Fluchtwegen für einen Brand normal, aber warum gibt es sowas in Gefängnissen nicht?
Sagt wer?
Es wäre sehr nett, wenn diese Frage mal beantwortet werden würde.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2081
Registriert: 07.08.14, 18:05

Re: Fluchtwege

Beitrag von FelixSt » 22.10.15, 17:31

Wahrscheinlich im Stile Adenauers: "ICH sage das!"
Ich empfehle jedem, selbst zu denken und es sich nicht von unseren Forengutmenschen wie z.B. lottchen abnehmen zu lassen.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Fluchtwege

Beitrag von Ronny1958 » 22.10.15, 17:34

Ergänzungsfrage:

Was hat die Beschilderung der Fluchtwege mit dem komischen Schlüsselkasten zu tun?
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8228
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Fluchtwege

Beitrag von Chavah » 22.10.15, 18:51

Nun ja, Schlüssel steht bei Notfall dann zur Verfügung, bis nach draußen. Auch in Ordnung. Wozu schliessen wir unsere Kriminellen dann ein, wenn sie den Notfall selbst definieren können, und dann raus marschieren? Und was ein Notfall ist, wird dann noch jeder selbst definieren. Und mit den Scherben aus dem Notkästchen kann man dann noch ganz einfach Mitgefangene und Wärter verletzen. Wirklich, so ein Kästchen ist im Knast ein vielseitig einsetzbares Ding.

Chavah

Gesperrt