Maskenpflicht im ÖPNV

Moderator: FDR-Team

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5296
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: Maskenpflicht im ÖPNV

Beitrag von hawethie »

Da hier ja keinerlei rechtliche Sachen diskutiert werden (das hin- und herwerfen von Meinungen ohne rechtlichen Hintergrund), ist das mE in der Speakers Corner am besten aufgehoben.
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

Nordland
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2847
Registriert: 20.08.05, 13:30

Re: Maskenpflicht im ÖPNV

Beitrag von Nordland »

hawethie hat geschrieben:
26.04.20, 22:45
Da hier ja keinerlei rechtliche Sachen diskutiert werden (das hin- und herwerfen von Meinungen ohne rechtlichen Hintergrund), ist das mE in der Speakers Corner am besten aufgehoben.
Es gibt eine laufende rechtliche Diskussion. Bitte verschiebe es wieder in ein passendes Fachbrett. Das passende Brett war - wie aufgezeigt - von Anfang an Reiserecht.
Es ist unser Land.

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2352
Registriert: 06.06.10, 20:51

Re: Maskenpflicht im ÖPNV

Beitrag von fodeure »

winterspaziergang hat geschrieben:
26.04.20, 22:13
Du meinst, man kann behaupten, dass eine Atemschutzmaske keine Wirkung bei einer Seuchenbekämpfung habe,
Nein, das habe ich auch nicht gesagt. Ich habe mich speziell nur auf die Corona-Epedemie bezogen, nicht auf die Seuchebekämpfung im Allgemeinen. Bei anderen Epedemien mag eine Schutzmaske möglicherweise hilfreich sein, bei Corona ist sie es jedenfalls nicht.
winterspaziergang hat geschrieben:
26.04.20, 22:13
hingegen man keinen Zweifel hat, dass sie bei einer OP wirksam schützt?
Natürlich, nicht. Das bei einer OP eine ganz andere Gefahrensituation besteht, muß ich dier ja wohl hoffentlich nicht erklären.
winterspaziergang hat geschrieben:
26.04.20, 22:13
Du meinst wirklich, dass das ein anderes Thema ist?
Ja, definitv.
winterspaziergang hat geschrieben:
26.04.20, 22:13
:lol: :lol: :lol:
Wer keine nachvollziehbaren Argument hat, sollte sich mit dem Lachen doch lieber etwas zurückhalten.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18271
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Maskenpflicht im ÖPNV

Beitrag von FM »

fodeure hat geschrieben:
26.04.20, 18:26
ktown hat geschrieben:
26.04.20, 18:04
Sie haben also auch ein Problem Fahrrad- oder Motorradhelme zu tragen?
Ja (Fahrradhelme), nein (Motorradhelme). Aber das ist überhaupt nicht die Frage. Das Tragen von Motorradhelmen ist im Gegensatz zu Fahrradhelmen (die Schutzwirkung ist umstritten) und Mund-Nasen-Schutz zur vermeintlichen Eindämmung von Corona ein wirksames Mittel, um ernsthafte Verletzungen zu vermeiden. Deshalb ist es in diesem Fall eine Grundrechtseinschränkung auch gerechtfertigt. Für Atemschutzmasken gilt dies aber nicht.
Genau umgekehrt. Der Eigenschutz, auch wenn er wirksam ist, ist eher bedenklich als ausreichende Begründung für Grundrechtseinschränkungen. Sich selbst einem Risiko auszusetzen, ist erst mal völlig ok. Nur wenn auch andere betroffen sind, wird es kritisch. Siehe aus Art. 2 GG:
Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
Die Verletzung des eigenen Rechts auf körperliche Unversehrtheit reicht also nicht als Grund für eine Beschränkung aus. Deshalb gibt es eine Pflicht sich wegen Erkrankung behandeln zu lassen auch immer nur, wenn man durch Ansteckung andere gefährden würde. Und auch bei der Helmpflicht der Motorradfahrer und der Gurtpflicht im Auto musste man mit Biegen und Brechen argumentieren, wieso denn da jemand anderes als der Betroffene selbst gefährdet sein könnte. Und ebenso ist bei der Maskenpflicht jetzt überhaupt nicht relevant, ob man selbst andernfalls sterben könnte, sondern ausschließlich, ob man andere gefährdet. Sei es unmittelbar weil man schon infiziert ist oder mittelbar, weil man im Falle eine Infektion zur Ausbreitung beitragen könnte.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18271
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Maskenpflicht im ÖPNV

Beitrag von FM »

hawethie hat geschrieben:
26.04.20, 22:45
Da hier ja keinerlei rechtliche Sachen diskutiert werden (das hin- und herwerfen von Meinungen ohne rechtlichen Hintergrund), ist das mE in der Speakers Corner am besten aufgehoben.
Eine sehr eigenwillige Interpretation.

Gaia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 553
Registriert: 27.04.19, 18:45

Re: Maskenpflicht im ÖPNV

Beitrag von Gaia »

Nordland hat geschrieben:
26.04.20, 22:55
Es gibt eine laufende rechtliche Diskussion.
Der war gut.

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2352
Registriert: 06.06.10, 20:51

Re: Maskenpflicht im ÖPNV

Beitrag von fodeure »

FM hat geschrieben:
26.04.20, 23:13
Genau umgekehrt. Der Eigenschutz, auch wenn er wirksam ist, ist eher bedenklich als ausreichende Begründung für Grundrechtseinschränkungen. Sich selbst einem Risiko auszusetzen, ist erst mal völlig ok. Nur wenn auch andere betroffen sind, wird es kritisch. Siehe aus Art. 2 GG:
Gut, das war ohnehin nur ein Nebenkriegsschauplatz, der durch unsinnige vergleiche erzeugt wurde.
FM hat geschrieben:
26.04.20, 23:13
Und ebenso ist bei der Maskenpflicht jetzt überhaupt nicht relevant, ob man selbst andernfalls sterben könnte, sondern ausschließlich, ob man andere gefährdet. Sei es unmittelbar weil man schon infiziert ist oder mittelbar, weil man im Falle eine Infektion zur Ausbreitung beitragen könnte.
Es ist aber relevant, ob die Maskenpflicht auch zu dem gewünschten Ergebnis führt. Die Maskenpflicht wird jetzt genau von den Leuten befürwrotet, die noch vor einem Monat klipp und klar gesagt haben, daß das Tragen einer Maske keinen Effekt hat. Es soll mir doch jetzt bitte keiner erzählen, daß man innerhalb eines Monats nun plötzlich zu neuen Erkenntnissen bei einer Thematik gekommen ist, die nicht neu ist und mit Corona erst einmal auch nichts zu tun hat. Somit bleibt es dabei, daß hier aufgrund von vagen Vermutungen Grundrechte eingeschränkt werden. Und das Allerschlimmste daran ist, daß viele dies nicht nur einfach hinnehmen, sondern dies auch noch befürworten.

Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4154
Registriert: 14.09.04, 08:10

Re: Maskenpflicht im ÖPNV

Beitrag von Old Piper »

fodeure hat geschrieben:
26.04.20, 18:26
... im Gegensatz zu Fahrradhelmen (die Schutzwirkung ist umstritten) ...
Es ist auch äußerst umstritten, jeden Vollhonk in einem Rechtsforum posten lassen zu dürfen. Das sind dann wohl so Dinge, mit denen man leben muss...
MfG
Old Piper
_____________________
Behörden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mäßig, aber meistens rechtmäßig.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20831
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Maskenpflicht im ÖPNV

Beitrag von Tastenspitz »

Nordland hat geschrieben:
26.04.20, 21:59
Es gibt ja Landesverordnungen. Du meintest wohl "ohne Bundesverordnung".

Ansonsten: Dann wäre die Bundespolizei bis heute, 24.00 Uhr, ihrer Aufgabe ja nicht nachgekommen. Pöse Pundespolizei.
Nein. Ohne das die jeweilige Landesverordnung dort Gültigkeit hat, was ja deine Ansicht zu sein scheint. Es muss also keine Bundesverordnung geben. Es genügt die Anweisung von Vorgesetzten, das bestehende Gesetz nach Kenntnisstand analog anzuwenden.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1119
Registriert: 29.06.13, 19:52

Re: Maskenpflicht im ÖPNV

Beitrag von WHKD2000 »

Nordland hat geschrieben:
26.04.20, 22:08
Die Fans dieser Maskenpflicht übersehen, dass zB die ganzen Beschäftigten im Einzelhandel nicht alle mit dem Virus infiziert wurden, obwohl bislang diese Pflicht nicht galt. Es zeigt sich, dass das, was die gemäßigten Experten immer sagten, richtig ist, nämlich dass man sich über Kurzkontakte bei normalem Abstand idR nicht infiziert. Leider werden werden diese Experten immer mehr kaltgestellt und man nimmt dankend lieber einen Drosten, dem es nur um Aufmerksamkeit geht.
also die ganzen Beschäftigten,aber nicht alle, aber halt teilweise, oder wie?
Das erläutern Sie doch mal.Sie scheinen ja viele Leute zu kennen.


PS: was sind "gemäßigte Experten"?
Experten mit viel Ahnung,oder mit weniger, oder wodurch machen Sie "gemäßigt" fest?
Leute, die halt genau IHRE Ansicht vertreten?

:engel:

Gaia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 553
Registriert: 27.04.19, 18:45

Re: Maskenpflicht im ÖPNV

Beitrag von Gaia »

FM hat geschrieben:
26.04.20, 23:13
Grundrechtseinschränkungen
Da fodeure es nicht gebacken kriegt, versuche ich es nochmal: welche Grundrechte werden da eingeschränkt?

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5296
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: Maskenpflicht im ÖPNV

Beitrag von hawethie »

Es gibt eine laufende rechtliche Diskussion. Bitte verschiebe es wieder in ein passendes Fachbrett. Das passende Brett war - wie aufgezeigt - von Anfang an Reiserecht.
Der Sinn und/oder Unsinn von Masken ist mE keine rechtliche Diskussion....
(Die Eingriffe der Moderatoren bitte ausschließlich im Forum für Mitgliederinformation u. Support kommentieren.)
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1119
Registriert: 29.06.13, 19:52

Re: Maskenpflicht im ÖPNV

Beitrag von WHKD2000 »

Gaia hat geschrieben:
27.04.20, 11:24
FM hat geschrieben:
26.04.20, 23:13
Grundrechtseinschränkungen
Da fodeure es nicht gebacken kriegt, versuche ich es nochmal: welche Grundrechte werden da eingeschränkt?
das Recht auf ungefilterte Luft ?? :lachen:

:engel:

Gaia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 553
Registriert: 27.04.19, 18:45

Re: Maskenpflicht im ÖPNV

Beitrag von Gaia »

fodeure hat geschrieben:
26.04.20, 22:59
bei Corona ist sie es jedenfalls nicht.
Diese Behauptung wird auch durch Wiederholung nicht richtig.
Wer keine nachvollziehbaren Argument hat, sollte sich mit dem Lachen doch lieber etwas zurückhalten.
Das von jemandem, der nicht mal versucht, Argumente zu haben - ich bin beeindruckt.
WHKD2000 hat geschrieben:
27.04.20, 12:55
das Recht auf ungefilterte Luft ??
Ja, könnte man fast glauben.

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2352
Registriert: 06.06.10, 20:51

Re: Maskenpflicht im ÖPNV

Beitrag von fodeure »

Old Piper hat geschrieben:
27.04.20, 07:29
fodeure hat geschrieben:
26.04.20, 18:26
... im Gegensatz zu Fahrradhelmen (die Schutzwirkung ist umstritten) ...
Es ist auch äußerst umstritten, jeden Vollhonk in einem Rechtsforum posten lassen zu dürfen. Das sind dann wohl so Dinge, mit denen man leben muss...
Offensichtlich, sonst dürftest du hier nicht posten. @Gaia übrigens auch nicht, der/die/das nur trollt, weswegen ich auf keine weiteren Beiträge, die davon abgesondert werden, mehr eingehe.

Antworten