Bitte um rat , online abzocke!

Moderator: FDR-Team

questionable content
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8260
Registriert: 14.02.05, 19:12
Wohnort: Mein Körbchen.

Re: Bitte um rat , online abzocke!

Beitrag von questionable content » 12.12.15, 11:51

mariameme hat geschrieben:
Newbie2007 hat geschrieben: Allerdings gibt es eine Frist für die nachträgliche Genehmigung wenn keine Einwilligung vorlag und die ist 2 Wochen. Sollte nach diesen 2 Wochen keine Genehmigung erteilt worden sein gilt sie als verweigert.
Außerdem dürfen so Dinge wie Ratenverträge von Minderjährigen gar nicht abgeschlossen werden, da setzt es also schon aus....
Da sind einige Denkfehler drin.

1. Minderjährige dürfen auch Ratenverträge abschließen. Es gelten die gleichen Bedingungen, wie für andere Verträge.

2. Eine Genehmigung ist auch das Annehmen/Beanspruchen der Leistung. Wenn bei einem 4 Jahresvertrag zu 3 Euro monatlich eine Rechnung über 200 Euro folgt, dann kann es sehr gut sein, dass die Leistung aktuell noch bezogen wird bzw. nach dem 18. Geburtstag bezogen wurde.

3. An den bereicherungs-, schadensersatz- und strafrechtlichen Konsequenzen ändern die §§ 106 ff. BGB gar nichts.

Da die meisten Verträge dieser Art eine Altersabfrage enthalten, ist hier z.B. recht schnell Betrug im Spiel. Gerade wenn die Minderjährigen es mal wirklich bunt treiben und nicht bloß irgendeine unsinnige Kleinbetragsleistung oder Dienstleistung übers Internet bezogen haben, gibt es deswegen sehr schnell ganz reale finanzielle und auch behördliche Folgen.
Few people are capable of expressing with equanimity opinions which differ from the prejudices of their social environment. Most people are even incapable of forming such opinions.

Antworten