NK-Aufteilung Wohnungen bzw. Tiefgarage

Moderator: FDR-Team

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6502
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: NK-Aufteilung Wohnungen bzw. Tiefgarage

Beitrag von Zafilutsche »

PyramSo hat geschrieben: 03.05.21, 14:00
PyramSo hat geschrieben: 03.05.21, 12:15 Ist normales Mietshaus.
Auch Läden kann man ganz normal vermieten ...
Was man halt so als "normaler Gewerbemietvertrag" bezeichnen kann. :oops:
Bei manchen Staaten gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat. [Freiheit f. Assange]
PyramSo
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 175
Registriert: 06.02.15, 17:04

Re: NK-Aufteilung Wohnungen bzw. Tiefgarage

Beitrag von PyramSo »

Wie komplex der Laden vermietet ist, kläre ich vielleicht dann nächstes Jahr ;-)
Für dieses Jahr reicht mir der gordische Knoten der Parkplätze ...
Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6502
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: NK-Aufteilung Wohnungen bzw. Tiefgarage

Beitrag von Zafilutsche »

Bei uns ist das beispielsweise (wenn auch etwas unglücklich)so:
Zwei Mehrfamilienhäuser und ein Garagenhof mit z.B. 18 Garagen auf einem "Flurstück!" .
Die beiden Häuser werden getrennt verwaltet. Grund war, dass der früherer Bauträger erst Haus 1 und später Haus 2 fertig gestellt hatte.
Die Einstellplätze stehen auf dem gemeinschaftlich genutzten Flurstück (Grundstück).
Beispielsweise hat die Wohnung wo lt. Teilungserklärung ein Stellplatz/Garage zugeordnet ist, einen Miteigentumsanteil von z.B. 1/1800.
Ergo werden die Betriebskosten Anteilig umgelegt. Wer beispielsweise 5 Stellplätze besitzt trägt 5/1800el der Kosten.
Es könnte somit sein, dass Miteigentumsanteile an nicht im Wohnhaus wohnende Eigentümer übertragen worden sind.
Das ist dummerweise mit einem Anteil passiert, welches mein vor Eigentümer (eine ältere Dame- welche kein Auto hatte) diesen Anteil ohne die Tragweite abschätzen zu können- ich möchte sagen "verzapft" hatte. Regelrecht verschenkt und die Hausgemeinschaft erlebte ihr blaues Wunder als der nicht im Haus Wohnende Miteigentümer mit 1/1800el. Anteil alleine die Einstimmigkeit aller im Haus wohnenden Miteigentümer rechtskonform durchbrach. Solche "Fehler" bügelt man halt nicht mehr aus. Aber in der Folge hat mein Mieter keinen Stellplatz/Garage und muß folglich dafür auch keine Kosten in einer Nebenkostenabrechnung tragen. :wink:
Bei manchen Staaten gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat. [Freiheit f. Assange]
PyramSo
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 175
Registriert: 06.02.15, 17:04

Re: NK-Aufteilung Wohnungen bzw. Tiefgarage

Beitrag von PyramSo »

Es gibt aber noch eine Welt jenseits der Teilungserklärungswelt ...
Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6502
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: NK-Aufteilung Wohnungen bzw. Tiefgarage

Beitrag von Zafilutsche »

PyramSo hat geschrieben: 03.05.21, 16:54 Es gibt aber noch eine Welt jenseits der Teilungserklärungswelt ...
Sie haben recht. Aber Mieter wissen nicht immer ob und wenn ja, was die TK genau beinhaltet. Man sieht ja als Mieter nur die Informationen die die Nebenkostenabrechnung beinhalten und was der Mietvertrag /Hausordnung hergibt.
Bei manchen Staaten gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat. [Freiheit f. Assange]
Antworten