US Präsident und die Internet Zensur

Moderator: FDR-Team

Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18784
Registriert: 25.09.04, 23:37
Wohnort: Usedom, Köln

Re: US Präsident und die Internet Zensur

Beitrag von Michael A. Schaffrath » 25.09.18, 11:51

Nordland hat geschrieben:Das ist Fakt. So zu tun, als seien die Migranten unbemerkt über eine offene Grenze gekommen, ist Fake.
Sie haben "unrechtmäßige Grenzöffnung" geschrieben, was zum einen suggeriert, daß die Grenzen vorher geschlossen waren (was Sie selber gerade verneint haben in typisch neu-rechter "Ich sage etwas und im nächsten Posting das Gegenteil"-Manier) und zum anderen, daß sie etwas getan hätte, wozu sie - auf welcher Ebene auch immer (juristisch? moralisch?) - nicht "berechtigt" gewesen wäre (die meisten schreiben ja direkt "illegal"), was auch nicht stimmt. Also ist es eine Lüge - von Ihnen.
DefPimp: Mein Gott
Biber: Nö, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

Chabos wissen, wer der M.A.S. ist.

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: US Präsident und die Internet Zensur

Beitrag von Nordland » 25.09.18, 20:49

Charon- hat geschrieben:Das brachte mich dazu, die Zahlen und Relationen der jüdischen Bevölkerung in Deutschland und Frankreich in den letzten 15 Jahren zu vergleichen, und da gab es 2002 noch ca. 500.000 Personen jüdischen Glaubens, 2005 waren es in Deutschland 108.000. 2018 sind es noch 460.000 in Frankreich und 98.000 in Deutschland.

D.h., beide Bevölkerungsgruppen haben sich in Relation um ca. 9% verringert. Heisst das nun, dass die Situation der Personen jüdischen Glaubens in Deutschland genauso ist wie die in Frankreich?
"Es gibt immer Querulanten, die mit Statistiken irgendwas beweisen wollen. 14 Prozent aller Leute wissen das." - Homer Simpson.

Mit anderen Worten: Deine Statistiken überzeugen niemanden, weil die Angst real ist. Natürlich auch die Angst vor Rechtsextremen, schließlich hat niemand behauptet, unter denen gebe es keine teils auch gewaltbereite Antisemiten. Deine Rabulistik aber, da es vorher schon inländische Antisemiten gegeben habe, fielen die importierten Antisemiten nicht ins Gewicht, ist am Rande der Relativierung und nichts anderes als ein hilfloser Rechtfertigungsversuch, der mich fast glauben macht, ich spräche mit Evelyn Hecht-Galinski. Echte Antisemiten freuen sich immer über solche Relativierungen.

Du hast immer noch nicht verstanden, dass nicht bloß eine rein statistische Größe an Antisemiten durch die muslimische Zuwanderung importiert wird. Es wird grundlegender, tief sitzender Antisemitismus importiert, der zwar nicht von allen geteilt oder in die Tat umgesetzt wird, aber von vielen. Exakt die richtigen Worte hat Dimitri Schulz gefunden:
tagesschau.de hat geschrieben:Innerhalb der AfD wollen jüdische Parteimitglieder eine bundesweite Vereinigung gründen. "Die AfD ist die einzige Partei der Bundesrepublik, die (...) muslimischen Judenhass thematisiert, ohne diesen zu verharmlosen", schrieb Gründungsmitglied Dimitri Schulz der Deutschen Presse-Agentur. Eine Zuwanderung "junger Männer aus dem islamischen Kulturkreis" sei wegen deren "antisemitischen Sozialisation" jüdischem Leben in Deutschland abträglich, behauptet Schulz.

Jüdisch und AfD-Mitglied zu sein, sei kein Widerspruch, findet Schulz. "Dass sich in den Reihen der AfD einzelne tatsächliche Antisemiten (...) finden, leugnen wir nicht; nur wird in der öffentlichen Wahrnehmung der Einfluss dieser einzelnen Mitglieder maßlos überschätzt."
Es ist unser Land.

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: US Präsident und die Internet Zensur

Beitrag von Nordland » 25.09.18, 21:10

Michael A. Schaffrath hat geschrieben:
Nordland hat geschrieben:Das ist Fakt. So zu tun, als seien die Migranten unbemerkt über eine offene Grenze gekommen, ist Fake.
Sie haben "unrechtmäßige Grenzöffnung" geschrieben, was zum einen suggeriert, daß die Grenzen vorher geschlossen waren (was Sie selber gerade verneint haben in typisch neu-rechter "Ich sage etwas und im nächsten Posting das Gegenteil"-Manier)
Nun, Merkel hat zum Beispiel extra Züge geschickt, um Leute ins Land zu holen. Und ja, da bekannt war, dass die illegalen Zuwanderer kommen würden, hat sie auch die Grenzen geöffnet. Das ist so, wie wenn ein Bewohner weiß, dass sich Person X nähert, und der Bewohner trotzdem die Tür bewusst offen stehen lässt, damit Person X rein kann. Und du tust so, als habe der Bewohner dem Mann nicht die Tür geöffnet, sondern nur "offen stehen lassen". Reine Wortklauberei, weil du die fatale politische Fehlentscheidung anders nicht verteidigen kannst. Übrigens spricht selbst Die Zeit, wahrlich kein AfD-freundliches Blatt, von Grenzöffnung.
Michael A. Schaffrath hat geschrieben:und zum anderen, daß sie etwas getan hätte, wozu sie - auf welcher Ebene auch immer (juristisch? moralisch?) - nicht "berechtigt" gewesen wäre (die meisten schreiben ja direkt "illegal"), was auch nicht stimmt. Also ist es eine Lüge - von Ihnen.
Die Sache ist eindeutig und auch von offiziellen Stellen so gesehen:
Cicero hat geschrieben:Deshalb kommt – und darin liegt die Brisanz der Studie – der Wissenschaftliche Dienst zu der Auffassung, dass „die pauschale und massenhafte Einreisegestattung nicht mehr vom § 18 Abs. 4 Nr. 2 AsylG gedeckt sein könnte“. Die Juristen schlussfolgern, dass eine so weitgehende Anordnung „einer gesetzlichen Regelung oder einer parlamentarischen Zustimmung bedarf“. Der Gesetzgeber sei durch die „Wesentlichkeitslehre“, durch das „Demokratie- und Rechtstaatsprinzip“ „in grundlegenden normativen Bereichen“ verpflichtet, „alle wesentlichen Entscheidungen selbst zu treffen“.

Im Klartext: Die Regierung hätte bei der Gestaltung der Einreisegestattung oder Verweigerung, die Entscheidung darüber dem Gesetzgeber, dem Parlament, vorlegen müssen, denn „die pauschale und massenhafte Einreisegestattung gegenüber Asylsuchenden mit so erheblichen Folgen für das Gemeinwesen“ überschreitet die „Wesentlichkeitsschwelle“. Weil der massenhafte Gebrauch der Einreisegestattung die Gesellschaft verändern und zu Integrationsproblemen führen kann, kommt eben dem Parlament die Entscheidung über die Begrenzung des Zuzugs von Ausländer zu.
Wenn es dir so schwer fällt, die Fakten zu akzeptieren, und du uns stattdessen alternative Wahrheiten andrehen willst, dann könnte das vielleicht daran liegen, dass man sich die verfehlte Migrationspolitik schön reden muss, wenn man sie als Ewiggestriger noch unbedingt verteidigen möchte.

Allerdings - das betone ich immer wieder - geht es nicht primär darum, dass Merkels Handeln rechtswidrig war. Das ist nebensächlich. Es geht darum, dass es politisch falsch war. Denn auch ohne die Massenzuwanderung seit 2015 hatte schon etwa jedes Dritte Kind in Deutschland Migrationshintergrund. Die Probleme liegen im gesellschaftlichen Bereich und wenn die Wirtschaftslage sich verschlechtert, dann werden sich die Konkurrenzkämpfe nicht nur wieder verschärfen, sie werden sich ethnisieren und religionisieren. Hier habe ich lediglich fool entgegnet, der meint, einzeln herausgesuchte, angebliche Straftaten sprächen für die gesamte Partei. Dieser Versuch scheitert kläglich, wie die vielen Beispiele aus anderen Parteien zeigen.
Es ist unser Land.

Charon-
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1652
Registriert: 12.07.06, 20:45

Re: US Präsident und die Internet Zensur

Beitrag von Charon- » 26.09.18, 05:53

Nukular hat geschrieben:Homer Simpson.
"Nu-ku-lar"-Homer Simpson.
Nordland hat geschrieben:Deine Statistiken überzeugen niemanden, weil die Angst real ist.
Genau, wußtest du eigentlich, dass allen Menschen, die bei Rot über die Ampel gehen, etwas Gutes widerfährt? Statistiken, die was anderes zeigen, überzeugen niemanden, da das Glück real ist. Möchtest du nicht dein Leben nach dieser Überzeugung ausrichten?

Und damit zurück zu meiner Frage: Ist die "Angst" in Frankreich genauso wie in Deutschland, oder ist die "Angst" in Frankreich größer? (Scheinbar machen dir Zahlen ja "Angst", also vereinfachen wir das mal für dich).
Nordland hat geschrieben:hilfloser Rechtfertigungsversuch
Was für ein Rechtfertigungsversuch? Hab ich irgendwo geschrieben "dies ist so, deshalb ist das andere ok"?
Nordland hat geschrieben:Es wird grundlegender, tief sitzender Antisemitismus importiert
Genau, wir "importieren" einen grundlegenden, tief sitzenden Antisemitismus, weil es sowas bei uns ja nicht gibt. Wie war das noch gleich mit den "gewaltbereiten, antisemitischen Rechtsextremen"?

Und was das grundlegend und tiefsitzend angeht: Ein antisemtischer Flüchtling kann keine politischen Ämter erreichen, der antisemitische Rechtsextreme kann das. Der Flüchtling kann keine antisemitische Partei wählen, der Rechtsextreme kann das. Der Flüchtling kann keine hoheitlichen Aufgaben ausführen, der Rechtsextreme kann das.

Und du willst mir erzählen, dass der Flüchtlinge derjenige ist, der einen grundlegenden und tiefsitzenden Antisemitismus in die Gesellschaft importieren kann?
Dimitri Schulz hat geschrieben:"Dass sich in den Reihen der AfD einzelne tatsächliche Antisemiten (...) finden, leugnen wir nicht
Ja, da kommt mir der Spruch mit den Schafen und dem Schlachter in den Sinn, bin ja mal gespannt, wieviele sich da eintragen, und ob von denen irgendwann jemand mit großen Augen sagt "Das konnte ja keiner ahnen".
Um der allgemeinen Sprachverwirrung des Siezens entgegenzuwirken, biete ich jedem Nutzer das dänische Umgangsduzen an.

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: US Präsident und die Internet Zensur

Beitrag von Nordland » 26.09.18, 20:26

Charon- hat geschrieben:Ja, da kommt mir der Spruch mit den Schafen und dem Schlachter in den Sinn, bin ja mal gespannt, wieviele sich da eintragen, und ob von denen irgendwann jemand mit großen Augen sagt "Das konnte ja keiner ahnen".
Das wird passieren. Wird ein Jude eintreten, wird er wahrscheinlich verwundert mit großen Augen sagen, das habe ja keiner ahnen können, dass Judne in dieser Partei so problemlos zurechtkommen. Bei Linken, Grünen oder den (dem Namen nach) Sozialdemokraten müssten sie sich wahrscheinlich erstmal stundenlange Schuldzuweisungen gefallen lassen, was sie denn mit den armen Palästinensern machten.

Hier man eine Jüdin bei einer AfD-Parteiveranstaltung. Seht selbst, wie sie dort "gejagt" wird: https://tinyurl.com/ycbf5obt
Es ist unser Land.

Charon-
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1652
Registriert: 12.07.06, 20:45

Re: US Präsident und die Internet Zensur

Beitrag von Charon- » 27.09.18, 08:11

Nordland hat geschrieben:das habe ja keiner ahnen können, dass Judne in dieser Partei so problemlos zurechtkommen
Natürlich kann man das ahnen, siehe z.B. Dimitri Schulz, der macht Karriere über die AFD als Jude, wie man sieht, und ich hoffe mal, das schafft er ohne mit dem Ortsverband Flüchtlingsunterkünfte in Brand zu stecken. Die großen Augen kommen dann später, wenn alle Muslime des Landes verwiesen wurden, dann geht die Rede zu 80 Jahre Israel wahrscheinlich so: "Israel ist ein prächtiger Staat, mit blühenden Landschaften, bis auf die atomare Ruine von Jerusalem. Ein so schönes Land, dass doch sicher alle Juden in Deutschland es einmal besuchen wollen. Wie wäre es mit jetzt sofort, unsere Frewilligengruppen bringen euch direkt von der Wohnung zum Flughafen."
Nordland hat geschrieben:Bei Linken, Grünen oder den (dem Namen nach) Sozialdemokraten müssten sie sich wahrscheinlich erstmal stundenlange Schuldzuweisungen gefallen lassen
So wie Muslime, die in die AFD eintreten wollen? Wieso fragen wir nicht Juden, die Mitglied in den o.g. Parteien sind, und Muslime, die Mitglied in der AFD sind?
Um der allgemeinen Sprachverwirrung des Siezens entgegenzuwirken, biete ich jedem Nutzer das dänische Umgangsduzen an.

fool1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1064
Registriert: 10.05.06, 21:57

Re: US Präsident und die Internet Zensur

Beitrag von fool1 » 27.09.18, 18:01

Moin!
Nordland hat geschrieben:Hier man eine Jüdin bei einer AfD-Parteiveranstaltung.
Und hier man ein AFD Politiker auf Hausbesuch:

"Schließlich stand der AfD-Abgeordnete Frank-Christian Hansel mit einem Kameramann vor der Haustür meines Firmen-Partners und filmte das Klingelschild ab. Der Krawatte nach zu urteilen ist Hansel ein Mensch, der erst handelt und dann nachdenkt, aber ein Abgeordneter muss wissen, dass diese Unsitte, Adressen ins Netz stellen, nicht nur illegal ist, sondern auch gefährlich. Das Video mit den Adressdetails wurde über den Social-Network-Portal [Name geändert]- und Internetmusikbörse [Name geändert]-Kanal der AfD-Berlin geteilt, wo viele Kommentatoren sehr erregt über den jüdischen Namen meines Partners waren.

Auch noch Juden!

Und spätestens wenn Juden im Spiel sind, greift bei Teilen der AfD-Klientel der alte Vernichtungs-Reflex. Die Morddrohung aus dem Antisemitismus-Baukasten ging am 16. September ein und ich lehne mich hoffentlich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte: Ohne die Initiative von Bundes- und Berlin-AfD, wäre sie uns erspart geblieben."
http://www.schleckysilberstein.com/2018 ... einer-tur/

Gruss fool1
Nichts ist engherziger als Chauvinismus oder Rassenhaß. Mir sind alle Menschen gleich, überall gibt's Schafsköpfe und für alle habe ich die gleiche Verachtung. Nur keine kleinlichen Vorurteile!
Karl Kraus (1874 - 1936)

Für Dieter und Felix

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: US Präsident und die Internet Zensur

Beitrag von Nordland » 27.09.18, 19:59

Charon- hat geschrieben:Natürlich kann man das ahnen, siehe z.B. Dimitri Schulz, der macht Karriere über die AFD als Jude, wie man sieht, und ich hoffe mal, das schafft er ohne mit dem Ortsverband Flüchtlingsunterkünfte in Brand zu stecken.
Aber Charon, wenn du jetzt zu Verleumdungen greifen musst, bloß weil du nicht damit zurecht kommst, dass einer von "deinen" Leuten etwas tut, was du nicht für richtig hältst, dann spricht das nicht gerade für dich. Du bist wie der Geisterfahrer, der im NDR-Verkehrsstudio die Meldung hört und sagt: "Einer? Hunderte!".
Charon- hat geschrieben:Die großen Augen kommen dann später, wenn alle Muslime des Landes verwiesen wurden,
Du bist lustig. Die AfD kämpft aus verständlichen Grünen dafür, dass die weitere Zuwanderung von Muslimen eingedämmt wird und sie möglichst noch nicht allzu bald die Mehrheit bilden. Und du deutest das in "alle Muslime werden des Landes verwiesen" um.
Charon- hat geschrieben:bis auf die atomare Ruine von Jerusalem
Bist du noch ganz gesund?
Charon- hat geschrieben:Wieso fragen wir nicht Juden, die Mitglied in den o.g. Parteien sind, und Muslime, die Mitglied in der AFD sind?
Naja, wie sich etwa Juden in einer SPD fühlen müssen, in der Martin Schulz in der Knesset falsche Zahlen zum israelischen Wasserverbrauch zum besten gibt oder Sigmar Gabriel Israel als Apartheidsstaat verunglimpft, kann ich nachvollziehen. Sie sind in der AfD besser aufgehoben als in den links-antisemitischen Altparteien.
Es ist unser Land.

Charon-
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1652
Registriert: 12.07.06, 20:45

Re: US Präsident und die Internet Zensur

Beitrag von Charon- » 28.09.18, 05:36

Nordland hat geschrieben: wenn du jetzt zu Verleumdungen greifen musst,
Die Aussage, dass Herr Schulz bzw. der AFD Ortsverband keine Unterkünfte angezündet haben, ist eine Verleumdung?
Nordland hat geschrieben: Du bist wie der Geisterfahrer, der im NDR-Verkehrsstudio die Meldung hört und sagt: "Einer? Hunderte!".
Nur zur Sicherheit: Das Beispiel nutzt man, wenn jemand mit seiner Meinung alleine auf weiter Flur steht. Da ich mir nicht sicher bin, auf welchen Teil meiner Aussage du dich beziehst, dass Herr Schulz Karriere in der AFD machen wird, oder dass der Ortsverband Wiesbaden keine Flüchtlingsunterkünfte anzündet, wäre es vielleicht gut, wenn du dich da präzisierst, dann kann ich dir Leute zitieren, die da gleicher Meinung sind wie ich.
Nordland hat geschrieben:dass die weitere Zuwanderung von Muslimen eingedämmt wird und sie möglichst noch nicht allzu bald die Mehrheit bilden
Was solls denn nun sein? Bedrohen die Muslime nun die Juden in Deutschland akut, oder sind die Muslime, die hier sind, gar nicht da Problem, sondern man fürchtet eine evtl. eintretende Zukunft (wobei mir noch nicht wirklich klar ist, wie ca. 100000 Flüchtlinge im Jahr bald eine Mehrheit werden soll, aber gut).
Nordland hat geschrieben:Bist du noch ganz gesund?
Danke, mir gehts gut. Hast du Schwierigkeiten, meinen Überlegungen für die Zukunft des nahen Ostens zu folgen, wenn Atombomben in den Konflikt involviert sind?
Nordland hat geschrieben:Martin Schulz in der Knesset falsche Zahlen zum israelischen Wasserverbrauch zum besten gibt oder Sigmar Gabriel Israel als Apartheidsstaat
So ähnlich wie ein Jude in der AFD, wo ein Gauland den industriellen Massenmord an Juden als "Fliegenschiß" und ein Höcke das Mahnmal zur Erinnerung an den Holocaust als "Schande" bezeichnet. Ich habe mir sagen lassen, dass es eine Reihe von Juden geben soll, die mit der israelischen Politik nicht übereinstimmen, ich habe aber von noch keinem Juden gehört, der den Holocaust als "gute Sache" oder "nicht so relevant" eingestuft hätte. Gut, das mag sich demnächst evtl. ändern.
Um der allgemeinen Sprachverwirrung des Siezens entgegenzuwirken, biete ich jedem Nutzer das dänische Umgangsduzen an.

Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4061
Registriert: 14.09.04, 07:10

Re: US Präsident und die Internet Zensur

Beitrag von Old Piper » 28.09.18, 07:29

Nordland hat geschrieben:
tagesschau.de hat geschrieben:"Dass sich in den Reihen der AfD einzelne tatsächliche Antisemiten (...) finden, leugnen wir nicht; nur wird in der öffentlichen Wahrnehmung der Einfluss dieser einzelnen Mitglieder maßlos überschätzt."
Hm... mal ein Gedankenexperiment:
"Dass sich in den Reihen der Muslimen einzelne tatsächliche Antisemiten (...) finden, leugnen wir nicht; nur wird in der öffentlichen Wahrnehmung der Einfluss dieser einzelnen Mitglieder maßlos überschätzt."
So stimmt's doch auch, oder?

Fazit: Zwischen AfD'lern und Muslimen gibt's eigentlich keinen Unterschied...
MfG
Old Piper
_____________________
Behörden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mäßig, aber meistens rechtmäßig.

Charon-
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1652
Registriert: 12.07.06, 20:45

Re: US Präsident und die Internet Zensur

Beitrag von Charon- » 28.09.18, 11:51

Old Piper hat geschrieben:So stimmt's doch auch, oder?
Nein, hast du denn Nordlands Texte nicht gelesen?

Bei den Muslimen ist es ein "grundlegender, tief sitzender Antisemitismus [..], der zwar nicht von allen geteilt oder in die Tat umgesetzt wird, aber von vielen."

Bei der AFD handelt es sich nur um vereinzelte, unwichtige Personen wie Vorsitzende und MdB, die von manchen Leuten viel zu ernst genommen werden. :ironie:
Um der allgemeinen Sprachverwirrung des Siezens entgegenzuwirken, biete ich jedem Nutzer das dänische Umgangsduzen an.

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: US Präsident und die Internet Zensur

Beitrag von Nordland » 28.09.18, 19:22

Charon- hat geschrieben:Die Aussage, dass Herr Schulz bzw. der AFD Ortsverband keine Unterkünfte angezündet haben, ist eine Verleumdung?
Charon, wenn du das nächste Mal merkst, dass du übers Ziel hinausgeschossen bist, dann nimm einfach die Aussage zurück und räum' ein, dass das nicht ganz so der Burner war. Das ist besser, als jetzt so herum zu lavieren.
Charon- hat geschrieben:Was solls denn nun sein? Bedrohen die Muslime nun die Juden in Deutschland akut, oder sind die Muslime, die hier sind, gar nicht da Problem, sondern man fürchtet eine evtl. eintretende Zukunft (wobei mir noch nicht wirklich klar ist, wie ca. 100000 Flüchtlinge im Jahr bald eine Mehrheit werden soll, aber gut).
Die Geburtenraten sprechen für sich.
Charon- hat geschrieben:
Nordland hat geschrieben:Bist du noch ganz gesund?
Danke, mir gehts gut.
Ich freu' mich.
Charon- hat geschrieben:Hast du Schwierigkeiten, meinen Überlegungen für die Zukunft des nahen Ostens zu folgen, wenn Atombomben in den Konflikt involviert sind?
Meintest du jetzt Atombomben von der AfD oder aus dem Iran? Auf jeden Fall hast du ein Szenario skizziert, in dem die AfD Juden nach Israel ausweist, nachdem Jerusalem atomar in Schutt und Asche gelegt worden ist. Ich habe den Eindruck, in diesem Moment warst du nicht so ganz auf der Höhe. Da fool und ich auch ständig besoffen bei recht.de schreiben, solange es hier noch keine Promillegrenze gibt, sei dir verziehen.
Charon- hat geschrieben:So ähnlich wie ein Jude in der AFD, wo ein Gauland den industriellen Massenmord an Juden als "Fliegenschiß" und ein Höcke das Mahnmal zur Erinnerung an den Holocaust als "Schande" bezeichnet. Ich habe mir sagen lassen, dass es eine Reihe von Juden geben soll, die mit der israelischen Politik nicht übereinstimmen, ich habe aber von noch keinem Juden gehört, der den Holocaust als "gute Sache" oder "nicht so relevant" eingestuft hätte. Gut, das mag sich demnächst evtl. ändern.
Dir ist schon klar, dass die von dir genannte Debatte nichts anderes ist als damals Augstein, Nolte, Historiker-Debatte usw. Schon Adenauer forderte einen Schlussstrich und keinen interessierte es damals. Ein Höcke zum Beispiel wird gar nichts erreichen können. Er ist von schlichtem Gemüt und steht bei weitem nicht für die gesamte AfD.
Es ist unser Land.

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: US Präsident und die Internet Zensur

Beitrag von Nordland » 28.09.18, 19:23

Charon- hat geschrieben:Bei der AFD handelt es sich nur um vereinzelte, unwichtige Personen wie Vorsitzende und MdB, die von manchen Leuten viel zu ernst genommen werden. :ironie:
Welcher Vorsitzende und/oder MdB der AfD hat sich denn antisemitisch geäußert?
Es ist unser Land.

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: US Präsident und die Internet Zensur

Beitrag von Nordland » 28.09.18, 19:24

Old Piper hat geschrieben:Fazit: Zwischen AfD'lern und Muslimen gibt's eigentlich keinen Unterschied...
Schade, dass du den von Muslimen in vielen Teilen der Erde ausgehenden Judenhass so sehr verharmlost. Für dich sind Raketen auf die israelische Zivilbevölkerung oder ermordete französische Juden wohl nur ein Kinderspiel.
Es ist unser Land.

Charon-
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1652
Registriert: 12.07.06, 20:45

Re: US Präsident und die Internet Zensur

Beitrag von Charon- » 29.09.18, 06:18

Nordland hat geschrieben:dann nimm einfach die Aussage zurück
Warum soll ich eine korrekte Aussage zurücknehmen?
Nordland hat geschrieben:Die Geburtenraten sprechen für sich.
Welche Geburtenraten? Soll das eine Antwort auf meine Frage sein? Vielleicht muss ich meine Frage ja auch einfacher stellen: Sind die Muslime, die hier sind, das Problem?
Nordland hat geschrieben:Meintest du jetzt Atombomben von der AfD
Hat die AFD Atombomben?? :shock: :shock:

Bei meinen Überlegungen gehe ich vom Iran aus, nachdem alle auf Druck der USA aus dem Vertrag ausgestiegen sind.
Nordland hat geschrieben:Ich habe den Eindruck, in diesem Moment warst du nicht so ganz auf der Höhe
Wie kommst du darauf? Weil es unrealistisch ist, dass der Iran Atombomben bauen könnte? Weil es unrealistisch ist, dass er diese einsetzt? Weil Jerusalem immun gegen Atomschläge ist?
Nordland hat geschrieben:Er ist von schlichtem Gemüt und steht bei weitem nicht für die gesamte AfD.
Interessant, und trotzdem ist er nach zwei Ausschlussverfahren immer noch Mitglied der AFD.
Nordland hat geschrieben:Für dich sind Raketen auf die israelische Zivilbevölkerung oder ermordete französische Juden wohl nur ein Kinderspiel.
Wenn der Holocaust für Herrn Gauland (der ist Vorsitzender UND MdB, wie praktisch für mich) ein "Vogelschiß" ist, warum soll das dann relevanter sein?
Um der allgemeinen Sprachverwirrung des Siezens entgegenzuwirken, biete ich jedem Nutzer das dänische Umgangsduzen an.

Antworten