2 Haushalte pro Wohnung?

Moderator: FDR-Team

o0Julia0o
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 481
Registriert: 22.06.12, 09:01

2 Haushalte pro Wohnung?

Beitrag von o0Julia0o »

hi,

was wäre wenn man folgendes liest:
"In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Angehörige von zwei Haushalten treffen - maximal zehn Personen. Feiern in Wohnungen und privaten Einrichtungen werden als "inakzeptabel" bezeichnet."

Darf man in einem Haus sich dann nur noch mit maximal 2 Haushalten treffen? Wenn man jetzt ein Schachturnier mit 4 Haushalten machen würde, wäre das verboten?

Nachtrag: Bundesland NRW

Desweiteren lese ich: "Grundsätzlich sollen die Bürger auf "nicht notwendige" Reisen und Besuche möglichst verzichten". Sollen bedeutet dann aber trotzdem, dass es erlaubt/legal ist zu Besuchen. Sonst stünde da ja müssen.
Zuletzt geändert von o0Julia0o am 02.11.20, 12:54, insgesamt 1-mal geändert.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25772
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: 2 Haushalte pro Wohnung?

Beitrag von ktown »

Das kommt vermutlich auch auf das Bundesland an.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
o0Julia0o
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 481
Registriert: 22.06.12, 09:01

Re: 2 Haushalte pro Wohnung?

Beitrag von o0Julia0o »

Im fiktiven Fall wäre das Bundesland: NRW
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25772
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: 2 Haushalte pro Wohnung?

Beitrag von ktown »

Der Mindestabstand darf unterschritten werden
1. beim Zusammentreffen mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes,
jedoch auch in diesen Fällen mit höchstens insgesamt zehn Personen.
sagt doch alles
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
o0Julia0o
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 481
Registriert: 22.06.12, 09:01

Re: 2 Haushalte pro Wohnung?

Beitrag von o0Julia0o »

...das gilt jedoch nur für den öffentlichen Raum:
"(1) Im öffentlichen Raum ist zu allen anderen Personen grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Metern (Mindestabstand) einzuhalten"
Quelle: https://www.land.nrw/sites/default/file ... r_2020.pdf
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3497
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: 2 Haushalte pro Wohnung?

Beitrag von lottchen »

Da im privaten Raum nicht kontrolliert wird und in den Corona-Schutzverordnungen dazu kaum was steht - "ist inakzeptabel" hilft natürlich nicht wirklich weiter - passiert da gar nichts wenn man ein Schachturnier mit 4 anderen Haushalten privat durchführt. Da man da keine 1,5m-Abstand einhalten kann müssten die Leute allerdings Masken tragen (und nein, dem Virus ist es egal, ob er im öffentlichen oder privaten Raum überspringt und wo die 1,5m sind). Und es muss aller 10 Minuten gelüftet werden. Und Desinfektionsmittel bereit stellen.... Macht natürlich niemand, also kann man davon ausgehen, dass dann alle infiziert sind, falls es einer bereits ist....Wieso muss man unbedingt JETZT ein Schachturnier ausrichten? Warum können die Leute nicht mal mitspielen und die Kontakte auf das Minimum runterfahren?
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3567
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: 2 Haushalte pro Wohnung?

Beitrag von Celestro »

vor allem gibt es nun kaum etwas, das einfacher "übers Internet" abzuhalten ist, als ein Schachturnier.
o0Julia0o
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 481
Registriert: 22.06.12, 09:01

Re: 2 Haushalte pro Wohnung?

Beitrag von o0Julia0o »

Nicht unbedingt einfacher oder überhaupt möglich(für Jedermann). Es ist wäre ja fiktiv. Als Beispiel um das Recht zu verstehen. Wissenschaftlich ist es ja so, dass weniger Kontakte weniger Infektionen machen. Also treffe ich mich privat + öffentlich habe ich mehr Infektionen als nur privat oder nur öffentlich. Es gibt natürlich noch weitere Faktoren. Sinnvoll erscheint ein Schachturnier da nicht. Es gibt natürich noch weitere Aspekte - andere Krankheiten/ Umstände, die es trotzdem dann sinnvoll erscheinen lassen würden. Aber das nur am Rande. Hier soll es um die rechtliche Frage gehen.

Muss man alle 10 Minuten in privaten Räumen lüften (ab wievielen Personen oder anwesenden Haushalten)?
Muss man in privaten Räumen 1,5m Abstand halten (ab wievielen Personen oder anwesenden Haushalten)?
Kann also ein Nachbar die Schachturnier-Gruppe aus 4 Haushalten in einer Wohnung anzeigen? Dann käme ja evtl. das Ordnungsamt. Wäre das Turnier dann legal oder illegal?
Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3567
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: 2 Haushalte pro Wohnung?

Beitrag von Celestro »

https://www.ruhr24.de/nrw/coronavirus-n ... 87491.html

was man zu Hause macht, ist Privatsache (jedenfalls in NRW).
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22364
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: 2 Haushalte pro Wohnung?

Beitrag von Tastenspitz »

o0Julia0o hat geschrieben: 02.11.20, 12:28 Grundsätzlich sollen die Bürger auf "nicht notwendige" Reisen und Besuche möglichst verzichten
Grundsätzlich bedeutet erstmal, es gibt Ausnahmen. Und das "möglichst" weicht den Grundsatz darüber hinaus noch auf. Es ist also weder ein Verbot es zu machen, noch ein Gebot es zu lassen. Es ist eher eine Bitte.
Und in Sachen Schach:
(5) Öffentlicher Raum im Sinne dieser Verordnung sind alle Bereiche mit Ausnahme des nach Art. 13 Absatz 1 des Grundgesetzes geschützten Bereichs.
Also betreffen die in §2 benannten Regeln sowie die nachfolgenden § die Wohnung gar nicht.
Sie können also privat in ihrer Wohnung mit den Fischerchören Vollkontaktschach spielen.
Lediglich das da aus den FAQ der Landesseite
Sollte man sich an die Regeln auch im privaten Umfeld halten?
Unbedingt, soweit irgend möglich. Jede in die Grundregeln des Infektionsschutzes einsichtsfähige Person ist verpflichtet, sich so zu verhalten, dass sie sich und andere keinen vermeidbaren Infektionsgefahren aussetzt. Dazu gehört auch ein verantwortungsbewusstes Verhalten im privaten Umfeld. Es kommt jetzt im November darauf an, das rasante Wachstum der Infektionszahlen zu stoppen, um eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern.
setzt auf den Einsatz des Oberstübchens in den eigenen vier Wänden.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
Gaia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 972
Registriert: 27.04.19, 18:45

Re: 2 Haushalte pro Wohnung?

Beitrag von Gaia »

Tastenspitz hat geschrieben: 02.11.20, 13:59setzt auf den Einsatz des Oberstübchens in den eigenen vier Wänden.
Tja. Wenn man die Fragen hier so liest, scheint Snoopy wohl recht zu haben.
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3497
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: 2 Haushalte pro Wohnung?

Beitrag von lottchen »

Die Rechtslage ist die: Du kannst rein rechtlich privat machen was Du willst in den eigenen 4 Wänden. Du kannst auch 20 Personen aus 20 Haushalten in ein 10m²-Zimmer quetschen. Und niemand kann Dir was.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3567
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: 2 Haushalte pro Wohnung?

Beitrag von Celestro »

lottchen hat geschrieben: 02.11.20, 14:38 Die Rechtslage ist die: Du kannst rein rechtlich privat machen was Du willst in den eigenen 4 Wänden. Du kannst auch 20 Personen aus 20 Haushalten in ein 10m²-Zimmer quetschen. Und niemand kann Dir was.
Aber Vorsicht ... nicht nach Bayern fahren. Da gelten die Regeln auch in der Privatwohnung. Zumindest im Moment noch (wer weiß, ob das gerichtlich nicht gekippt wird).
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20296
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: 2 Haushalte pro Wohnung?

Beitrag von FM »

Da Schach als Sportart gilt, beachte man § 9 der NRW-Verordnung.
winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8416
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: 2 Haushalte pro Wohnung?

Beitrag von winterspaziergang »

o0Julia0o hat geschrieben: 02.11.20, 12:28

Darf man in einem Haus sich dann nur noch mit maximal 2 Haushalten treffen?
nein
Wenn man jetzt ein Schachturnier mit 4 Haushalten machen würde, wäre das verboten?
nein, bekanntlich wird Dummheit rechtlich nicht geahndet.

Andererseits weiß man genau, dass manche Menschen sich vielleicht in großer Zahl treffen, aber mit Sicherheit kein Schachturnier durchführen werden :engel:

Desweiteren lese ich: "Grundsätzlich sollen die Bürger auf "nicht notwendige" Reisen und Besuche möglichst verzichten". Sollen bedeutet dann aber trotzdem, dass es erlaubt/legal ist zu Besuchen. Sonst stünde da ja müssen.
richtig.
Antworten