Gina-Lisa Lohfink: Wo finde ich den Freispruch (§ 177 StGB)?

Moderator: FDR-Team

BäckerHD
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2075
Registriert: 02.04.14, 08:01

Re: Gina-Lisa Lohfink: Wo finde ich den Freispruch (§ 177 St

Beitrag von BäckerHD »

Schon erstaunlich, wie sich Frauen vom Schlage Cordelias jetzt ereifern, nachdem die Justiz ihnen mal gezeigt hat, dass die Jahre des Welpenschutzes vorbei sind. :lachen: Wenn Sie alles so viel besser wissen als das AG Tiergarten, dann wird es aber höchste Zeit, dass Sie eine Initiative der Obrigkeitsunhörigen gründen. :lol:

Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8282
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Gina-Lisa Lohfink: Wo finde ich den Freispruch (§ 177 St

Beitrag von Chavah »

@ BeckerHD: mit so viel Kenntnis aus der Glaskugel, da sollte man keine Initiative gründen, sondern im Lotto spielen. Da gewinnt man dann doch totsicher, oder?

@Cordelia: wenn man so viel lügt, um ein bestimmtes Ergebnis zu erhalten, da muss es doch automatisch zu einer Verschiebung der "Beweislast" kommen. Und es wurde ja gerade an den entscheidenden Punkten gelogen.

Warum erkennt denn niemand, was es wirklich war? Vorher kannte niemand das Weib, jetzt ist sie bekannt wie ein bunter Hund. Ihr Einkommen hat sich vervielfacht. Zweck erreicht.

Chavah

BäckerHD
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2075
Registriert: 02.04.14, 08:01

Re: Gina-Lisa Lohfink: Wo finde ich den Freispruch (§ 177 St

Beitrag von BäckerHD »

Chavah, jetzt kommen Sie zusammen mit Frau Gögge und Frau Ebner auf Cordelias Nestbeschmutzerinnen-Liste. :cry:

Kobayashi Maru
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5743
Registriert: 28.11.05, 20:19

Re: Gina-Lisa Lohfink: Wo finde ich den Freispruch (§ 177 St

Beitrag von Kobayashi Maru »

BäckerHD hat geschrieben:Chavah, jetzt kommen Sie zusammen mit Frau Gögge und Frau Ebner auf Cordelias Nestbeschmutzerinnen-Liste. :cry:
NestbeschmutzerInnenliste bitte!
SusanneBerlin hat geschrieben:Im Forum darf jeder seine unqualifizierte Meinung oder Erfahrungswerte schreiben.

Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8282
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Gina-Lisa Lohfink: Wo finde ich den Freispruch (§ 177 St

Beitrag von Chavah »

Und wie soll ich jetzt damit leben?

Chavah

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Gina-Lisa Lohfink: Wo finde ich den Freispruch (§ 177 St

Beitrag von Ronny1958 »

Warum erkennt denn niemand, was es wirklich war?
Doch, hatte ich bereits am Anfang dieses Freds auch als missratene PR-Aktion vermutet. Nur habe ich mir damals noch etliche Kritik gefallen lassen müssen.


Beweis:
Ronny1958 hat geschrieben:Das kommt halt dabei heraus, wenn drittklassige Pseudopromis in der Vergessenheit zu versinken drohen.

Dann ist jedes Mittel recht, um im Gespräch zu bleiben.

Dass diese Tussi damit echten Opfern einen Bärendienst erwiesen haben könnte, sollte der Vorwurf zutreffen, ist selbstredend.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8282
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Gina-Lisa Lohfink: Wo finde ich den Freispruch (§ 177 St

Beitrag von Chavah »

Ich hatte ja auch weiter oben schon darauf hingewiesen. Aber, nun sollen mal die Leute mit den Kristallkugeln dieselben sinnvoll einsetzen.

Chavah

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2303
Registriert: 06.06.10, 20:51

Re: Gina-Lisa Lohfink: Wo finde ich den Freispruch (§ 177 St

Beitrag von fodeure »

Cordelia hat geschrieben:Auch bei diesem Prozess muss gelten: Im Zweifel für die Angeklagte.
Das hat selbstverständlich auch bei diesem Prozeß gegolten. Aber offensichtlich hast du eine völlig falsche Vorstellung, was dieser Grundsatz bedeutet. Daher für dich hier zum Nachlesen.

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2081
Registriert: 07.08.14, 19:05

Re: Gina-Lisa Lohfink: Wo finde ich den Freispruch (§ 177 St

Beitrag von FelixSt »

Was Cordelia darunter versteht, ist hinlänglich klar geworden: Einen Freifahrtschein für Frauen vor Gericht. Was sie nicht kapiert: Ohne Zweifel keine Anwendung des Grundsatzes. Und ob sie selber Zweifel hat, ist reichlich unerheblich. Da könnte man genauso gut diese alte Hexe Schwarzer fragen.
Ich empfehle jedem, selbst zu denken und es sich nicht von unseren Forengutmenschen wie z.B. lottchen abnehmen zu lassen.

Cordelia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 28.01.14, 22:27

Re: Gina-Lisa Lohfink: Wo finde ich den Freispruch (§ 177 St

Beitrag von Cordelia »

BäckerHD hat geschrieben:Schon erstaunlich, wie sich Frauen vom Schlage Cordelias jetzt ereifern, nachdem die Justiz ihnen mal gezeigt hat, dass die Jahre des Welpenschutzes vorbei sind.
Tussi, männerfeindlich, geiferndes Gezeter, Welpenschutz, alte Hexe… Ich bin immer wieder fasziniert davon wie sachlich Diskussionen in diesem Rechtsforum ablaufen.
BäckerHD hat geschrieben:Wenn Sie alles so viel besser wissen als das AG Tiergarten, dann wird es aber höchste Zeit, dass Sie eine Initiative der Obrigkeitsunhörigen gründen
Wenn man sich die öffentlichen Reaktionen anschaut wäre eine solche Initiative gar nicht so unvorstellbar "Bildet Banden, macht sie platt. Macker gibt's in jeder Stadt" Waren Sie nach Köln nicht auch dafür, dass Frauen aufrüsten? Dann dürfte Ihnen das doch gefallen.
FelixSt hat geschrieben:Was Cordelia darunter versteht, ist hinlänglich klar geworden: Einen Freifahrtschein für Frauen vor Gericht. Was sie nicht kapiert: Ohne Zweifel keine Anwendung des Grundsatzes.
Weshalb existiert denn dieser Grundsatz? Ohne diesen Grundsatz landen wir doch sehr schnell wieder bei der Lynch-Justiz. Wie war das noch mit der Hexe?

Das Popcorn braucht Ihr noch nicht wegzulegen, die Chancen auf Berufung stehen gut. Vielleicht sind Euch ja im Laufe des weiteren Prozesses noch einige schmutzige Filmchen vergönnt...so als ehrenwerte Frauenbeschützer...

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20499
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Gina-Lisa Lohfink: Wo finde ich den Freispruch (§ 177 St

Beitrag von Tastenspitz »

Cordelia hat geschrieben:
Tastenspitz hat geschrieben:Das Gericht kam zu der Überzeugung, dass Frau Lohfink "bewusst gelogen hat". Also keine Zweifel, kein in dubio. Punkt
Das erinnert mich an Gespräche wie: Warum war die Operation notwendig? Weil der Arzt es sagte. Arrgh…
Etwas hartnäckig zu ignorieren kann auch ein Zeichen von mangelnder Gehirnschmalzperistaltik sein, um mal bei der Wortwahl zu bleiben.
Cordelia hat geschrieben:Wer ist „sie“
Frau Lohfink. Lesen sie doch mal die Abläufe dieses Falles nach. Speziell die Sachen, die nach der bewussten Nacht so alles passiert sind. Das hilft vielleicht auch zu verstehen, was da genau abgelaufen ist und warum immer weniger an die Geschichten einer Frau Lohfink glauben. Mehr und mehr kommen die Fakten ans Tageslicht und mehr und mehr spricht gegen die Geschichte der Vergewaltigung.
Cordelia hat geschrieben:Wie viele Verfahren werden bei Vergewaltigung denn wegen fehlender Nachweisbarkeit der Tat eingestellt, gerade weil Täter und Opfer eine On-Off-Beziehung pflegen?
Das weiß ich leider nicht. Erhellen sie uns doch mal.
Cordelia hat geschrieben: Ist das als Beweis für eine „zweifelsfreie“ Falschbeschuldigung tauglich?
Was in anderen Fällen gemacht wird, hat mit dem vorliegenden SV nichts zu tun. Man kann es immer nur wiederholen:
Das Gericht hat wesentliche mehr Informationen. Alle diese Infos sprechen wohl für eine bewusste Handlung der Frau Lohfink. Daher bestanden wohl keine Zweifel und daher resultiert das Urteil.
Cordelia hat geschrieben: die Chancen auf Berufung stehen gut.
So scheint es zu sein. Allerdings erwarte ich da keine großen Überraschungen. Aufgrund der hohen öffentlichen Aufmerksamkeit dürfte das Gericht und die Staatsanwaltschaft das jetzige Urteil bereits doppelt und dreifach geprüft haben.
Cordelia hat geschrieben:Tussi, männerfeindlich, geiferndes Gezeter, Welpenschutz, alte Hexe…
Bitte nicht das verallgemeinern, was dem Bäcker da aus der Birne purzelt. Die Diskussion ist nmE. sehr sachlich. Da hab ich schon anderes hier im Forum gelesen.
Cordelia hat geschrieben:Ohne diesen Grundsatz landen wir doch sehr schnell wieder bei der Lynch-Justiz. Wie war das noch mit der Hexe?
Der Grundsatz "in dubio pro reo" besagt nicht, dass man beim kleinsten Zweifel immer für den Angeklagten zu entscheiden hat. Das dürfte klar sein. Das Gericht sieht sich die Beweislage an und ist bekanntermaßen frei in der Würdigung der Beweise. Sollte das Gericht dann noch Zweifel haben, die einen Schuldspruch unrechtmäßig machen, dann wird auch zugunsten des Angeklagten entschieden. So grob gesagt.
Cordelia hat geschrieben: "Bildet Banden, macht sie platt. Macker gibt's in jeder Stadt"
Ja. Was macht Frau nicht alles um mal in der Zeitung zu stehen. Und Pumuckl hätte auch seine Freude an dem Spruch.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

BäckerHD
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2075
Registriert: 02.04.14, 08:01

Re: Gina-Lisa Lohfink: Wo finde ich den Freispruch (§ 177 St

Beitrag von BäckerHD »

Vielleicht ist das für Cordelia einfach alles zu schwierig, nachdem sie sich so sehr in den Zweifel-Grundsatz reingesteigert hat. Nehmen wir mal ein einfacheres Beispiel: Wenn mir niemand hinten drauffährt, kann ich mich auch nicht auf "Wer auffährt, hat Schuld" berufen. :mrgreen:

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20499
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Gina-Lisa Lohfink: Wo finde ich den Freispruch (§ 177 St

Beitrag von Tastenspitz »

Cordelia hat geschrieben:Für manche gibt's eben nur Schwarz-Weiß...
Ja. Oder schuldig und unschuldig. Ein bisschen schuldig gibt es halt genauso wenig wie einen Teilzeitknast.

Das Gericht hat gesagt: "Schuldig der falschen Verdächtigung".
Wir diskutieren um das "warum".
Argumente dafür gibt es zuhauf. Argumente dagegen nur zwei: Frau Lohfink sagt es und ihr Anwalt behauptet, eine Beschuldigung der Vergewaltigung gäbe es nicht daher wäre es keine falsche Verdächtigung.

Edit: Das Zitat von Cordelia stammt aus einem mittlerweile wieder gelöschten Beitrag von ihr. Löschung und mein Beitrag haben sich überschnitten.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Gina-Lisa Lohfink: Wo finde ich den Freispruch (§ 177 St

Beitrag von Ronny1958 »

Das Drama geht in die nächste Runde.

(B)Lohfink soll Berufung eingelegt haben.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8282
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Gina-Lisa Lohfink: Wo finde ich den Freispruch (§ 177 St

Beitrag von Chavah »

Na, wir können doch eines nicht verkennen, nicht mal @Cordelia. Diese Frau hat gelogen, dass sich die Balken bogen. Nachweisbar. Und je mehr man sich in so eine Ecke reinmanövriert, desto problematischer wird es doch für sie. Und wenn das dann noch öffentlich gemacht wird, um finanziell zu profitieren, dann wird es ganz, ganz eng. Diese Problematik ist doch nicht neu, siehe die Wormser Verfahren. Oder, ein anderes Verfahren aus Mainz, in welchem ein Vater angeblich die Tochter brutal misshandelt hat. Wildwasser, Jugendamt, alles wie in Worms. Die Empörung der Öffentlichkeit war groß. Und gerade in letzterem Verfahren konnte man genau das, wie hier im Verfahren beobachten: je mehr Zweifel aufkamen, desto runder wurde die Geschichte durch das "Opfer" dargestellt. Genau so von dem sehr komptenten Psychologen vorausgesagt. Es kam zum Freispruch, als man dann noch feststellte, dass das "Opfer" noch unberührt war.

Ganz sicherlich gibt es viel zu viele Fälle, in denen es körperliche Gewalt gibt, Mißbrauch. Und es gibt eben auch den Mißbrauch mit dem Mißbrauch. In diesem Bereich menschelt es so, wie überall sonst auch. Nur, dass sich kein Gericht für Mau vor den Reklamewagen einer Lohfink spannen läßt, das sollte doch klar sein. Ganz sicherlich sind die beiden Männer keine Opfer im klassischen Sinne. Sie haben ja auch "ihr Fett wegbekommen" wegen Veröffentlichung des Filmchens. Aber nur deshalb müssen sie jetzt nicht neben der Richterin den Reklamekarren ziehen.

@Ronny: sie muss Berufung einlegen, ist klar, sonst klingelt doch die Kasse sehr schnell nicht mehr. Und es ist völlig einerlei, was dann vom Gericht her rauskommt. Ein Jahr später (gefühlt) interessiert sich doch niemand mehr für Lohfink. Und dann ist doch Berufungszeit plus das Jahr viiiiiiiel besser als ab jetzt ein Jahr, oder?

Chavah
Zuletzt geändert von Chavah am 26.08.16, 09:06, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten