Armin Laschet als nächsten Bundeskanzler

Moderator: FDR-Team

Heiko66
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: 23.10.20, 11:05

Armin Laschet als nächsten Bundeskanzler

Beitrag von Heiko66 »

oder noch schlimmer Markus Söder.

https://www.tagesschau.de/inland/livebl ... z-101.html

Kann ich bitte Angela behalten :thanksalot
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21976
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Armin Laschet als nächsten Bundeskanzler

Beitrag von Tastenspitz »

Nein.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
Czauderna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 07.05.19, 10:44

Re: Armin Laschet als nächsten Bundeskanzler

Beitrag von Czauderna »

Hallo,
seit wann ist denn dieses Forum ein Plauderforum - es heißt doch "Forum Deutsches Recht".
Gruss
Czauderna
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21976
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Armin Laschet als nächsten Bundeskanzler

Beitrag von Tastenspitz »

In der SC ist (fast) alles erlaubt.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
Heiko66
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: 23.10.20, 11:05

Re: Armin Laschet als nächsten Bundeskanzler

Beitrag von Heiko66 »

Tastenspitz hat geschrieben: 16.01.21, 13:53 In der SC ist (fast) alles erlaubt.
Verstehen tue ich das sowieso nicht mehr. Wenn ich eine Frage im Sozialrecht stelle landet es in Recht und Politik. Wenn ich eine in Recht und Politik packe (da gehört die Diskussion wer nächster Bundeskanzler nach aktuellem CDU-Parteitag wird meiner Meinung nach am ehesten hin, dann landet es in der SC)

Vielelicht frage ich morgen was zum Thema Arbeitsrecht und das landet dann im Verbraucherrecht. Wer weiß das schon :mrgreen:

Aber um zum Ausgangspost zu kommen. Laschet oder Söder als Bundeskanzler. Mir graust es davor. Der eine macht die Familienmauschelei salonfähig und ändert seine Meinung schneller als man man in die Hände klatschen kann und der andere spielt mindestens 4 Jahre "Make Bavaria Great Again/Bavaria First". Ok wenn man in Bayern wohnt, ist das vermutlich gut.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25043
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Armin Laschet als nächsten Bundeskanzler

Beitrag von ktown »

Heiko66 hat geschrieben: 16.01.21, 14:16Verstehen tue ich das sowieso nicht mehr. Wenn ich eine Frage im Sozialrecht stelle landet es in Recht und Politik. Wenn ich eine in Recht und Politik packe (da gehört die Diskussion wer nächster Bundeskanzler nach aktuellem CDU-Parteitag wird meiner Meinung nach am ehesten hin, dann landet es in der SC.
Das sie es nicht so mit logischem Verständnis haben, das wissen wir zwischenzeitlich ja schon. :wink:

Aber damit sie es nicht so schwer haben, zitiere ich mal was im Unterforum in der zweiten Zeile steht:
politische Aspekte von Rechtsprechung und Gesetzesvorhaben; rechtliche Aspekte von politischem Agieren
und da gehört eine Laschetwahl nicht dazu, aber ein durch die Politik angedachte Änderung der Freistellungsmöglichkeiten bezüglich Kinderkrankengeld schon.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Heiko66
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: 23.10.20, 11:05

Re: Armin Laschet als nächsten Bundeskanzler

Beitrag von Heiko66 »

Das sie es nicht so mit logischem Verständnis haben, das wissen wir zwischenzeitlich ja schon.
Ah der Moderator kramt mal wieder direkt in der moderatorischen Kompetenzkiste und was findet er als erstes. Klar eine unsachliche Beleidigung. Komischer Weise werde ich immer für Beleidungen direkt abgemahnt. Nur der Moderator genießt hier Narrenfreiheit.
aber ein durch die Politik angedachte Änderung der Freistellungsmöglichkeiten bezüglich Kinderkrankengeld schon.
Aber meine Frage war in wieweit ein potentieller tarifvertraglicher Anspruch anderen Sozialleistungen vorgeht. Das haben Sie nur nicht verstanden (jaja die Sache mit dem logischen Verständnis) und deshalb falsch verschoben.
politische Aspekte von Rechtsprechung und Gesetzesvorhaben; rechtliche Aspekte von politischem Agieren
Und der Laschet vergibt nun nicht mal gern Aufträge innerhalb der Famlie und Bavaria First wäre auch kein rechtlicher Aspekt politischen Agierens?
Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3511
Registriert: 19.05.05, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Armin Laschet als nächsten Bundeskanzler

Beitrag von Froggel »

Heiko66 hat geschrieben: 16.01.21, 16:59 Und der Laschet vergibt nun nicht mal gern Aufträge innerhalb der Famlie und Bavaria First wäre auch kein rechtlicher Aspekt politischen Agierens?
Dann hätten Sie das entsprechend in Ihrem ersten Beitrag als Frage formulieren müssen, um den Bezug zu einer rechtlichen Frage herzustellen. Einfach nur die Feststellung einer Tatsache, die zwar im Bereich der Politik spielt, jedoch keine rechtliche Frage beinhaltet, ist ein Thema für den unsachlichen Bereich.
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25043
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Armin Laschet als nächsten Bundeskanzler

Beitrag von ktown »

Heiko66 hat geschrieben: 16.01.21, 16:59
Das sie es nicht so mit logischem Verständnis haben, das wissen wir zwischenzeitlich ja schon.
Ah der Moderator kramt mal wieder direkt in der moderatorischen Kompetenzkiste und was findet er als erstes. Klar eine unsachliche Beleidigung. Komischer Weise werde ich immer für Beleidungen direkt abgemahnt. Nur der Moderator genießt hier Narrenfreiheit.
Haben sie auch eine andere Schallplatte? Hab übrigens mal ihre Historie angeschaut. Sie haben bisher keine einzige Mahnung. Da hätten es Andere mehr nötig zu jammern. Aber ihre Mimimi-Lesart ist ja ihre Masche.
Heiko66 hat geschrieben: 16.01.21, 16:59
politische Aspekte von Rechtsprechung und Gesetzesvorhaben; rechtliche Aspekte von politischem Agieren
Und der Laschet vergibt nun nicht mal gern Aufträge innerhalb der Familie und Bavaria First wäre auch kein rechtlicher Aspekt politischen Agierens?
Wie Froggel es schon sagte. Dann hätte es so formuliert werden müssen. Aber selbst dann ist es mehr Feuilleton und daher mehr im SC anzusiedeln als in Recht und Politik.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Heiko66
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: 23.10.20, 11:05

Re: Armin Laschet als nächsten Bundeskanzler

Beitrag von Heiko66 »

Dann hätten Sie das entsprechend in Ihrem ersten Beitrag als Frage formulieren müssen
Wie es wurde jetzt verschoben weil ich bei "Kann ich bitte Angela behalten" das Fragezeichen vergessen habe?
Sie haben bisher keine einzige Mahnung
Ich bin mir sicher ich hatte eine innerhalb einer meiner Threads und zwar erst nachem ich auf eine Beleidung geantwortet hatte.
Haben sie auch eine andere Schallplatte?
Zumindest hat meine schon mal keinen Sprung. Soll ich mal ein paar Antworten von Ihnen zusammenkopieren damit Sie gegen Ihren Sprung in der Platte vorgehen können?
Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5636
Registriert: 01.06.07, 18:45
Wohnort: Wehringen

Re: Armin Laschet als nächsten Bundeskanzler

Beitrag von Elektrikör »

Heiko66 hat geschrieben: 16.01.21, 14:16 ... und der andere spielt mindestens 4 Jahre "Make Bavaria Great Again/Bavaria First". Ok wenn man in Bayern wohnt, ist das vermutlich gut.

Ist das nicht seine Aufgabe?

Gut, als bekennender Bayer bin ich da vielleicht etwas voreingenommen :wink:


MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet
MichiFed
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: 10.03.12, 08:36

Re: Armin Laschet als nächsten Bundeskanzler

Beitrag von MichiFed »

ktown hat geschrieben: 16.01.21, 17:55 Da hätten es Andere mehr nötig zu jammern.
Nutzt nur nix. :mrgreen:
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21976
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Armin Laschet als nächsten Bundeskanzler

Beitrag von Tastenspitz »

Mimimi.....Ja. Schon schlimm wenn man gegen seinen Willen gezwungen wird in so einem Forum zu schreiben. :ironie:
BTT:
Heiko66 hat geschrieben: 16.01.21, 11:46 noch schlimmer Markus Söder.
Der macht wenigsten seinen Job. Und so weit ich mich erinnern kann, ist Laschet im Moment der Kandidat für den Job.
Söder würde das nur machen, wenn er von CDU und CSU dafür nominiert würde. Und das ist derzeit nicht das Thema.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
Heiko66
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: 23.10.20, 11:05

Re: Armin Laschet als nächsten Bundeskanzler

Beitrag von Heiko66 »

Der macht wenigsten seinen Job.
Wie war das doch noch mit Kreuzerlass, Corona-Tests, Grenzpolizei und Asyl-Touristen?
Und so weit ich mich erinnern kann, ist Laschet im Moment der Kandidat für den Job.
So ja auch mein Threadtitel. Aber stimmt schon fast alles ist besser als Söder. Wobei die Interessantere Frage für die CDU/CSU-wählende Oma die Ihre Heizung noch bezahlen möchte dürfte sein, wer von beiden knickt am Ende stärker vor den Grünen ein um regieren zu können.

Gefühlt würde ich sagen als Machiavellist aus dem Lehrbuch dürfte uns unter Söder Schlimmeres blühen. Der beschließt trägt dann fast alles mit, so lange er nur die Krone bekommt.
Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2452
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Armin Laschet als nächsten Bundeskanzler

Beitrag von Niemand2000 »

Heiko66 hat geschrieben: 17.01.21, 19:56fast alles ist besser als Söder.
Was wäre denn Ihr Lieblingskanzler/in?
Antworten