Bitte um rat , online abzocke!

Moderator: FDR-Team

Kidinkbroo
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 09.12.15, 14:34

Bitte um rat , online abzocke!

Beitrag von Kidinkbroo » 09.12.15, 14:41

Vertrag über Webhosting vom 08.10.2011, Rechnung vom 27.06.2015.
So die einführung des Briefes.

Vor 4 jahren damals 14 jahre alt, hab ich einen Ts3 server gemietet mit einem monatsbetrag von 3€.
Und bekomme nach 4 jahren eine brief mit einem Gesamtbetrag von 241.14€.
Ich habe wohl mehrere Mahnungen per email bekommen die ich nie gesehen haben weil ich nichtmal weiss auf welcher email adresse dieser server gemietet wurde. Meine eltern wussten von diesem vertrag nichts und wahren nicht einverstanden.

Bin ich verpflichtet so etwas zu zahlen?
Wie ist die rechtslage?

BäckerHD
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2074
Registriert: 02.04.14, 07:01

Re: Bitte um rat , online abzocke!

Beitrag von BäckerHD » 09.12.15, 15:13

Kidinkbroo hat geschrieben:Meine eltern wussten von diesem vertrag nichts und wahren nicht einverstanden.
Wenn die Eltern nichts davon wussten, woher kommt dann die Gewissheit, dass sie nicht einverstanden wa(h)ren? :shock:

Kidinkbroo
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 09.12.15, 14:34

Re: Bitte um rat , online abzocke!

Beitrag von Kidinkbroo » 09.12.15, 15:15

Also ich hab wirklich die gewissheit das die nicht einverstanden waren bzw sind. Weil ich meine eltern kenne, mein vater stand schon mit seinen pantoffeln vor meiner zimmertür als ich den Brief erhielt.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Bitte um rat , online abzocke!

Beitrag von SusanneBerlin » 09.12.15, 16:51

Und wo ist jetzt die Abzocke?
Grüße, Susanne

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2081
Registriert: 07.08.14, 18:05

Re: Bitte um rat , online abzocke!

Beitrag von FelixSt » 09.12.15, 16:57

Aber liebe Susanne, das ist doch ganz offensichtlich: Der Anbieter fühlt sich abgezockt, weil ein jugendlicher Kunde Leistungen gebucht, aber über inzwischen vier Jahre lang nicht bezahlt hat. :|
Ich empfehle jedem, selbst zu denken und es sich nicht von unseren Forengutmenschen wie z.B. lottchen abnehmen zu lassen.

Kidinkbroo
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 09.12.15, 14:34

Re: Bitte um rat , online abzocke!

Beitrag von Kidinkbroo » 09.12.15, 17:31

Das sie mir erst nach 4 jahren ein Brief nach hause schicken in dem ich erst dann erfahre das noch eine rechnung offen steht.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Bitte um rat , online abzocke!

Beitrag von SusanneBerlin » 09.12.15, 17:50

Kidinkbroo hat geschrieben:Das sie mir erst nach 4 jahren ein Brief nach hause schicken in dem ich erst dann erfahre das noch eine rechnung offen steht.
Also Sie haben vor 4 Jahren einen Vertrag geschlossen, nie den Monatsbeitrag bezahlt und jetzt wundern Sie sich, dass es unbezahlte Rechnungen gibt.
Was dachten Sie denn, wer die Rechnungen bezahlt hat, wenn Sie es nicht waren?
Grüße, Susanne

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Bitte um rat , online abzocke!

Beitrag von Ronny1958 » 09.12.15, 18:12

Da der 18 Jahre alt gewordene Nutzer den Vertrag nicht unverzüglich widerrufen sondern weiter in Anspruch genommen hat, könnte der Diensteanbieter als konkludente Vertragsbestätigung gewertet haben.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5502
Registriert: 01.06.07, 17:45
Wohnort: Wehringen

Re: Bitte um rat , online abzocke!

Beitrag von Elektrikör » 09.12.15, 18:24

Hallo,
Kidinkbroo hat geschrieben:Das sie mir erst nach 4 jahren ein Brief nach hause schicken in dem ich erst dann erfahre das noch eine rechnung offen steht.
Aus Wikipedia:
Abzockerei steht umgangssprachlich für verschiedene kriminelle Handlungen im Zusammenhang mit (meist gewerblichem) Betrug.

Passt das? :wink:



MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

Kidinkbroo
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 09.12.15, 14:34

Re: Bitte um rat , online abzocke!

Beitrag von Kidinkbroo » 09.12.15, 20:40

Also bis jetzt konnt ich nur nicht hilfreiche antworten bekommen

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2081
Registriert: 07.08.14, 18:05

Re: Bitte um rat , online abzocke!

Beitrag von FelixSt » 09.12.15, 21:12

Ach, wissen Sie, das ist völlig normal. Sobald die Antworten nicht den vorab gesteckten Zielen und Wünschen entsprechen, sind sie automatisch "nicht hilfreich".

Was haben Sie denn erwartet?
Ich empfehle jedem, selbst zu denken und es sich nicht von unseren Forengutmenschen wie z.B. lottchen abnehmen zu lassen.

Kidinkbroo
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 5
Registriert: 09.12.15, 14:34

Re: Bitte um rat , online abzocke!

Beitrag von Kidinkbroo » 09.12.15, 21:31

Diesem forum konnt ich keine hilfe finden, nur antworten die mir nicht weiter helfen.
Hab die firma jetzt angerufen, und alles geklärt weil ich da noch minderjährig war muss ich es nicht zahlen.
Totzdem danke ;)

Newbie2007
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4087
Registriert: 05.02.07, 15:08

Re: Bitte um rat , online abzocke!

Beitrag von Newbie2007 » 09.12.15, 22:44

Ronny1958 hat geschrieben:Da der 18 Jahre alt gewordene Nutzer den Vertrag nicht unverzüglich widerrufen sondern weiter in Anspruch genommen hat, könnte der Diensteanbieter als konkludente Vertragsbestätigung gewertet haben.
Interessante Idee, aber in §107 BGB steht:
Der Minderjährige bedarf zu einer Willenserklärung, durch die er nicht lediglich einen rechtlichen Vorteil erlangt, der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters.
Ein nachträgliche Einwilligung durch das "erwachsene Ich" ist im Gesetz nicht vorgesehen.

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2149
Registriert: 06.06.10, 19:51

Re: Bitte um rat , online abzocke!

Beitrag von fodeure » 10.12.15, 07:39

Newbie2007 hat geschrieben:
Ein nachträgliche Einwilligung durch das "erwachsene Ich" ist im Gesetz nicht vorgesehen
Und wird deswegen durch konkludentes Handeln ersetzt.

mariameme
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 21.11.14, 00:05

Re: Bitte um rat , online abzocke!

Beitrag von mariameme » 12.12.15, 10:50

Newbie2007 hat geschrieben: Ein nachträgliche Einwilligung durch das "erwachsene Ich" ist im Gesetz nicht vorgesehen.
§108 Abs 3 BGB: Ist der Minderjährige unbeschränkt geschäftsfähig geworden, so tritt seine Genehmigung an die Stelle der Genehmigung des Vertreters.

Allerdings gibt es eine Frist für die nachträgliche Genehmigung wenn keine Einwilligung vorlag und die ist 2 Wochen. Sollte nach diesen 2 Wochen keine Genehmigung erteilt worden sein gilt sie als verweigert.
Außerdem dürfen so Dinge wie Ratenverträge von Minderjährigen gar nicht abgeschlossen werden, da setzt es also schon aus....
:engel:

Antworten