100 Leopard 2 Panzer anschaffen??

Moderator: FDR-Team

Name4711
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2055
Registriert: 31.05.15, 07:19

100 Leopard 2 Panzer anschaffen??

Beitrag von Name4711 » 27.01.16, 19:17

Hallo?

Ich habe gerade in den Nachrichten gehört, dass die Bundeswehr ihren Bestand an Leopard 2 Panzern von 200 auf 300 aufstocken möchte...

Ich wede zwar langsam alt aber mein Gedächtnis funktioniert noch so teilweise:

Es mögen zwar damals noch so eineige Lepard 1 dabei gewesen sein - der Leo 2 A2 stand aber vor gut 25 Jahren Haufenweise im T Bereich. Das sind ganz schöne Kübel - auch wenn's lange her ist : Die sind doch nicht alle Weggerostet?

200? 2000 hätte ich jetzt geglaubt... wo sind die Dinger zwischenzeitlich hingekommen und warum??
Wer macht da die Planungen :shock:

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21792
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: 100 Leopard 2 Panzer anschaffen??

Beitrag von ktown » 27.01.16, 19:20

Was hat das mit Recht und Politik zutun?
Ich verschieb mal in SC.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Name4711
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2055
Registriert: 31.05.15, 07:19

Re: 100 Leopard 2 Panzer anschaffen??

Beitrag von Name4711 » 27.01.16, 19:26

Naja - z.B. soviel, ob man da nicht mal Irgendjemand mit seiner Pension in Haftung genommen werden kann, weil er seinem Arbeitgeber fahrlässig Schaden zugefügt hat!?

Es ist noch nicht lange her, da hab ich eine Reportage gesehen, wie die Dinger aufwändig demiltarisiert wurden und verschrottet...

Wenn jetzt wenige Jahre später das Ding wieder neu beschafft werden muss, sollten mal ein paar Köpfer rollen und ohne Pension in Grundsicherug - Man stelle sich vor die Bundeswehr wäre eine Spedition und ein Angestellter lässt ungebrauchte LKW verschrottenum dann gleich wieder neue zu bestellen - der hätte so schnell die Papiere - da könnte der nicht mehr "Pension" sagen!

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: 100 Leopard 2 Panzer anschaffen??

Beitrag von Ronny1958 » 27.01.16, 19:28

Verkauft, u.a. nach Griechenland. Gab genügend Schmiergeld von Krauss-Mafia-Wegmmann und die Griechen (die ihn sich eh nicht leisten konnten) bezahlen jetzt vermutlich mit den Rettungsmitteln diese Böcke.

Namhafte weitere Abnehmer:

Schweden, Finnland, Türkei, Polen, Spanien Chile.

Und die Saudis, fast auch noch.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21792
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: 100 Leopard 2 Panzer anschaffen??

Beitrag von ktown » 27.01.16, 19:34

1. Definieren sie ungebraucht?
2. Wachen sie mal auf. Dies ist bei der Bundeswehr wie bei vielen anderen Unternehmen üblich. Vielleicht nicht so im großen, aber vielfach im Kleinen. Was glauben sie wieviel Ersatzteile z.B. die Bahn vorhalten muss, um zeitnah eventuell notwendige Reparaturen durchführen zu können. Vielfach gibt es Vorgaben, wie lange diese gelagert werden dürfen und ab wann diese, obwohl nie genutzt, wieder entsorgt werden müssen. Ich glaube da sind die paar Leopard Panzer noch günstig an Drittländer verhökert worden.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Name4711
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2055
Registriert: 31.05.15, 07:19

Re: 100 Leopard 2 Panzer anschaffen??

Beitrag von Name4711 » 27.01.16, 19:45

Bis zum Jahr 2008 hat die Bundeswehr ihren Bestand an aktiven Leopard 2 von ehemals 2125 Stück im Jahr 1990 auf 350 Stück reduziert. Im Rahmen der Neuausrichtung der Bundeswehr sollte diese Zahl weiter auf 225 abgesenkt werden,[4] wurde jedoch im April 2015 aufgrund der veränderten sicherheitspolitischen Lage wieder auf 328 Stück erhöht
https://de.wikipedia.org/wiki/Leopard_2

Paar Panzer verhökert?

Ich kann sagen, das Beim Bund (zumindest als ich da herumlief) das meiste Material dick eingemummelt in der Ecke stand und nur alle Quartal mal bewegt wurde, damit nix komplett Festrostet :mrgreen: und 20 Jahre alt und "neu" war da eine Menge... die ollenTornados da in Syrien haben ja auch schlimmstenfalls >30 Jahre auf dem Buckel !

Lag daran, dass Bundeswehr 450.000 Man hatte aber Material für >1.000.000

Heute laufen da glaube ich ca. 170.000 rum...

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: 100 Leopard 2 Panzer anschaffen??

Beitrag von Nordland » 27.01.16, 21:22

Name4711 hat geschrieben:Es mögen zwar damals noch so eineige Lepard 1 dabei gewesen sein - der Leo 2 A2 stand aber vor gut 25 Jahren Haufenweise im T Bereich. Das sind ganz schöne Kübel - auch wenn's lange her ist : Die sind doch nicht alle Weggerostet?200? 2000 hätte ich jetzt geglaubt... wo sind die Dinger zwischenzeitlich hingekommen und warum?? Wer macht da die Planungen
Wat? Wir hatten schon um die jahrtausendwende Leo 2 A4 auf Eisenbahnwaggons verladen. Die wurden damals, so wurde uns gesagt, an den NATO-Partner Türkei verkauft. Andere wurden traditionell ausgeschlachtet. Wenn man jetzt welche beschafft, dann vermutlich neue. Guck mal, wie niedrig die Zinsen inzwischen sind, vielleicht bietet das Krauss-Maffei-Panzerhaus ja eine Null-Prozent-Finanzierung...
Es ist unser Land.

Name4711
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2055
Registriert: 31.05.15, 07:19

Re: 100 Leopard 2 Panzer anschaffen??

Beitrag von Name4711 » 27.01.16, 22:15

Nordland hat geschrieben:
Name4711 hat geschrieben:wurden traditionell ausgeschlachtet. Wenn man jetzt welche beschafft, dann vermutlich neue. Guck mal, wie niedrig die Zinsen inzwischen sind, vielleicht bietet das Krauss-Maffei-Panzerhaus ja eine Null-Prozent-Finanzierung...
Mh.. denke mal die Marktposition von KMW ist nicht so schlecht, dass da mit Rabatten zu rechnen ist. Der Bluff "wenn ihr nicht 10% nachlasst, gehe ich zur Konkurrenz" fliegt wahrscheinlich schnell auf...

Müssen nich' erst noch Leos an Saudi-Arabien geliefert werden?

Ich lach mich kaputt und UvL bekommt gar keine und muss auf die Warteliste :lachen:

Ich versteh den Laden ohnehin nicht: Was machen die mit den Milliarden, die sie jedes Jahr im Haushalt haben ?
Ist Personal abbauen und Material vergammeln lassen so teuer?
Und jetzt braucht es extra Kohle um dann mal Waffen zu kaufen?

Ja waren da jetzt 20 Jahre militante Pazifisten auf der Hardthöhe? :shock:

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4852
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: 100 Leopard 2 Panzer anschaffen??

Beitrag von ExDevil67 » 28.01.16, 08:50

Name4711 hat geschrieben:Naja - z.B. soviel, ob man da nicht mal Irgendjemand mit seiner Pension in Haftung genommen werden kann, weil er seinem Arbeitgeber fahrlässig Schaden zugefügt hat!?

Es ist noch nicht lange her, da hab ich eine Reportage gesehen, wie die Dinger aufwändig demiltarisiert wurden und verschrottet...

Wenn jetzt wenige Jahre später das Ding wieder neu beschafft werden muss,
Da wird man kaum jemanden finden. Die Entscheidung für das "dynamische Verfügbarkeitsmanagement" (oder wie auch immer die Mangelverwaltung beschönigend genannt wurde) wird sicher kein einzelner Unteroffizier getroffen haben sondern ganz oben in Anbetracht der haushaltspolitischen Vorgaben gefallen sein.

PurpleRain
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5605
Registriert: 20.06.07, 11:32
Wohnort: München

Re: 100 Leopard 2 Panzer anschaffen??

Beitrag von PurpleRain » 28.01.16, 09:44

Name4711 hat geschrieben:Naja - z.B. soviel, ob man da nicht mal Irgendjemand mit seiner Pension in Haftung genommen werden kann, weil er seinem Arbeitgeber fahrlässig Schaden zugefügt hat!?
Wurde da tatsächlich Schaden zugefügt? Ich vermute, die Differenz zwischen dem Verkaufspreis für die Gebrauchten damals und jetzigem Neupreis dürfte wohl niedriger sein als 20 Jahre laufende Kosten. Von Kapitalkosten und Ankurbeln der heimischen Wirtschaft mal ganz abgesehen.
"Das ganze Problem mit der Welt ist, dass Dummköpfe und Fanatiker der Richtigkeit ihrer Sicht immer so sicher, weise Menschen aber so voller Zweifel sind." Bertrand Russel

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21792
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: 100 Leopard 2 Panzer anschaffen??

Beitrag von ktown » 28.01.16, 11:33

PurpleRain hat geschrieben:Wurde da tatsächlich Schaden zugefügt? Ich vermute, die Differenz zwischen dem Verkaufspreis für die Gebrauchten damals und jetzigem Neupreis dürfte wohl niedriger sein als 20 Jahre laufende Kosten. Von Kapitalkosten und Ankurbeln der heimischen Wirtschaft mal ganz abgesehen.
Aber die moralische Entrüstung ist doch goldig.... :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Townspector
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1209
Registriert: 24.06.12, 00:03
Wohnort: Im hohen Norden

Re: 100 Leopard 2 Panzer anschaffen??

Beitrag von Townspector » 28.01.16, 17:30

Eine ganze Reihe der ehedem eingelagerten, bzw. außer Dienst genommenen Leopard 2A4 wurden an den Hersteller zurückverkauft und stehen jetzt in der neuesten Variante wieder zum Verkauf.
Gedenksignatur - Gewidmet dem unbekannten Anwalt
In dankbarer Erinnerung an all jene namenlosen, stets laut angekündigten Rechtsvertreter,
die jedoch heldenhaft nie in meinem Dienstzimmer erschienen sind oder tapfer nichts von sich hören ließen.

Name4711
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2055
Registriert: 31.05.15, 07:19

Re: 100 Leopard 2 Panzer anschaffen??

Beitrag von Name4711 » 28.01.16, 18:20

Townspector hat geschrieben:Eine ganze Reihe der ehedem eingelagerten, bzw. außer Dienst genommenen Leopard 2A4 wurden an den Hersteller zurückverkauft und stehen jetzt in der neuesten Variante wieder zum Verkauf.
Mh... und dann haben die die Kisten eingelagert?

Ich hab doch gerade gelernt, dass das soo teuer ist :P

Townspector
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1209
Registriert: 24.06.12, 00:03
Wohnort: Im hohen Norden

Re: 100 Leopard 2 Panzer anschaffen??

Beitrag von Townspector » 29.01.16, 08:45

Eine vernünftige Langzeitlagerung ist auch sauteuer:

Aufbocken um die Federbeine zu entlasten, Betriebsstoffe ablassen und Gummierungen pudern ist ja noch ganz günstig.

Das Instandhaltungspersonal, das trotz der Lagerung notwendige Fristarbeiten am Gerät verrichtet, ist schon teurer.

Und ein zur Lagerung von Kriegswaffen geeignetes, abgesichertes und bewachtes Depot mit entsprechender Fläche zu unter- und instandzuhalten ist dann mal richtig teuer.

Für die Firma lohnt sich der Deal, weil Sie ja

A:
Ihren Schnitt schon beim 1. Verkauf des Geräts sowie des Verkaufes der damit verbundenen Ersatzteilgarantie gemacht haben, die Sie ja beim Rückkauf ggf. nicht mehr bedienen müssen.

B:
jetzt nochmal einen Gewinn durch den 2. Verkauf des modernisierteren Gerätes einfahren und
C:
Das Gerät ja etwaig gar nicht lange lagern müssen, da ja bekanntermaßen die Bundeswehr nicht die einzigen Abnehmer für diesen Kampfpanzer ist.
Gedenksignatur - Gewidmet dem unbekannten Anwalt
In dankbarer Erinnerung an all jene namenlosen, stets laut angekündigten Rechtsvertreter,
die jedoch heldenhaft nie in meinem Dienstzimmer erschienen sind oder tapfer nichts von sich hören ließen.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: 100 Leopard 2 Panzer anschaffen??

Beitrag von Ronny1958 » 29.01.16, 11:06

Für die Firma lohnt sich der Deal,
GAaaanz sicher, sonst hätte Krauss-Mafia-Wegmann das nicht gemacht.

Die Rüstungslobby hat noch nie etwas draufgelegt, selbst beim Gewehrschrott nicht.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Antworten