1 Monats Miete rückstand ,Kündigung?

Moderator: FDR-Team

Antworten
natureonemusic
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 24.01.09, 20:39

1 Monats Miete rückstand ,Kündigung?

Beitrag von natureonemusic » 24.05.09, 11:21

Herr W hat eine frage

er hat eine MM rückstand aufgrund Privater Probleme und Fianziellen ängpässen wegen Unterhaltszahlung, Kann der Mieter ihn Kündigen? oder ist es möglich die offene Meite in je 2 Raten abzuzahlen , muss er das schriftlich ankündigen das heist kann er den Vermeitern eine schriftstück aufsetzen und ihnen dann in den Briefkasten werfern??
Desweitern hat er noch 100€ der Kaution nicht bezahlt , bzw die sind noch offen aber es wurde abgemacht hat die erst Bezahlt werden wenn der VM die schäden an der Wohnung behoben hat,

Danke im vorraus

pcwilli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4301
Registriert: 05.01.06, 17:30
Wohnort: Hattingen

Beitrag von pcwilli » 24.05.09, 12:49

Also wenn ich eine Mietschuld hätte, würde ich mich nicht in die Anonymität des Postkastens zurückziehen und hoffen das der Vermieter meinen Vorschlag annimmt.

Er brauch es nicht.

Aus diesem Grund schon wäre es angebracht sich mit dem Vermieter zusammen zu setzen und eine Möglichkeit der Rückzahlung besprechen und die Wünsche des Vermieters auch mal anhören.

Normalerweise kann er bei einer Monatsmiete nicht wegen der fehlenden Miete kündigen, er kann aber eine Abmahnung wegen unpünktlicher Mietzahlung schreiben.

Das mit der Kaution hat jetzt nichts mit der Mietzahlung zutun, da darüber ja eine Abmachung besteht.

Also, nicht einfach was in den Briefkasten werfen, sondern das Gespräch suchen und Verhandeln wenn ein Verhandeln möglich ist.
Zerstreutheit ist ein Zeichen von Klugheit und Güte. Dumme und boshafte Menschen sind immer geistesgegenwärtig. (Zitat von Charles Joseph Fürst von Ligne)

Peacekeeper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 507
Registriert: 31.03.07, 13:46

Beitrag von Peacekeeper » 24.05.09, 18:26

Genau, reden ist immer erst einmal besser als schreiben. Ein guter Vermieter hat sicher auch ein Interesse an einer Fortführung von Mietverhältnissen.

Da Sie als Mieter eine Mietschuld haben sollten Sie auch den ersten Schritt machen und ehrlich Ihre finanzielle Situation offenlegen .Machen Sie dieses nicht, macht der Vermieter den ersten Schritt allerdings dann wohl schriftlich.......
Man muss nicht alles wissen, man sollte nur wissen wo alles steht.

natureonemusic
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 24.01.09, 20:39

Beitrag von natureonemusic » 24.05.09, 19:25

danke
für die Hilfe ich werde auf jeden fall mit meinen Vm reden und ich sagen das ich die miete die offen ist in 2 Monatsraten ableisten werde , das werde ich auch schriftlich schlissen

natureonemusic
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 24.01.09, 20:39

Beitrag von natureonemusic » 16.06.09, 18:34

So habe mit den Vermeiter gesprochen , er meinte doch kaken dreist ich wäre ne schmarotzer ich sollte gefälligst bis zum samstag ausziehen diese woche , er will mit solchen leuten nicht in einem Haus wohnen , auf sowas kommt er nicht zu recht was mirt den einfallen würde ect

oo der gute man hat ne rad ab

Antworten