ausgelaufene pacht

Moderator: FDR-Team

Antworten
darkles
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 26.07.08, 13:27

ausgelaufene pacht

Beitrag von darkles » 08.12.09, 09:46

Ich hoffe ich bin hier richtig , wenn nicht bitte ich um Entschuldigung.

Folgender Fall:

Meine Schwiegereltern besitzen in Thüringen eine Doppelhaushälfte und das hinter dem Haus gelegene Grundstück wurde damals schon von derern Großelten Gepachtet ( zur Garten nutzung) dieser Pachtvertrag wurde dann auch immer wieder weiter Vererbt.
Durch zahlreichen Umzügen meiner Schwiegerelten ist allerdings der Pachtvertrag verloren gegangen - die Pacht wurde aber immer pünktlich gezahlt auch in den letzten Jahren in denen der Garten nicht mehr genutz wurde.
Vor einigen tagen ruft nun der ehem. Nachbar an und meinte sie sollen ihren Müll aufräumen, er habe nun das Grundstück Gepachtet -- Eingezäunt, die ca 60 jahre alten Fichten gefällt und auch die Gartenhütte abgerissen.
Als meine Schwiegereltern dann am Grundstück angekommen waren sahen sie das der Nachbar den gesammten inhalt ihrer Gartenhütte ( Werkzeug und ältere Elektrogeräte) auf einen haufen geworfen hatte --- nicht einmal abgedeckt und der Witterung frei ausgesetzt.


Hätten meine Schwiegereltern nicht darüber Informiert werden müssen das der Pachtvertrag ausläuft ?
Durfte der Nachbar einfach die Gartenhütte die ja nicht sein Eigentum war einfach abreisen ?
Wie ist das eigentlich mit den alten Fichten? Dürfen die einfach so ohne erlaubniss Gefällt werden ??

danke für eure antworten

Strider
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14272
Registriert: 13.09.04, 16:14

Beitrag von Strider » 08.12.09, 11:19

Kommt auf den Inhalt der des Pachtvertrages an. Wenn dieser auf unbestimmte Zeit läuft, hätte der Verpächtiger kündigen müssen. So oder so, kann nicht einfach durch den Verpächter oder neuen Pächter einfach geräumt werden.

Ob die Fichten gefällt werden durften, müsste bei der Gemeinde gefragt werden. Wenn die nichts dagegen hat und der Verpächter auch nicht, kann der Pächter die natürlich fällen.

Antworten