Ungleichungen

Moderator: FDR-Team

Antworten
Nordland
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2982
Registriert: 20.08.05, 13:30

Ungleichungen

Beitrag von Nordland »

Neulich bekam ich mal wieder die Empfehlung, auf das Größer-als- bzw. Kleiner-als-Zeichen zu verzichten. Das sei vielen Menschen nicht geläufig. Wohlgemerkt, es ging nicht um die Stilfrage, da es sich nicht um ein wichtiges Dokument, sondern lediglich um eine Darstellung zur Illustration handelte. Es ging um die Verständlichkeit.

Ist es tatsächlich so, dass ihr nicht wisst, was eine Darstellung wie ">123" oder "<321" bedeutet? Bezogen ist die Situation übrigens auf ein Umfeld, in dem jede Person über einen Hochschulabschluss verfügt.
Vi sono momenti, nella Vita, in cui tacere diventa una colpa e parlare diventa un obbligo. Un dovere civile, una sfidamorale, un imperativo categorico al quale non ci si può sottrarre.
Oriana Fallaci (1929-2006)
hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7332
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Ungleichungen

Beitrag von hambre »

Ist es tatsächlich so, dass ihr nicht wisst, was eine Darstellung wie ">123" oder "<321" bedeutet?
Ich weiß, was die Zeichen bedeuten und würde auch von einem Hauptschüler erwarten, dass er die Bedeutung dieser Zeichen kennt.

Allerdings kommt es auch auf den Kontext an. Die Verwendung in einem Fließtext würde ich für ungewöhnlich halten.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 26556
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Ungleichungen

Beitrag von ktown »

Irgendwie weiß ich derzeit nicht, worauf die Frage abzielt. Bin mal gespannt wo das hinführt. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22551
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Ungleichungen

Beitrag von Tastenspitz »

Hab auch schon überlegt. Konnte bisher keinen Zusammenhang zu AFD, Hooligans, Deutschland über alles oder HSV herstellen. Schaun mer mal. :)
Immerhin hat er es gleich in seinem Forumsteil gepostet. Spart man sich das Verschieben... :mrgreen:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5746
Registriert: 01.06.07, 18:45
Wohnort: Wehringen

Re: Ungleichungen

Beitrag von Elektrikör »

Hallo,

Ist vielleicht heutzutage nicht mehr so, aber ICH hab die Zeichen mit den Buchstaben und den Zeichen für die Grundrechenarten in der Grundschule gelernt
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet
MichiFed
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 611
Registriert: 10.03.12, 08:36

Re: Ungleichungen

Beitrag von MichiFed »

Nordland hat geschrieben: 09.03.21, 23:48 Neulich bekam ich mal wieder die Empfehlung, auf das Größer-als- bzw. Kleiner-als-Zeichen zu verzichten.
Es liest sich flüssiger ohne. Außerdem reduzierst du Missverständnisse unter dem Promill das die Zeichen nicht kennt.
Foerster
FDR-Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 22.12.18, 10:19

Re: Ungleichungen

Beitrag von Foerster »

Nordland hat geschrieben: 09.03.21, 23:48 Ist es tatsächlich so, dass ihr nicht wisst, was eine Darstellung wie ">123" oder "<321" bedeutet? Bezogen ist die Situation übrigens auf ein Umfeld, in dem jede Person über einen Hochschulabschluss verfügt.
Für andere kann ich natürlich nicht sprechen. Ich vermute, ich weiß was, wenn auch nur die Hälfte. . ">" bedeutet "bis zu", das findet man in Produktbeschreibungen. Es meint z. B.: die Diagonale dieses Bildschirms ist bis zu 123 cm lang.
Foerster
FDR-Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 22.12.18, 10:19

Re: Ungleichungen

Beitrag von Foerster »

Nun hab ich auch die Lösung für`s andere. - "<" bedeutet "kleiner als". Es kommt nicht so häufig vor, aber man kann schreiben: Früher war ich < heute.
hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5690
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: Ungleichungen

Beitrag von hawethie »

Früher war ich < heute.
Der Satz ist so unverständlich.
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.
Aus Erfahrung: Krebsvorsorge schadet nicht.
Dummerchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10975
Registriert: 21.01.05, 22:43
Wohnort: Der Kohlenpott hat mich wieder!

Re: Ungleichungen

Beitrag von Dummerchen »

Foerster hat geschrieben: 21.10.21, 00:35 ">" bedeutet "bis zu", das findet man in Produktbeschreibungen. Es meint z. B.: die Diagonale dieses Bildschirms ist bis zu 123 cm lang.
Wo ist der Facepalm-Emoji, wenn man ihn braucht?
Das ist das "größer als"-Zeichen, z.b. anti-Hbs>1000 IU/ml oder 4>2. Vielleicht doch mal mit den Kindern Mathe-Hausaufgaben machen?
The nine most terrifying words in the English language are, 'I'm from the government and I'm here to help.'
Ronald Reagan
40th president of US (1911 - 2004)
Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8915
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Ungleichungen

Beitrag von Chavah »

Die Grundfrage ist doch, von wem die "Empfehlung" kommt. Wenn der Arbeitgeber die Zeichen nicht will, dann ist dem Folge zu leisten. Wenn es von woanders her kommt, muss man prüfen, ob man sich daran halten muss oder eben nicht.

Chavah
hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5690
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: Ungleichungen

Beitrag von hawethie »

">" bedeutet "bis zu", das findet man in Produktbeschreibungen. Es meint z. B.: die Diagonale dieses Bildschirms ist bis zu 123 cm lang.
bist du dir da sicher?
Ich habe einen TV mit einer Diagonalen < 100cm. D.h. die Diagonale ist kleiner als 100 cm.
Mein nächster wird eine Diagonale > 100 cm haben - also größer als 100 cm in der Diagonalen haben.

Das ist auch ziemlich einfach, wenn man sich das Zeichen wie einen Trichter vorstellt: die spitze zeigt immer zum kleineren Teil der Ungleichung gross> normal > klein
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.
Aus Erfahrung: Krebsvorsorge schadet nicht.
Nordland
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2982
Registriert: 20.08.05, 13:30

Re: Ungleichungen

Beitrag von Nordland »

Chavah hat geschrieben: 21.10.21, 14:48 Die Grundfrage ist doch, von wem die "Empfehlung" kommt. Wenn der Arbeitgeber die Zeichen nicht will, dann ist dem Folge zu leisten. Wenn es von woanders her kommt, muss man prüfen, ob man sich daran halten muss oder eben nicht.

Chavah
Da mach dir man keine Sorgen über. Mein Job ist >sicher :daumenhoch .
Vi sono momenti, nella Vita, in cui tacere diventa una colpa e parlare diventa un obbligo. Un dovere civile, una sfidamorale, un imperativo categorico al quale non ci si può sottrarre.
Oriana Fallaci (1929-2006)
Foerster
FDR-Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 22.12.18, 10:19

Re: Ungleichungen

Beitrag von Foerster »

hawethie hat geschrieben: 21.10.21, 08:13
Früher war ich < heute.
Der Satz ist so unverständlich.
Weshalb? Früher war ich kleiner als heute. :) (z. B. als Kind)

Ich habe den Verdacht, es könnte UserInnen geben, die der Annahme sind, irgendetwas von dem, was ich geschrieben habe, wäre ernst gemeint. :)
Antworten