Nebenkostenabrechnungs Zeitraum verlängert

Moderator: FDR-Team

Antworten
glencoe06
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 16.02.21, 08:15

Nebenkostenabrechnungs Zeitraum verlängert

Beitrag von glencoe06 »

Hallo und guten Morgen in die Runde :)
ich hätte mal eine Frage und würde gerne wissen wie bei folgendem die Rechtslage ist.

Familie X wohnt zur Miete und der Abrechnungszeitraum der NK lag immer August bis August, die Nebenkostenabrechnung bekam diese dann im November/Dezember des selben Jahres.


Im November 2019 erhält Familie X , mit der Abrechnung 08.2018- 08.2019, ein Schreiben das man einmalig auf eine Abrechnung von 16 Monate geht.

Die Begründung: umstellt auf Abrechnung 01.01 bis 31.12


Heizung und Strom werden immer im Juni abgelesen!


Jetzt die Fragen:


1. ist sowas rechtens

2. da im Juni Heizung und Strom abgelesen werden, würden ja knapp 6 Monate in der einmaligen 16 Monatsabrechnung fehlen, da weder Heizung noch Strom erneut abgelesen wurden. (beim Strom beziehe ich mich hier auf den Hausstrom der auf die Mieter umgelegt wird). Dies hätte ja spätestens ende Dezember noch einmal geschehen müssen?!
Nachtrag:
3. jetzt ist ein Aushang im Hausflur das die Heizung am 4.3 abgelesen wird


Weder Vermieter noch Hausverwaltung geben der Familie noch den anderen Mietern über diese Fragestellung Anworten!

Wie sieht da die Rechslage aus?
Ich hoffe mein Post ist verständlich :rolleyes:


Vielen Dank fürs lesen
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25043
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Nebenkostenabrechnungs Zeitraum verlängert

Beitrag von ktown »

Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
glencoe06
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 16.02.21, 08:15

Re: Nebenkostenabrechnungs Zeitraum verlängert

Beitrag von glencoe06 »

Danke
das hatte ich auch schon gefunden aber da werde ich leider nicht wirklich schlau draus :?

Denke das man wartet bis dann mal die Nebenkostenabrechnung kommt und diese dann einem Anwalt vorlegt.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25043
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Nebenkostenabrechnungs Zeitraum verlängert

Beitrag von ktown »

Wieso? Es sagt doch eindeutig auf die Frage
glencoe06 hat geschrieben: 16.02.21, 09:451. ist sowas rechtens
folgendes:
Ist ein sachlicher Grund gegeben, darf der Vermieter die Lage des Abrechnungszeitraums einseitig ändern.
und
Ohne einen sachlichen Grund ist eine Änderung des Abrechnungszeitraums nicht möglich.
Heißt für mich. Er muss begründen, wieso er wechseln will und wenn er wechselt dann
Möchte der Vermieter die neue Lage des Abrechnungszeitraums einführen, besteht die Schwierigkeit, dass zwischen dem früheren und dem neuen Abrechnungszeitraum keine vollen 12 Monate liegen, sondern nur ein kürzerer Zeitraum (sogenannter Rumpfzeitraum).
Will er wie hier den Zeitraum verlängern dann
Zum anderen darf er ausnahmsweise einmalig und nur dann, wenn alle Mieter einverstanden sind, den Abrechnungszeitraum um den Rumpfzeitraum erweitern, also die Nebenkostenabrechnung über eine längere Dauer als 12 Monate bis hin zum neuen Abrechnungszeitraum erstellen (Bundesgerichtshof (BGH), Urteil vom 27.07.2011, Az:. VIII ZR 316/10, wobei es sich um einen Abrechnungszeitraum von 19 Monaten ging). Damit haben die Karlsruher Richter eine Ausnahme von dem Grundsatz geschaffen, dass die Dauer des Abrechnungszeitraums 12 Monate überschreiten darf.
Alles andere ist selbsterklärend.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6806
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Nebenkostenabrechnungs Zeitraum verlängert

Beitrag von hambre »

Nur wenn der Mieter einverstanden ist, darf der Abrechnungszeitraum verlängert werden.

Ohne Einverständnis des Mieters darf der Abrechnungszeitraum dann verkürzt werden, wenn es dafür einen sachlichen Grund gibt und dieser vom Vermieter mitgeteilt wird.
jetzt ist ein Aushang im Hausflur das die Heizung am 4.3 abgelesen wird
Das wäre nur zulässig, falls es sich um elektronische Heizkostenverteiler handelt, bei denen man noch am 4.3. den Zählerstand vom 31.12. ablesen kann. Diese Möglichkeit bieten fast alle elektronischen Heizkostenverteiler. Bei Verwendung von Verdunsterröhrchen wäre eine Ablesung erst am 4.3. nicht zulässig.
glencoe06
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 16.02.21, 08:15

Re: Nebenkostenabrechnungs Zeitraum verlängert

Beitrag von glencoe06 »

Einverstanden, naja wir haben das Schreiben zur Kentniss genommen (kam im Nov 2019) und ab Januar war schon wieder eine neue Hausverwaltung und so hat man das Schreiben nicht mehr bedacht.

Es gibt nur Verdunströhrchen
Antworten