Wann rechnet der Anwalt normalerweise mit dem RS ab?

Moderator: FDR-Team

Antworten
YuT
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 07.08.10, 17:50

Wann rechnet der Anwalt normalerweise mit dem RS ab?

Beitrag von YuT » 24.06.16, 19:57

Hallo,

ich kenne es nur so, dass der Anwalt mit dem Rechtsschutz abrechnet, wenn das Verfahren komplett abgeschlossen ist und nichts mehr nachkommt ... oder der Anwalt nichts mehr tun kann.

Nun ist es aktuell so, dass der Anwalt wegen einer Verkehrssache schon endgültig mit dem Rechtsschutz abgerechnet hat und ich die Rechnung wegen der SB bekommen habe. Aber kein Wort davon, ob das Verfahren engestellt wurde oder nicht. Der Anwalt weiß doch noch gar nicht, wie der Staatsanwalt auf sein letztes Schreiben reagiert, in dem er die Einstellung des Verfahrens anregt.

Oder täusche ich mich, und es handelt sich hier wahrscheinlich um eine "Quartalsabrechnung", da das Ende des zweiten Quartals naht ... oder wie wird sowas "normalerweise" zwischen Anwalt und Rechtsschutz gehandhabt?

Danke.

MfG

JuraPunk
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1089
Registriert: 29.04.11, 14:20
Wohnort: NRW

Re: Wann rechnet der Anwalt normalerweise mit dem RS ab?

Beitrag von JuraPunk » 24.06.16, 20:03

Der Anwalt wird wohl eine Vorschussrechnung an die RSV geschickt haben. Das ist durchaus üblich. Von irgendwas muss der Anwalt ja auch leben...

JuraPunk

YuT
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 07.08.10, 17:50

Re: Wann rechnet der Anwalt normalerweise mit dem RS ab?

Beitrag von YuT » 24.06.16, 20:06

Ok, danke. Soweit hats Denken heute leider nicht mehr gereicht ...

Antworten