Ich werde in meinem Zimmer ausspioniert

Moderator: FDR-Team

Antworten
Benutzer50
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 25.06.16, 07:49

Ich werde in meinem Zimmer ausspioniert

Beitrag von Benutzer50 » 10.03.19, 07:37

Ich wohne in einem Wohnblock und bin sicher, dass ich von dem Bewohner über mir in einem der Zimmer ausspioniert werde, etwa mit einer versteckten Kamera. Lange Zeit fingen über mir immer dann Lärmbelästigungen an, wenn ich anfing am Computer zu arbeiten, oder mich schlafenlegte. Das kann er unmöglich gehört haben, vor allem das Touchpad des Computers nicht. Das ging Wochen so, zu unterschiedlichen Zeiten. Dann hat er nach und nach vermehrt mit einzelnen Sätzen Dinge kommentiert, die man nicht hören, sondern nur in diesem Raum sehen kann und sich somit in gewisser Weise verraten. Die Böden sind hellhörig und wenn mein Zimmer gemeint ist, sagt er es besonders laut. Er hat zB. mehrmals geschrienen, warum ich die Decke anglotzen würde, als ich sie nach einer Kamera abgesucht habe. Zu dem Zeitpunkt wurde mir dann auch erster bewusst, wie es zu den gezielten Ruhestörungen gekommen ist.

Ich lebe nun übergangsweise nur noch in dem Zimmer nebenan und dort haben die Probleme aufgehört. Auch die Ruhestörungen, wenn ich am Computer bin, weil er es nicht mehr sehen kann.

Jetzt habe ich Probleme, herauszufinden, wie genau das Zimmer ausspioniert wird und wie ich es für die Polizei nachweißlich mache. Sehr unwahrscheinlich (aber auch nicht ausschließbar), dass er oder jemand anders vor meinem Einzug irgendwo etwas in dem Zimmer angebracht hat. Den Feuermelder habe ich deshalb vorrübergehend von der Decke entfernt. Die Lampe hat eine alte, undurchsichtige Glasschüssel. Das Fenster hat eine blickdichte Gardine, die von mir angebracht wurde. Die Wände und Böden sind weiß angestrichen. Keine erkennbare Kamera oder ähnliches.

Sollte es nicht jemand in dem Raum angebracht haben, bleibt wahrscheinlich nur die Möglichkeit, dass er von oben irgendwie ein Loch gebohrt hat und dadurch etwas gesteckt hat. Aber das kann ich mir auch nicht vorstellen, dass man an der Decke dann nichts davon sieht. Aber ich kenne mich auch nicht mit den Möglichkeiten in diesem Bereich aus.

Meine nächste Überlegung wäre, einen speziellen Dienst dafür zu kontaktieren. Der Bewohner scheint halt dauerhaft, zumindest zu den Zeiten, wenn ich da bin, in dem Zimmer über meinem zu sein und kann, falls er etwas durch den Boden gesteckt hat, dass vielleicht schnell entfernen, ohne das es auffällt.

Gab es so einen Fall hier im Forum schon mal? Habt ihr Ratschläge für mich?


In dem Haus gehört jede Wohnung einem anderen Vermieter. Ich habe meinem Vermieter das bereits so mitgeteilt, aber er nimmt mich nicht ernst damit.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19422
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Ich werde in meinem Zimmer ausspioniert

Beitrag von Tastenspitz » 10.03.19, 10:34

Kleben sie ein Postit über die Webcam am Computer.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Benutzer50
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 25.06.16, 07:49

Re: Ich werde in meinem Zimmer ausspioniert

Beitrag von Benutzer50 » 10.03.19, 10:51

Mein Computer besitzt keine Kamera.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2379
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Ich werde in meinem Zimmer ausspioniert

Beitrag von lottchen » 10.03.19, 11:52

Idee 1: Umziehen
Idee 2: Anzeige erstatten
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

Dieter_Meisenkaiser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 25.09.16, 18:30

Re: Ich werde in meinem Zimmer ausspioniert

Beitrag von Dieter_Meisenkaiser » 10.03.19, 13:31

Lieber Benutzer50,

wenn man Ihre obige Beschreibung hiermit

viewtopic.php?f=30&t=282088

vergleicht, dann kann man sich bei nüchterner, lebensnaher Betrachtung eines ganz bestimmten Eindrucks nicht erwehren.

Frage: Sind Sie bereits in Behandlung?

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16879
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Ich werde in meinem Zimmer ausspioniert

Beitrag von FM » 10.03.19, 15:10

lottchen hat geschrieben: Idee 2: Anzeige erstatten
Ob da überhaupt ein ausreichender Anfangsverdacht auf eine Straftat besteht, wenn keine Kamera gefunden wurde, erscheint mir fraglich. Die Polizei wird dann ggf. gar nicht erst anfangen zu ermitteln. Man kann aber selbst mit einigen technischen Mitteln danach suchen, siehe z.B. hier:
https://de.wikihow.com/Eine-versteckte-Kamera-finden
oder darauf spezialisierte Firmen beauftragen.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2379
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Ich werde in meinem Zimmer ausspioniert

Beitrag von lottchen » 10.03.19, 15:44

Vielleicht schaut sich die Polizei die Situation in der Wohnung ja mal an und sucht nach der Kamera? Oder stelle ich mir da was Unrealistisches vor?
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2081
Registriert: 07.08.14, 18:05

Re: Ich werde in meinem Zimmer ausspioniert

Beitrag von FelixSt » 10.03.19, 16:07

An pragmatischen Hinweisen ist Benutzer50 nicht interessiert, Lottchen. Siehe seine Reaktion im oben von Dieter Maisenkeiser verlinkten Thread zur angeblich vorsätzlichen Lärmbelästigung, die sagt alles.
Ich empfehle jedem, selbst zu denken und es sich nicht von unseren Forengutmenschen wie z.B. lottchen abnehmen zu lassen.

karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7193
Registriert: 19.05.06, 10:10

Re: Ich werde in meinem Zimmer ausspioniert

Beitrag von karli » 10.03.19, 20:20

Benutzer50 hat geschrieben:Mein Computer besitzt keine Kamera.
Anzapfbare Kameras und Mikrofone befinden sich auch gerne in Smartphones oder TV-Geräten.

Man kann ja den hier geschilderten Sachverhalt bei der Polizei vortragen.
Die werden dann schon entscheiden können, ob sie ermitteln.
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2880
Registriert: 18.07.11, 22:30

Re: Ich werde in meinem Zimmer ausspioniert

Beitrag von Deputy » 10.03.19, 20:45

Ich will ja jetzt niemand zu nahe treten, aber solche Meldungen kennt absolut jeder Polizist, der ein paar Jahre dabei ist. Die Probleme liegen da nicht in einer Überwachung, sondern eher im psychischen Bereich.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16879
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Ich werde in meinem Zimmer ausspioniert

Beitrag von FM » 10.03.19, 22:08

Nunja, u.a. die Frau Bundeskanzlerin musste schon 2x feststellen, dass es die Fälle schon gibt. Einmal eine Überwachungskamera die in ihre Berliner Wohnung schauen konnte, und einmal die Mithöraktion eines befreundeten Geheimdienstes.

Und es gab auch Fälle bei weniger Prominenten, etwa die Kameras in einem Hotel im Allgäu oder in einer privat an Reisende vermieteten Wohnung. Und das Thema Spanner mit Fernglas ist ja lange bekannt.

Die bloße Angst es könnte so sein wird aber nicht ausreichen, und für die geschilderten besonderen zeitlichen Umstände gibt es offenbar auch keinen Nachweis. Eine aufgefundene Kamera oder im Internet gefundene Bilder wäre da schon eher was.

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2880
Registriert: 18.07.11, 22:30

Re: Ich werde in meinem Zimmer ausspioniert

Beitrag von Deputy » 10.03.19, 22:46

Du erkennst aber schon den Unterschied zwischen der Bundeskanzlerin und xy?

Wir reden hier auch nicht von einem Hotel oder einer Ferienwohnung, sondern von einer dauerhaft gemieteten Wohnung. Und es wird bewusst nur dann Krach gemacht, wenn er sich an den PC setzt oder schlafen geht ...

Da stecken zu 99,99999999999999999999999% psychische Probleme dahinter und keine Überwachung.

Jedes Revier hat diese Fälle, und die Leute sind dort üblicherweise nicht nur deswegen bekannt; diese Meldung ist nichts ungewöhnliches.

Dieter_Meisenkaiser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 25.09.16, 18:30

Re: Ich werde in meinem Zimmer ausspioniert

Beitrag von Dieter_Meisenkaiser » 10.03.19, 23:16

Deshalb schrieb ich ja:
Dieter_Meisenkaiser hat geschrieben:Sind Sie bereits in Behandlung?

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19422
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Ich werde in meinem Zimmer ausspioniert

Beitrag von Tastenspitz » 11.03.19, 18:00

Deputy hat geschrieben:Da stecken zu 99,99999999999999999999999% psychische Probleme dahinter und keine Überwachung.
Ohne die vielen Nachkommastellen ist das möglich.
lottchen hat geschrieben:Oder stelle ich mir da was Unrealistisches vor?
Eher unwahrscheinlich das eine Streife so etwas auf Zuruf macht.d
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten